Medientechnik: Porsche Experience Center Hockenheimring

„Mobilitätsschaufenster“ als Eventlocation

Das Porsche Experience Center verleiht dem Hockenheimring einen neuen Spirit: Mit vernetzter Medientechnik werden die real erlebbaren Erfahrungen auch im Center selbst dynamisch erlebbar.

Porsche Experience Center Hockenheimring(Bild: Porsche)

Anzeige


Inhalt dieser Case Study:


Einmalige Erlebnisse, für die Porsche steht – das soll ein Porsche Experience Center am Hockenheimring seinen Kunden und Fans bieten: mit eigener Handlingstrecke, Offroad-Parcours und Dynamikfläche. Zahlreiche Porsche-Modelle können auf dem Track und einem Simulator getestet werden. Hinzu kommen eine 1.000 Quadratmeter große Eventfläche mit flexibel erweiterbaren Veranstaltungs- und Meetingräumen, die von der multi-media systeme AG mit modernster Präsentationstechnik ausgestattet wurden. In Summe ist das Experience Center also eine wirklich außergewöhnliche Eventlocation. Mit ihm verknüpfen Region und Politik auch die Perspektive, den Hockenheimring neu zu beleben.

Das Areal, auf dem zuletzt der ADAC mit eigener Basis Fahrsicherheitstrainings durchführte, suchte zwischen den unklaren Rahmenbedingungen eines Rennbetriebes lange nach einer neuen – und vor allem auch wirtschaftlich tragfähigen – Bestimmung. Mit Porsche als potentem „Ankermieter“ ist also auch die Hoffnung verbunden, weitere verknüpfte Geschäftsmodelle anzuziehen – es soll ein „Mobilitätsschaufenster für innovative Mobilität“ entstehen.

>> zurück zur Übersicht

Grundsatzentscheidung: auf jeden Fall vernetzt

Vorausgegangen ist der Installation eine Phase der Konzeptfindung inklusive der Frage, welche Aufgaben beteiligte Ingenieurbüros, Bose als Lieferant von Audiotechnik und ein Systemhaus beisteuern könnten, um ein optimales Ergebnis zu liefern. Einig wurde man sich dann auf den Status, dass auf jeden Fall eine vernetze AV nicht nur dem Stand der Technik, sondern auch dem Charakter des Centers am besten gerecht würde. Denn es kann auch als komplette Location für größere Veranstaltungen genutzt werden, und dann sollen nicht nur z. B. die Kameras von den Rennstrecken in viele einzelne Räume übertragen werden, sondern auch individueller, Event-bezogener Content mit einer homogenen CI – ohne dass dafür nun wieder jedes Mal zu viele zusätzliche AV-Strukturen eingebracht werden müssten. Beigesteuert werden für viele Veranstaltungen noch mobile Beschallungslösungen aus dem Bestand der ca. 50 km südlich von Hockenheim gelegenen multi-media systeme AG.

>> zurück zur Übersicht

(Bild: Frank Ruppert)

Medientechnik im Experience Center

Zur Nutzung zählen individuelle Kundenberatung oder Briefings, einige der Flächen sind auch über Rolltore von außen zugänglich. Im Erdgeschoss des Experience Centers befinden sich drei Tagungs- und Schulungsräume, die durch Öffnen von Faltwänden verbunden werden können. Diese sind mit je einem leistungsstarken Laserprojektor ausgestattet. Dabei kam der Epson EB-L1490U 3LCD-Laserprojektor mit 9000 ANSI-Lumen Lichtleistung und WUXGA-Auflösung (1.920 × 1.200) zum Einsatz, der die multi-media systeme AG durch eine ausgezeichnete Bildschärfe und Helligkeit sowie eine lange Lebensdauer mit geringem Wartungsaufwand überzeugte.

Porsche Experience Center Hockenheimring, Raum für Fahrzeug-Einweisungen
Raum für Fahrzeug-Einweisungen mit klassischer Medientechnik, Aufbaulautsprechern wegen der offenen Decke sowie Extron-Steuerung (Bild: Frank Ruppert)

Um den Nutzern eine schnelle und unkomplizierte Präsentation – egal von welchem Endgerät (Laptop, Mobiltelefon oder Tablet) aus – zu ermöglichen, setzt man, neben den Video- und HDMI-Eingängen an den Wänden und in Bodentanks sowie den VGA-Eingängen in Bodentanks, auf die kabellose Konferenztechnologie Barco ClickShare, damit Remote-Meetings so intuitiv und unkompliziert sind wie persönliche Treffen. Die Steuerung der Medientechnik erfolgt in jedem Raum über ein Touch-Display. Jeder Tagungsraum ist mit Bose-Lautsprechern RMU105 und RMU108 ausgestattet sowie einem Bose-Subwoofer MB210 Compact. Je nach Bedarf können ein Rednerpult mit zwei Funkmikrofonen, ein Headset und ein Handsender in den Räumen aufgeschaltet werden. Durch aktive Antennen der Shure-Serie QLXD werden die Mikrofone dynamisch und unterbrechungsfrei an die empfangsgünstigste Antenne des Areals übergeben.

Porsche Experience Center Hockenheimring Eingangsbereich
Eingangsbereich mit Aufbaulautsprechern (Bild: Frank Ruppert)

Damit wird möglich, dass die Mikrofone zum Beispiel bei einer Führung durch das Gebäude unterbrechungsfrei über alle drei Etagen funktionieren. Des Weiteren gibt es einen abgeschlossenen Besprechungsraum in unmittelbarer Nähe der Eventfläche für kleinere Meetings. Dieser wurde mit einem 65″-Monitor, externen Lautsprechern und Barco ClickShare ausgestattet.

Auch im ersten Obergeschoss verfügt das Kundenerlebniszentrum über einen Konferenzraum sowie eine Ausstellungsfläche, die für private oder geschäftliche Events buchbar sind. Der Konferenzraum ist mit einem 80″-Display mit HDMI-Anschluss am Tisch, Barco ClickShare, Deckenmikrofon von Shure für Telefonkonferenzen sowie einem Touch-Display zur Mediensteuerung ausgestattet. Um den Anforderungen dieses voll ausgestatteten Konferenzraums gerecht zu werden, wurde eine Audiolösung mit Bose EdgeMax-Lautsprechern sowie einem Endpunkt ControlSpace EX-UH integriert. Auch im Restaurant und dem angeschlossenen Balkon setzt man bei der Beschallung mit Hintergrundmusik auf die Bose FreeSpace DS-Serie. Die 16 Lautsprecher werden über den zentralen Audioserver bespielt, können aber auch mit individuellem Content über entsprechende Anschlussfelder genutzt werden. Die Möglichkeit, die Mikrofone am Rednerpult und Handsender aufzuschalten, erhöht den Nutzen für den Kunden.

Porsche Experience Center Hockenheimring
Im ersten Stock des Experience Centers befinden sich rund um die offene Fläche das Restaurant sowie Beratungs-Boxen – Individualisierung hat bei Porsche hohen Stellenwert. (Bild: Frank Ruppert)

Die Ausstellungsflächen im Erdgeschoss sowie dem ersten und zweiten Obergeschoss verfügen über Bose-Lautsprecher der etwas leistungsstärkeren RMU-Serie für eine emotionsreiche Videopräsentation an den Monitorwänden und Bose-Deckenlautsprecher FreeSpace DS für dezente Hintergrundmusik; natürlich auch hier mit der Möglichkeit, individuelle Kundenmusik einzuspielen.

Im zweiten Obergeschoss ermöglicht ein Epson Laserprojektor mit 6000 ANSI-Lumen WUXGA 1.980 × 1.200 neben der Monitorwand die Bildwiedergabe. Auch hier steht neben HDMI-Anschlüssen im Boden und an der Wand auch Barco ClickShare zur Verfügung, in der Decke sind Bose-Lautsprecher verbaut.

Porsche Experience Center Hockenheimring
VIP-Besprechungsraum: Edgemax Lautsprecher und Mikrofone in der Decke, Display für Kunden- oder Porsche-Content (oder die Rennstrecken-Kameras rund ums Center) (Bild: Frank Ruppert)
Porsche Experience Center Hockenheimring(Bild: Frank Ruppert)

Die Dachterrasse ist mit wetterfesten Bose FreeSpace DS 100SE, die mit individueller Musik über passende Anschlussfelder bespielt werden können, ausgestattet. Auch hier können das Rednerpult oder die Handsender für eine Ansprache zugeschalten werden.

Eine weitere Anforderung war eine universell einsetzbare Medientechnik für Kundenevents. Dies ermöglicht das Center nun mit einer mobilen Lösung: Aktive Bose-F1-Systeme mit jeweils passendem Subwoofer wurden mit einem 8-Kanal-Mischpult, zwei Handsendern und Blu-ray-Player mit USB-Anschluss für MP3-Files in einem mobilen Tisch-Rack verbaut.

>> zurück zur Übersicht

Porsche Experience Center Hockenheimring Restaurant
Restaurant mit variablen VIP-Bereichen (Bild: Frank Ruppert)

Eventtechnik für unvergessliche Veranstaltungen

Das Porsche Experience Center Hockenheimring bietet damit seinen Privat- und Geschäftskunden durch die Kombination von Konferenzmöglichkeiten mit professioneller Medientechnik und attraktiven Rahmenprogrammen ein exklusives Angebot. Größere Events im Experience Center werden in Kombination mit der professionellen Veranstaltungstechnik, die bei großen Veranstaltungen von der multi-media systems AG zugebucht und mit ausgebildetem Fachpersonal vor Ort unterstützt wird, ein Erlebnis auf medientechnisch zeitgemäßem Niveau.

Porsche Experience Center Hockenheimring Veranstaltungsraum
Großer Veranstaltungsraum mit offener Decke (Bild: Frank Ruppert)

Und Daniel Stoll, Systemberater Mediantechnik bei multi-media systems, äußert sich zufrieden über die Planungsunterstützung durch Bose: „Wie schon in vielen anderen Projekten waren wir auch diesmal froh, bei der Umsetzung der Installationen Bose an unserer Seite zu haben. Neben den Möglichkeiten, die Lautsprecher harmonisch in die außergewöhnliche Architektur der Location einzubringen und für jede Einbausituation auch eine aufeinander abgestimmte Lösung zu haben, ist es auch für uns immer wieder faszinierend, wenn die Anlage dann das erste Mal in Betrieb geht. Gerade für eine Eventlocation ist es beeindruckend, wie flexibel die Komponenten sowohl die angenehme Beschallung mit Hintergrundmusik, aber auch die lauten dynamischen Pegel zum Beispiel bei einer emotionsgeladenen Neuwagenpräsentation aus dem Ärmel schütteln. Es ist beruhigend, schon im Vorfeld zu wissen, was man einem Kunden, der an seine eigenen Produkte solch hohe technische und designorientierte Anforderungen stellt, am Ende des Projektes mit Bose an die Hand gibt.“

Margit Frank, des Leiterin Porsche Experience Center Hockenheimring der Porsche Deutschland GmbH, bestätigt die gelungene Medientechnik: „Porsche setzt im Fahrzeug u. a. auf Bose, und da war es naheliegend, auch für das neue Porsche Experience Center Hockenheimring eine bauseitige Analogie hinsichtlich der Lautsprecherausstattung zu suchen. Bose und die multi-media systeme AG haben mit der Ausstattung im PEC Hockenheimring einen Porsche-adäquaten Sound im Gebäude umgesetzt.“


// [14768]

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.