AV-Fachplaner entwickelt Planungstools auf VR/Mixed Reality Basis

macom gründet internes Innovations-Zentrum

Ein BIT-Mitarbeiter von macom demonstriert die VR-Anwendung macomRoom
Die Digital-Reality-Anwendung macomROOM visualisiert Kundenprojekte bereits in frühen Planungsphasen. (Bild: macom GmbH)

Das Business Innovation Team (BIT), bestehend fünf Mitarbeitern unter der Leitung von Dipl.-Betriebswirt Christian Schweizer, bildet nun das neue Innovations-Zentrum der macom Gruppe. Neben der Unterstützung der macom Teams bei der Planung von Projekten der Systemintegration entwickelt das BIT neue Dienstleistungsprodukte wie den Beratungsprozess macomSCOPE, den monatlichen Technologie-Trendreport und die Digital Reality-Anwendungen macomROOM und macomVIZ, die VR bzw. Mixed Reality-Technologien nutzen. 

Zudem betreut das BIT beinahe wöchentlich Experten-Workshops mit deutschen DAX-Unternehmen und führenden Mittelständlern wie Daimler, L’Oréal, Merck, Porsche, Schaeffler, Volkswagen oder ZF für das Entwickeln von Digitalisierungs-Strategien und das Evaluieren von Collaboration-Technologien.

Anzeige

Im Beratungsprozess macomSCOPE  sollen Wünsche, Bedürfnisse und Anforderungen der geplanten Use-Cases und späteren Nutzer erfasst und mit den technologischen Möglichkeiten in Einklang gebracht werden. Die Digital-Reality-Anwendung macomROOM soll Büros, interaktive Arbeitsräume und Innovations-Labore bereits in frühen Planungsphasen visualisieren, um Planungsprozesse zu beschleunigen, für mehr Transparenz zu sorgen und die Akzeptanz für die geplante Umsetzung zu erhöhen. Mit Hilfe der Software können geplante Räume mit Mixed-Reality-Brillen, Tablets oder Notebooks in Echtzeit konfiguriert und visualisiert werden und lassen sich virtuell betreten. macomVIZ setzt auf der gleichen Engine auf, dient jedoch nicht dazu, standardisierte Umgebungen zu visualisieren, sondern bietet die Möglichkeit, individuelle Umgebungen wie Retail- und Veranstaltungsflächen in verschiedenen Varianten darzustellen.

Mit  hat das BIT seinen Sitz im macomLAB in Eislingen/Fils bei Göppingen. „Das macom BIT ist Teil der Wachstums- und Innovations-Strategie der macom Gruppe. Wir haben darin Technologie- und Prozess-Experten mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund vereinigt. Technologie alleine löst heutzutage keine Probleme mehr. Es sind Prozesse, die durch den gezielten Einsatz von Technik vereinfacht, flexibilisiert und effizienter werden und dadurch unseren Kunden einen Mehrwert bieten. Da reicht es nicht mehr, „nur“ Technologie-Experte zu sein“, erläutert Björn Jensen, Geschäftsführer der macom Gruppe, die Gründung des BIT.

 

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: