Kommunikationsraum
AV-Anschlusssystem CablePort desk²

Mit Kindermann zum aufgeräumten Tisch

Es gibt viele Möglichkeiten, ein Anschlussfeld für die bei Konferenzen, Meetings und Präsentationen erforderliche Technik in den Konferenztisch elegant zu integrieren. Was jedoch tun, wenn die AV-Technik im Nachhinein angeschafft wird?

Soll audiovisuelle Technik in einem bereits perfekt möblierten Konferenz- oder Meeting Raum genutzt werden, ergibt sich ein Problem: Wohin mit dem Kabelsalat, wenn es noch Anschlussfeld gibt? Eine flexible Lösung hat die Firma Kindermann Anfang des Jahres auf den Markt gebracht: CablePort desk².

Anzeige

Der CablePort desk² von Kindermann

Dieses Multimedia-Tischanschlussfeld zum „Anklemmen“ stammt aus der eigens entwickelten und bei Kindermann produzierten CablePort-Familie. CablePort desk² lässt sich problemlos jederzeit anbringen: Dank seiner nicht sichtbaren Befestigungsklemmen ist das Anschlussfeld schnell und rutschfest an jedem Schreib- oder Konferenztisch montiert. Die Strom- und Datenleitungen werden ebenfalls nicht sichtbar an der Tischkante verlegt und können mithilfe einer Kabelschlange vom Tisch zum Bodentank oder Wandkanal geführt werden. Die Anschlussblenden lassen sich flächenbündig integrieren und sorgen so für eine elegante, homogene Optik.

Das CablePort desk² gibt es in zwei Längen, 4-fach und 6-fach. Der Korpus des Anschlussfeldes gefällt durch seine Materialen und die zurückgenommene Form mit ihren abgerundeten Kanten. Es ist in naturfarbenem, eloxiertem Aluminium oder in pulverbeschichtetem Stahlblech in RAL 9010 erhältlich.

Preisgekrönt

Die Konzeption des CablePort desk² kommt bei Designern offensichtlich gut an; das flexible Tischanschlussfeld hat einen Red Dot Award in der Kategorie Product Design 2015 erhalten.

Weitere CablePort-Neuheiten

Zusammen mit dem CablePort desk² hat Kindermann ein weiteres praktives Tool für Tischanschlussfelder auf den Markt gebracht: Das Set „CablePort frame slide“-Set. Die elegante Alu-Abdeckung wurde speziell für das Tischanschlussfeld CablePort frame entwickelt.

Cable Port Frame slide
Unter dem Cable Port Frame verbirgt sich gut versteckt wichtige Medienanschlüsse. © Kindermann

Mit sanftem Druck lassen sich die beiden Deckelhälften aufschieben, um Geräte anschließen zu können. Dabei lassen die integrierten, nicht sichtbaren Kunststoff-Gleitführungen die Abdeckungen quasi schweben. In geschlossenem Zustand sind alle Anschlüsse vor Staub geschützt verdeckt. Auch hier wurde auf edel-schlichtes „Outfit“ geachtet: Die Deckel sind aus eloxiertem und beschichtetem Aluminium.

 

Frame des Cable Port Desks
Mit sanftem Druck zu öffnen: Die Alu-Abdeckung „CablePort frame slide” für das Tischanschlussfeld CablePort frame. © Kindermann

 

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.