Achim Hannemann bloggt

ISE 2018: Epson, Optoma, Screeninnovations & andere Entdeckungen

Epson Projektion
Epson Projektion (Bild: Achim Hannemann)

 

Innovationen bei Screeninnovations 

Der US-amerikanische Projektionswand-Hersteller stellt die erste drahtlose, kabelfreie, motorische Leinwand auf dem Markt vor. Solo / Solo Pro wird mit einer wiederaufladbaren Lithiumbatterie betrieben, die zwei Jahre halten kann. Und natürlich auch wieder aufgeladen werden kann.

Anzeige

Der Vorteil: Oft wird eine Leinwand nach endgültiger Fertigstellung des Gebäudes nachträglich eingebaut. Soll es eine motorisch herabfahrende Leinwand sein, hilft dann normalerweise nur noch Schlitze klopfen, um ein Stromkabel hin zu legen.

Das spart man sich mit Solo. Zusätzlich wurde sie für den Einsatz in hellen Umgebungen entwickelt, denn eine spezielle Beschichtung unterdrückt das Umgebungslicht. Versionen für Front- oder Rückprojektion werden hier gezeigt.

Durch neue leichte, leistungsstarke und hochauflösende Projektoren mit Super Weitwinkel Optiken – von denen wir früher geträumt haben – können mithilfe geeigneter Bildflächen viele kreative Anwendungen geschaffen werden. Es müssen nicht immer Monitore sein…

Gut eingepackt mit Proquitta

Für eine Outdoor-Projektionsanwendung ist vor allem auf den Schutz des Projektors zu achten. In Halle 15 entdeckte ich das italienische Unternehmen Proquitta, welches sich auf die Herstellung von Outdoor Gehäusen für Projektoren spezialisiert hat. Nicht nur das Design ist gelungen, auch die integrierte Klimatisierung zum Beamer-Schutz und -Wohlbefinden ist perfekt.

Proquitta Beamer Outdoorgehäuse
Proquitta Beamer Outdoorgehäuse (Bild: Achim Hannemann)

Heim bis Hell bei Optoma

Bei Optoma auf dem ISE-Stand werden Produkte für die unterschiedlichsten Anwendungen und Lebensbereiche gezeigt. Aufgebaut sind Szenarien wie Heimkino mit 4K Laserprojektion, Konferenzraumtechnik mit dem neuen DuraCore Laserprojektor (ZU1050) mit 20000 Lumen, Indoor LED Screens und eine Kuppelprojektion mit nur einem Projektor (ZU850). Mit einer spezieller Optik (BX-CTADOME) ist ein Durchmesser von 3m darstellbar.

Weitere Innovationen wurden wiederaufgebaut, wie Le Petit Chef, ein 4k-Projektions-Mapping, Augmented Climbing, ein interaktives Spiel und Digital Signage am POS.

Die 20000 Lumen Show bei Epson

Epson präsentierte zum ersten Mal den 4K-3LCD Laser Projektor. Der EB L1200Q strahlt mit 12000 Lumen. Der große Bruder 8 EB L20000 U strahlt mit 20000 Lumen und mit WUXGA Auflösung.

Tolle Möglichkeiten bietet der Spotprojektor EV 100. Der leise 2000 Beamer kann als Spotlight oder Mapping von Ausstellungsstücken eingesetzt werden. Die Fotos zeigen einige Anwendungsideen.

 

 

Eine komplette Range an Laserprojektoren, EB-L615U, EB-L610U, EB-L610W, EB-L510U and EB-L400U, in den unterschiedlichsten Helligkeiten hat Epson dieses Jahr auf der ISE im Programm.

Verpassen sollte man nicht den mit 8 x EB L25000 Projektoren projizierten Film. Durch die konkave und nach hinten leicht gewölbte Projektionsfläche und in Verbindung mit dem Content aus Real und Animation, wird fast schon ein 3D-Bilderlebnis geweckt.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: