ProMediaNews

Stand A50 in Halle 9.1

Light + Building 2018: Abus Videoüberwachung gibt Serviceversprechen

ABUS Videoüberwachung

Abus

Einige Hersteller von Videoüberwachung bieten heutzutage deutlich mehr als State-of-the-Art-Technologie, um sich vom Markt abzuheben. Auf der Light + Building 2018 (18.-23.03.2018) präsentiert Abus mit den Updates der IP-Kameraserien „Advanced“ und „Basic“ deshalb technisch versierte Kameras mit umfassendem Kundensupport für ein langfristiges Zufriedenheitsversprechen. Intelligente Vernetzungsmöglichkeiten mit den Abus Sicherheitstechnologien Alarm und Zutrittskontrolle sowie eine Bedienung per App bieten intuitiven Bedienkomfort und runden das Produktpaket ab.

Anzeige

Videoexperten sind sich einig: Ein zuverlässiger Support ist wichtig. Abus bietet mit der IPCA (Internet Protocoll Camera Advanced) und IPCB (Basic)-Serie daher IP-Kameras, die über technische Features wie einem Kamerabild in 4 Mpx oder True-WDR Gegenlichtverhalten verfügen.

Das Produktpaket bietet technischem Support vor Ort sowie der Abus Service-Hotline. Auch die Vernetzungsmöglichkeiten entsprechen heutigen Erwartungen: Auf Wunsch können Abus IP-Kameras mit Alarm- und Zutrittskontrollsystemen des Herstellers zu umfassenden Haussicherheitssystemen vernetzt werden und bieten damit ein Plus an Sicherheit.

Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, die Abus IP-Kameras im Zusammenspiel mit Alarm und Zutrittskontrolle auf der Light + Building 2018, Stand A50 in Halle 9.1 live zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: