ProMediaNews
Architekturbeleuchtung

Anolis Divine erleuchten den Bühnenturm der Stadthalle Tuttlingen

Bei der Außenbeleuchtung des Bühnenturms setzte das Ingenieurbüro Müller auf LED-Fluter der Firma Anolis, der Architektursparte der Firma Robe, die Lösungen mit Farbdynamik und Tunable White im Innen- und Außenbereich liefern. Verbaut wurden 18 × Anolis Divine 160 RGBW Fluter mit 40° Abstrahlwinkel.

(Bild: Philipp Schwarze)

Anzeige

Die Tuttlinger Hallen bieten mit der Stadthalle Tuttlingen und der Angerhalle zwei Veranstaltungshäuser mit unterschiedlichen Räumlichkeiten an. Die Veranstaltungen, die dort umgesetzt werden, reichen von Betriebsfeiern, privaten Veranstaltungen, Kongressen bis hin zu Kulturevents.

2015 wurde von den Betreibern ein Konzept zur Verbesserung ihrer CO2 Bilanz erstellt. Zur Umsetzung der Maßnahmen wurde u.a. im Sommer 2019 die Beleuchtung der Stadthalle Tuttlingen erneuert und in großen Teilen auf LED-Technik umgerüstet.

(Bild: Philipp Schwarze)

Für die Planung und Bauüberwachung der energetischen Erneuerung der Beleuchtung ist das Ingenieurbüro Müller aus Berlin beauftragt worden. Das Ingenieurbüro ist seit seiner Gründung neben haustechnischen Anlagen u.a. auf theater- und veranstaltungstechnische Planungen spezialisiert.

„Wir haben nach RDM-fähigen IP67 LED-Flutern für die Beleuchtung der Fassade gesucht, die lüfterlos und kompakt sind und eine gute Lichtausbeute bei weißem und farbigem Licht haben. Die Fluter von Anolis haben uns nicht nur in diesen Keyfeatures überzeugt“, so Philipp Schwarze, Fachplaner vom Ingenieurbüro Müller.

Die 18 × 440W LED-Fluter wurden auf dem Vordach rund um den Bühnenturm der Stadthalle installiert und können den 5-6 m hohen Turm nach Wunsch in Farbe oder unterschiedlichen Weißtönen beleuchten.

(Bild: Philipp Schwarze)

Neben Energieeffizienz und  Wartungsaufwand wurde bei der Planung außerdem darauf geachtet, dass möglichst wenig Lichtverschmutzung entsteht, was die Divine dank ihrer Präzisionsoptik bewerkstelligen sollen.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren