Produkt: Professional System 08/2019 Digital
Professional System 08/2019 Digital
AV-Technik in Themenwelten & Museen: Spielwiese Infotainment +++ Auditest: d&b Bi8 - kompakter Subwoofer für Installationen +++ Praxistest: Wireless Präsentation Tool Mersive Soltice +++ Interview: Was ist neu auf der ISE 2020? +++ Osram World of Light
Harmonisches Zusammenspiel

Architekturlicht im INFINITY Amsterdam

Das Business Center INFINITY ist eines der spektakulärsten Gebäude Amsterdams. Besonderes Highlight im großzügig gestalteten Foyer ist die Lichtinstallation des deutschen Leuchtenherstellers Sattler.

Business Center INFINITY
(Bild: Nathalie Peters)

Mitten in Amsterdams Geschäftsviertel Zuidas (Südachse) ragt das Bürogebäude INFINITY wie ein auf Pfeilern schwebendes, zum Start bereites Raumschiff aus dem Boden heraus. Dieses architektonische Highlight ist zu Recht zu einer Art Wahrzeichen der Stadt geworden und weiß den Besucher und Betrachter zu faszinieren. Auch die Innenansichten, wie beispielsweise das Foyer begeistern und regen die Phantasie nachhaltig an.

Anzeige

Genauso futuristisch und modern wie der erste visuelle Eindruck, gestaltet sich das gesamte technische Grundkonzept des Gebäudes. Die außergewöhnliche Architektur, eine Doppelfassade für natürliche Belüftung, viel Tageslicht, energieeffiziente Technologien und nicht zuletzt der fantastische Ausblick über Amsterdam überzeugen sowohl die interessierten Besucher als auch die dort ansässigen Unternehmen.

In den oberen Stockwerken befinden sich komplett eingerichtete Büroräume, die zu flexiblen Zeitzyklen anzumieten sind. Das Erdgeschoss hingegen ist offen gestaltet, für Jedermann begehbar und eignet sich für Geschäftsgespräche, Konferenzen oder einfach nur zum Entspannen und Genießen.

Das großzügig gestaltete Foyer bietet als besonderes Highlight eine Lichtinstallation des deutschen Leuchtenherstellers Sattler GmbH, die auf der großvolumigen Produktserie Soft Delta beruht. Die LED-Pendelleuchten unterstützen in ihrer Wirkung die allgegenwärtigen Attribute „transparent, innovativ, umweltfreundlich und offen“.

Das Beleuchtungskonzept

Empfangshallen bzw. Foyers prägen nach der Außenansicht maßgeblich den ersten Eindruck eines neuen Besuchers, denn genau hier wird bereits unterbewusst über Sympathie und Antipathie entschieden. Entsprechende Aufmerksamkeit verdient dieser Bereich demzufolge hinsichtlich der Innenarchitektur.

Das Beleuchtungskonzept unterstützt die Architektur und die damit einhergehende „Aussage“ wirkungsvoll. Insbesondere die Formensprache, die Farben und Oberflächen spielen diesbezüglich bei sichtbaren Leuchten eine entscheidende Rolle und sollten wie auch die Lichtwirkung in einem harmonischen Zusammenspiel stehen.

Beides kann im Falle der Foyerbeleuchtung durch den Einsatz der Pendelleuchten Soft Delta als gelungen betrachtet werden. Die Form spiegelt sich nicht nur im Logo des ansässigen Firmeninhabers wider, sondern unterstreicht durch die Oberflächen- und Materialwahl (handpoliertes Aluminium) auch den anspruchsvollen Charakter des Gebäudes.

Das Bürogebäude Infinity ist auf jeden Fall auffällig und wirkt richtungsweisend
Das Bürogebäude Infinity ist auf jeden Fall auffällig und wirkt richtungsweisend (Bild: Nathalie Peters)

Durch die Integration in das bauseitig vorhandene DALI-System ist die Leuchte elegant zu steuern und an die jeweiligen Bedürfnisse und Nutzungen in der Helligkeit anzupassen. Hinzu kommt, dass der Einsatz des eingefügten Akustikstoffes als zusätzlicher Diffusor an der Leuchtenoberkante die Akustik in dem hohen Raum maßgeblich verbessert. Die Lichtplaner haben somit nicht nur einen visuellen Akzent gesetzt, sondern durch den bewussten Einsatz der Leuchten eine multifunktionale Installation realisiert.

Die Leuchten im Detail

Ganz im Sinne der hier verwirklichten modernen Energieeffizienz, bewegen sich auch die Leuchten im Foyerbereich hinsichtlich der verwendeten Technik und letztendlich auch der Gestaltung auf modernem Niveau. Die organisch geschwungenen Leuchten in Dreiecksform bestehen aus einem mit LED-Modulen bestückten Aluminiumprofil in den Leistungsstufen 80 bis 192 Watt bei einer Lichtausbeute von knapp 7.300 bis 15.800 Lumen.

Die LED-Pendelleuchten sind neben einer tuneable white (Veränderung der Farbtemperatur von warmweißem zu kaltweißem Licht) Version in festen Lichtfarben zwischen 2.200 und 4.000 Kelvin verfügbar. Des Weiteren ist die Leuchte optional über DALI und DMX dimmbar und wird zusätzlich in einer RGB-Variante angeboten.

Als Foyerbeleuchtung kommen die LED-Pendelleuchten Soft Delta von Sattler zur Geltung
Als Foyerbeleuchtung kommen die LED-Pendelleuchten Soft Delta von Sattler zur Geltung (Bild: Nathalie Peters)

Die hier zum Einsatz gebrachte Stoffbespannung als Licht- und Akustikdiffusor erzeugt ein homogenes, weiches Licht, reduziert spürbar die Nachhallzeit und schafft so auf ideale Weise ein angenehmes Ambiente. Unterschiedliche Möglichkeiten der Abhängung bzw. der Montage runden die Einsatzbereiche dieser flexiblen Leuchtenserie ab.

Produkt: Professional System 08/2019 Digital
Professional System 08/2019 Digital
AV-Technik in Themenwelten & Museen: Spielwiese Infotainment +++ Auditest: d&b Bi8 - kompakter Subwoofer für Installationen +++ Praxistest: Wireless Präsentation Tool Mersive Soltice +++ Interview: Was ist neu auf der ISE 2020? +++ Osram World of Light
Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.