ProMediaNews
Digital Signage

Capgemini setzt auf Teos von Sony

Capgemini ist ein weltweit agierender Anbieter von Management- und IT-Beratung, Technologie-Services und digitaler Transformation. Das global tätige und multikulturelle Unternehmen zählt mehr als 200.000 Mitarbeiter in mehr als 40 Ländern und blickt auf 50 Jahre Erfahrung zurück. Für das neue Büro in Paris nutzt man nun Teos von Sony. 

Digital Signage für die Belegung von Seminarräumen(Bild: Sony)

Anzeige

Im Juli 2019 eröffnete Capgemini in Issy-les-Moulineaux in Paris ein neues Büro für seine Mitarbeiter auf der Ile-de-France. Das 33.520 Quadratmeter große Gebäude verfügt über acht Stockwerke mit 57 Tagungsräumen, fünf „Zen-Räumen“, einem Gaming-Bereich und einem Fitnessstudio für insgesamt 3.500 Mitarbeiter. Das neue, auf Nachhaltigkeit ausgelegte Büro wurde konzipiert, um Wohlbefinden, Zusammenarbeit und Kreativität zu fördern. Es ist Triple HQE zertifiziert und nutzt geothermische Energie.

Um den Anforderungen an Nachhaltigkeit und Kreativität gerecht zu werden, war Capgemini auf der Suche nach einer Workspace-Management- und Digital-Signage-Lösung, mit der sich Energieeffizienz und Zeitmanagement im neuen Büro bestmöglich umsetzen lassen und gleichzeitig neue Möglichkeiten für die Zusammenarbeit der Mitarbeiter geschaffen werden.

Partnerschaft mit Sony

Capgemini hatte Sony bereits zuvor beauftragt, die Raumverwaltung und Beschilderung in seinen Büros in Mailand, Nantes und Lille sowie 2016 den Campus in Chantilly zu verbessern. Der Campus verfügt über 60 Tagungsräume, ein Auditorium mit 450 Sitzplätzen und 300 Räumen, die sich auf 52 Hektar Parklandschaft außerhalb von Paris erstrecken.

Digital Signage im Sitzbereich(Bild: Sony)

Sonys Komplettlösung basiert auf den Tools der Teos OS-Suite, mit dem Ziel, eine nahtlose Raumnutzung zu schaffen und gleichzeitig eine unkomplizierte Dashboard-Oberfläche für die Verwaltung der zahlreichen Digital-Signage-Geräte bereitzustellen. Mit der Lösung ist es laut Aussage von Capgemini gelungen, den Zeitaufwand für die AV-Management-Teams zu reduzieren und die Besucher vom schlanken, professionellen Design der installierten Hardware zu beeindrucken. Nach der Installation am Campus wandte Capgemini sich für die Ausstattung des neuen Büros erneut an Sony.

„Dank der engen Zusammenarbeit zwischen Capgemini und Sony haben wir eine Lösung entwickelt, die den Zeitaufwand für die Wartung und Verwaltung der Beschilderung reduziert und gleichzeitig ein intuitives und optisch ansprechendes Erlebnis für die Besucher des Campus schafft”, sagt der Infrastructure Manager von Capgemini. „Als wir mit der Arbeit im neuen Büro begannen, wussten wir, dass Sony erneut eine maßgeschneiderte Lösung entwickeln würde, die unsere spezifischen Anforderungen erfüllt.“

Nachhaltige Technologielösung

Mithilfe von Alliance Project konnte Sony die Workplace-Management-Tools der Teos Suite  implementieren. Mit mehr als 300 Bravia 4K Professional Displays stellte Sony eine Komplettlösung bereit, die leistungsstarke Funktionen für die Zusammenarbeit bieten und bei der die Technologie im Mittelpunkt stehen soll.

Sony wollte den Anforderungen von Capgemini in Sachen Nachhaltigkeit gerecht werden und die Vorgaben der mit dem neuen Büro verbundenen Umweltzertifikate weiterhin erfüllen. Daher stand die Steuerung des Energieverbrauch der Bildschirme sowie die Reduktion des allgemeinen Papierverbrauchs bei der Installation im Fokus. Aufgrund ihrer hellen Displays mit nahtlosen Anschlussmöglichkeiten und ihres Energieverbrauchs fiel die Entscheidung auf die Bravia Professional Displays von Sony.

Digital Signage im Eingangsbereich(Bild: Sony)

Die erweiterte Analytik- und Dashboard-Schnittstelle von Teos Manage bietet AV- und IT-Managern von Capgemini Einblicke in die Gerätenutzung, sodass sie höhere Energieeffizienz erkennen und fördern können. Außerdem ermöglichen die Teos Digital-Signage-Tools die Anpassung und Weitergabe umfassender Inhalte über den gesamten Bürostandort hinweg.

Für effiziente und stressfreie Meetings soll in den Tagungsräumen Teos Connect sorgen, das Mitarbeitern oder Gästen die drahtlose Präsentation von ihrem Laptop aus auf den Bravia Displays ermöglicht. Mit dieser Lösung können bis zu vier Benutzer ohne Kabel oder zusätzliche Hardware gleichzeitig verbunden sein. Teams sollen somit schnell zusammenarbeiten können, ohne Zeit für die Einrichtung eines Bildschirms zu verlieren.

Eine langfristige Partnerschaft

Seit Büroeröffnung wurden die Lösungen von Sony durchweg positiv aufgenommen. „Dank der Tools der Teos Suite und der führenden Displays von Sony konnten unsere Teams viel Zeit sparen. Es wurde außerdem der Energie- und Papierverbrauch büroübergreifend reduziert. Für Capgemini bedeutete der neue Bürostandort von Anfang an das Miteinander von Wohlbefinden, Zusammenarbeit und Nachhaltigkeit. Das hat Sony sofort verstanden und eine Lösung entwickelt, die auf unsere Bedürfnisse eingeht und diese Grundprinzipien dauerhaft erfüllt und unterstützt.“

Um auch für die Zukunft bestens gewappnet zu sein, werden Capgemini und Sony in den kommenden Monaten neue Funktionen hinzufügen und freischalten. Darüber hinaus planen die Unternehmen bereits die gemeinsame Installation von Teos-Lösungen an weiteren Bürostandorten weltweit.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren