Neue Vereinbarungen für den DACH-Markt

ISE 2018: Digital Projection gibt Partnerschaft mit Comm-Tec bekannt

Digital Projection hat auf der ISE 2018 eine neue Vertriebspartnerschaft bekanntgegeben: Ab sofort übernimmt der Distributor Comm-Tec den gesamten Digital Projection-Vertrieb für Österreich und die Schweiz und in Deutschland den Vertrieb für die Bereiche Pro-AV sowie Education. 

Andreas Voss (li) und Carsten Steinecker (re) auf der ISE 2018
Andreas Voss (li) und Carsten Steinecker (re) besiegelten die Partnerschaft zwischen Digital Projection und Comm-Tec auf der ISE 2018. (Bild: Claudia Rothkamp)

Aus Sicht von Digital Projection ist dies genau die richtige Verbindung zum passenden Zeitpunkt und am richtigen Ort. So meint Andreas Voss, Sales Manager von Digital Projection für den DACH-Markt: “In den vergangenen drei bis vier Jahren ist die Marke Digital Projection sowie deren Marktpräsenz im DACH-Markt deutlich gewachsen. In dieser Zeit waren wir in Kontakt mit Comm-Tec und jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt für diese Kooperation: Somit erreichen wir die AV-Händler und -Berater, die mit Comm-Tec zusammenarbeiten. Ich freue mich auf diese Zusammenarbeit, die unser Business auf das nächste Level heben wird. Aus unserer Sicht ist Comm-Tec die ideale Wahl, da Comm-Tec in den Märkten, auf die wir uns fokussieren möchten, nicht nur ein umfassendes Netzwerk, sondern auch einen sehr guten Ruf hat.”

Anzeige

Ein weiterer Vorteil für beide Seiten: Der Hauptsitz des Distributors Comm-Tec befindet sich in Uhingen – lediglich 30 km von der Deutschlandniederlassung von Digital Projection entfernt. Diese örtliche Nähe soll nicht nur den Herstellersupport erleichtern, sondern ebenfalls gemeinsame Promotionaktionen und Kampagnen der beiden Unternehmen vereinfachen, beispielsweise Händlerschulungen am Comm-Tec-Sitz oder gemeinsame Roadshows.

Auch Comm-Tec Geschäftsführer Carsten Steinecker freut sich über die neue Zusammenarbeit: “Das Portfolio von Digital Projection stellt ein umfassendes Angebot für das obere Marktsegment dar, welches noch viel Wachstumspotenzial bietet. Die Marke ist für ihre führenden Produkte im Bereich der Lasertechnologie bekannt, die aber gleichzeitig kosteneffizient sind. So werden sich z. B. die Modelle EV5000 und EV6500 einer großen Nachfrage im Projektbereich erfreuen, da sie eine große Lücke im Markt füllen: Sie sind technologisch auf dem neuesten Stand und dennoch bezahlbar.”

Steinecker ist außerdem überzeugt, dass die neue Partnerschaft auch den Systemintegratoren zugutekommen wird, da sie nun sowohl von dem Mehrwert des Distributors als auch von innovativen Produkten in den jeweiligen Bereichen profitieren könnten. Dies führe außerdem zu einem herausragenden Service in jeder einzelnen Verkaufsphase – auch in Sachen Pre- und After-Sales.

Die neue Vereinbarung ist ab sofort gültig, sodass Kunden direkt mit Comm-Tec in Kontakt treten können.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: