ProMediaNews
Virtuelle Messen

ORGATEC-Woche thematisiert Zukunft der Arbeit digital

Obwohl die ORGATEC 2020 aus bekannten Gründen nicht  stattfinden kann und auf das Jahr 2022 verschoben werden musste, thematisieren mehrere Veranstaltungen in der ORGATEC-Woche vom 27. bis zum 31. Oktober auf einer digitalen Plattform die modernen Arbeitswelten und die aktuellen Herausforderungen, denen die Branche, aber auch Arbeitnehmer und Arbeitgeber derzeit gegenüberstehen.

Stand: Inspired Collaborations auf der ORGATEC 2018 (Bild: © Koelnmesse GmbH, Thomas Klerx)

Am 27. Oktober öffnet das digitale „IBA-Forum“ unter www.iba-forum.com seine Tore für interessierte Besucher. Die neue Plattform bietet nicht nur ganzjährig geöffnete Showrooms von Büroeinrichtungsherstellern und Partnern des IBA, sondern auch ein breitgefächertes Programm aus Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Workshops und anderen innovativen Formaten. Es wird live im Stream und in einer Mediathek präsentiert.

Anzeige

In Zusammenarbeit mit der Koelnmesse werden hierfür unter anderem Teile aus dem ursprünglich für die Messe ORGATEC geplanten Programm auf die digitale Plattform gebracht. So gibt es beispielsweise am 30. Oktober einen Workshop zum Thema Inspired Collaboration von Michael Zgoll, dem Gründer der zgoll:GmbH. Im Rahmen des Workshops beleuchtet der Unternehmer und Medienexperte die technischen Möglichkeiten für Kollaborationsräume und intelligente Bürolandschaften. Er gibt Einblicke in Zukunftstrends und stellt die Frage, wie diese schon heute neue Büroplanungen bereichern können.

Für die weitere Programmgestaltung und die Durchführung konnten zudem mit der New Work SE (XING), dem Designmagazin FRAME und dem Personalmagazin starke Partner gewonnen werden. Die Highlights mit je drei Programmpunkten à 30 bis 45 Minuten konzentrieren sich zunächst auf die ORGATEC-Woche vom 27. bis 30. Oktober, doch auch danach wird es regelmäßig neue Angebote geben und auch die Showrooms bleiben dauerhaft geöffnet.

„New Work“ Special von ambista greift ORGATEC Themen auf Auch ambista, das Business-Netzwerk der Koelnmesse für die internationale Möbel- und Einrichtungsbranche, greift in einem „New Work“-Special in der ursprünglichen Messewoche die Themen der ORGATEC auf. In vier Newslettern dreht sich alles um die Arbeitswelt von morgen. Im Fokus stehen Insights, Inspirationen, Meinungen, Produkt-Innovationen und vieles mehr. Dabei werden immer wieder ausgewählte Ideen und Lösungen der mehr als 6.000 ambista-Mitglieder aufgegriffen. Den Auftakt macht am 27. Oktober der Newsletter zur Themenwelt Shared@work. Ganz praktisch wird es dann mit den Officetrends@work. Unter Home@work werden die aktuellen Auswirkungen der Pandemie auf unsere Arbeitswelten beleuchtet und Chances@work blickt als Abschluss der Themenwelten in die Vergangenheit, um die Zukunft besser zu verstehen.

Das Symposium „Menschen in Räumen 2020“ des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP sollte erstmals im Rahmen der ORGATEC stattfinden und sich dem Thema widmen, wie sich der Verlust von Privatsphäre, Reizüberflutung, Lärm und sonstige Umwelteinflüsse negativ auf unsere Leistungsfähigkeit auswirken kann. Mögliche Folgen sind Unzufriedenheit, eine erhöhte Fehlerquote, schlechtere Arbeitsergebnisse, erhöhter Krankenstand und eine gesteigerte Mitarbeiter-Fluktuation. Trotz Messeverschiebung wird das Thema in der ORGATEC-Woche aber doch umfassend diskutiert – und zwar im Rahmen eines Online-Symposiums am 28. Oktober 2020 von 10 bis 17 Uhr. Hier werden aktuelle Erkenntnisse und Erfahrungen aus Forschung und Praxis vorgestellt, und im Rahmen eines fachübergreifenden Austauschs der Forschungs-, Informations- und Lösungsbedarf aufgegriffen.

Das Fraunhofer IBP und die Fraunhofer Büro-Initiative setzen sich – im Verbund mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Unternehmen, Büroplanenden und -betreibenden, Institutionen und Behörden – für die Gestaltung besserer Büroflächen ein. Sie identifizieren menschenorientierte Anforderungen an Bürogebäude, entwickeln methodische, organisatorische und technologische Lösungen und beschäftigen sich mit interdisziplinären Fragestellungen. Die Teilnahme am Symposium ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung unter https://newsletter.fraunhofer.de/-optin-form/15490/7/rD5DJ jedoch notwendig.

Jury des AIT Innovation Awards tagt in Köln Traditionell wird auf der ORGATEC auch der AIT Innovationspreis „Architektur + Office“ vergeben. Dies kann in diesem Jahr ebenfalls nicht stattfinden. Stattfinden wird jedoch am 29. Oktober in der Koelnmesse die entscheidende Jurysitzung für die Vergabe der Preise. Der Award richtet sich an Designer und Hersteller innovativer Produkte aus den Bereichen Büromöbel, Bürobeleuchten und Objektböden. Prämiert werden die Produkte und Lösungen, die in besonderem Maße den Ansprüchen und Belangen von Architekten entsprechen. Die Gewinner werden dann zu Beginn des kommenden Jahres im Rahmen der imm cologne 2021 präsentiert.

Weitere Infos: www.global-competence.net/interiors/
Weitere Infos zu ambista: www.ambista.com

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren