ProMediaNews
Digital Signage im Forschungsbereich

Medizinisches Forschungsinstitut erhält Signage-Makeover

BrightSign und Signagelive kooperieren bei der Aktualisierung der Signage-Installation in zwei führenden Forschungszentren in Australien.

(Bild: BrightSign, LLC)

Anzeige

Digital-Signage-Mediaplayer von Brightsign wurden zusammen mit einem Content-Management-System von Signagelive in einer umfassenden Signage-Lösung für das australische Forschungsinstitut “The Harry Perkins Institute of Medical Research” eingesetzt. In zwei Forschungsstätten des Perkins Research Institute verwaltet die Installation die Gestaltung, zeitliche Abfolge und Übermittlung von Content an zahlreiche LED-Screens, Informationstafeln und große Banner-Displays im Eingangsbereich, die allesamt für die interne Digital-Signage-Kommunikation genutzt werden.

Das 1998 gegründete Harry Perkins Institute of Medical Research, ist heute Australiens führendes Forschungszentrum für Erwachsenenmedizin. 450 Mitarbeiter in der Forschung und klinischen Prüfung arbeiten übergreifend in zwei neuen Einrichtungen gemeinsam mit den größten Lehrkrankenhäusern des Landes. Die Ausstellungsflächen im Foyer sind wochentags der Öffentlichkeit zugänglich, und regelmäßige Führungen bieten Unterstützern die Gelegenheit, Spitzenforschung zu erleben. Die Foyerbereiche können außerdem für Veranstaltungen gemietet werden. Ziel der neuen Installation waren eine höhere Plattformzuverlässigkeit und ein gegen Null verringerter Zeitaufwand für das Systemmanagement.

Andy Crowhurst, Facilities Operations Manager des Harry Perkins Institute, sagte: “Die Zuverlässigkeit des Signagelive CMS auf BrightSign-Mediaplayern ist wirklich bemerkenswert. Angesichts der existierenden unflexiblen eigenen Signage-Infrastruktur erwiesen sich Signagelive und BrightSign als die sprichwörtliche frische Brise, brachten signifikante Kosteneinsparungen, reduzierten den Verwaltungsaufwand und ergaben eine Lösung, die Content ungemein beweglicher präsentiert. Der Integrator Amped Digital sorgte für eine hocheffektive Implementierung, gefolgt von laufendem Support – eine sehr empfehlenswerte Kombination.”

Crowhurst weiter: “Unsere bestehende Signagevorrichtung war am Ende ihrer Lebensdauer angekommen und die Unterstützung lief aus. Die kostengünstigste, funktionellste und flexibelste Ersatzlösung, die wir evaluierten, war Signagelive. Es handelt sich um eine sehr vollständige Lösung, die  keines großen Trainings bedarf, nicht viel Zeit für Instandhaltungsmaßnahmen frisst und verlässlich im Betrieb ist. Geraume Zeit und Mühe wurden in die Analyse- uns Entwicklungsphasen gesteckt, doch wir hielten uns nicht damit auf, wie mit unerwarteten Problemen umzugehen sei. Insgesamt war es ein schnell und wohl ausgeführtes Projekt, das sogar früher als geplant und ohne das Budget zu überschreiten abgeschlossen wurde. Die Signage ist ein entscheidender und wertvoller Teil unserer Kommunikationsstrategie und unseres Markennamens und hat dem Institut somit einen großen Geschäftsnutzen beschert.”

Nick Curulli, Business Development Manager für Australien bei Signagelive, fasst zusammen: “Das beste Projektergebnis war, es den Hauptnutzern am Institut zuverlässig und einfach zu ermöglichen, Signage über mehrere Standorte hinweg auszuführen und dabei mit nur 20-30-minütiger Schulung zusätzliche User anzulernen. Ein Beispiel: Vormals musste ein Nutzer sich in die frühere Plattform einloggen und täglich den Wetterbericht aktualisieren. Das erfolgt jetzt automatisch und spart enorm viel Zeit. BrightSign-Player wurden wegen ihrer außerordentlichen Zuverlässigkeit in diesem schnelllebigen Umfeld gewählt. POE+ und die framegenaue Synchronisation vereinfachten die Entwicklung und Installation des Systems. Die enge Verzahnung zwischen den Playern und dem Signagelive CMS bedeutet einfaches Contentmanagement. Problemlösung aus der Ferne und Troubleshooting sind ein Kinderspiel verglichen mit konkurrierenden Hardwarelösungen.”

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren