ProMediaNews

Erfolgreicher Test

d&b Soundscape überzeugt im Praxiseinsatz bei Hauptversammlung der Porsche SE

Im Rahmen der diesjährigen Aktionärsversammlung der Porsche Automobil Holding SE in Stuttgart testete Neumann&Müller Veranstaltungstechnik das „Soundscape“-System von d&b audiotechnik im Praxiseinsatz. Ergänzend zu den technischen Lösungen, die N&M für den sicheren Ablauf der Veranstaltung in der Porsche Arena konzipierte und einsetzte, installierten die Techniker das neue DS100-System sowie die dafür nötigen zusätzlichen Lautsprecher. 

Blick auf die Bühne und den Zuschauerraum bei der Hauptversammlung der Porsche SE
Hauptversammlung der Porsche SE in Stuttgart (Bild: Porsche SE)

Im Vorfeld wurde das Setup mit ArrayCalc vorgeplant, die Lautsprecher exakt wie hier vorgegeben aufgehängt, und später via Dante-Schnittstelle in das bestehende Mono-System integriert. Die Höreindrücke waren überaus angenehm und die Ortung der Redner auf der Bühne funktionierte von verschiedensten Positionen in der Halle sehr gut. Bei den standardmäßig durchgeführten Sprachverständlichkeitsmessungen ergaben sich zwar keine Unterschiede zwischen „Soundscape“ und dem Mono-Mix, gehört war der positive Eindruck einer Beschallung mit exakter Ortungsmöglichkeit allerdings ganz klar zu unterscheiden. Das Ergebnis des Praxistests überzeugte in puncto Performance und empfiehlt sich klar für Sprachanwendungen dieser Art.

Anzeige

Das ist auch das Ziel des neuen Systems, das N&M für den Einsatz bei Tagungen, Konferenzen und vielfältigen weiteren Sprachanwendungen vorsieht: Dass das Publikum die Redner auf der Bühne einer exakten Position zuordnen und daher dem Gesagten viel besser folgen kann. Dies wiederum macht es ihm leichter, das Inhaltliche aufzunehmen und dadurch nicht so schnell zu ermüden.

„Gleichzeitig konnte durch Erhöhung der maximal erzielbaren Lautstärke die Performance der Beschallungsanlage und dadurch auch die Linearität des Systems noch einmal gesteigert werden“, so N&M Projektleiter Matthias Kübler, „da pro Quelle weniger Energie über die Lautsprecher in den Raum abgegeben werden muss, um die Ortung zu erzielen.“ Dadurch würde weniger Störschall den Raum anregen, was für ein harmonisches Zuhören wichtig ist.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: