Prolight + Sound 2019

Die Prolight + Sound 2019 wird vom 2. bis 5. April 2019 erneut zum Treffpunkt der Branche. In noch engerer Verzahnung mit der Musikmesse wird der Fokus dabei verstärkt auf den fachlichen Austausch gelegt. Große Key-Player am Markt sowie zahlreiche neue Hersteller und Dienstleister haben ihre Teilnahme zugesagt, viele davon mit einer noch umfangreicheren Präsentation als bisher.
NAL SYSTEM berichtete auch wieder in diesem Jahr über Eindrücke und Highlights der internationalen Messe der Technologien und Services für Entertainment, Media und Creation.

PLS 2018

2017 konnte die Messe 45.100 Besucher aus dem In- und Ausland sowie 950 Aussteller verzeichnen, 64 % davon aus dem Ausland – ein deutliches Zeichen für die Internationalität der Prolight + Sound. Dabei stehen laut Besucherbefragungen insbesondere die Themen Audio- und Beschallungstechnik, Lichttechnik und Bühnentechnik im Mittelpunkt des Interesses, aber auch die Medientechnik sowie die Projektions- und Displaytechnik können mit 31 % bzw. 24 % ein großes Interesse verzeichnen. Laut der Messe Frankfurt zählt der Produktbereich Media Technology & Systems Integration sogar zu den Wachstumsfeldern der Prolight + Sound.

Immersive Technologien

Die Prolight + Sound 2018 präsentierte unter anderem neue Angebote zu immersiven Technologien, welche die Grenzen zwischen Realität und virtueller Wahrnehmung verschwimmen lassen. So fand am Donnerstag, 12. April 2018, erstmals das „Immersive Technology Forum“ statt – eine Seminarreihe rund um Themen wie 3D-Audio, Virtual Reality, 360°-Film und Holographie. Darüber hinaus gab es mehrere Sonderareale auf der Prolight + Sound, in denen Aussteller immersive Hörerlebnisse präsentieren. Das Programm des Immersive Technology Forums wurde gemeinsam mit Experten aus der Praxis gestaltet und richtet sich sowohl an Content-Produzenten sowie Fachkräfte aus dem Technik- und Rundfunk-Bereich als auch an Event-Manager und -Organisatoren.

Geboten wurden beispielsweise ein 3D-Audio-Workshop, ein Vortrag zu den Einsatzmöglichkeiten von 3D-Audio in Theatern sowie Einblicke in die kreative Nutzung von Virtual und Augmented Reality und weiteren Trend-Technologien im Eventbereich – von interaktiven Exponaten bis hin zu immersiven Raumerlebnissen.

Sonderareale zu 3D- und Immersive Sound

Einige Aussteller der Prolight + Sound waren auch mit eigenen Präsentationsarealen rund um immersiven Sound vertreten. So stellte d&b audiotechnik die d&b Soundscape vor – eine Art Werkzeugkasten, mit dem sich immersive Hörerlebnisse erzeugen lassen. Am Messedienstag, -mittwoch und -donnerstag standen jeweils Präsentationen zu Entwicklung, Konzept und Einsatzmöglichkeiten von d&b Soundscape sowie praxisorientierte Workshops auf dem Programm. In Halle 3.1 gestalteten Alcons Audio und Astro Spatial Audio einen gemeinsamen Demo-Bereich, in dem eine Immersive-Sound-Anlage in Aktion präsentiert wurde. Darüber hinaus konnten Besucher im Klangdome auf dem Freigelände eine Sound-Installation erleben, die mit einem DIY-3D-Sound System mit 31 Lautsprechern und vibrierendem Boden ausgestattet war. So verwandelte sich diese geodätische Kuppel in einen klangintensiven Veranstaltungsort.