ProMediaNews
Pro Audio

Continental, Morgan und Sennheiser formen Technologiepartnerschaft für neue Klangqualität

Die nächste Generation der Morgan-Sportwagen wird die Software-Technologie von Sennheiser nutzen. Unterstützt wird die Partnerschaft vom Technologieunternehmen Continental und seinem lautsprecherlosen Ac2ated Audiosystem.

Morgan, Sennheiser, Continenta(Bild: Morgan, Sennheiser, Continenta)

Anzeige

Die Morgan Motor Company geht eine neue Technologiepartnerschaft mit dem Audiospezialisten Sennheiser ein. In Zusammenarbeit mit dem Ac2ated Audiosystem von Continental Engineering Service soll das langfristige Projekt das Klangerlebnis zukünftiger Generationen von Morgan-Sportwagen verändern.

In der Vergangenheit stellten Morgan-Fahrzeuge aufgrund des begrenzten Platzes, des geringen Gewichts und der Beschaffenheit eines offenen Sportwagens eine Herausforderung für Audiosysteme dar, wenn es um die Optimierung der Klangqualität ging. Mit der Kombination der Hardware von Continental und der Software von Sennheiser sollen diese Herausforderungen überwunden und ein neues Angebot für neue und bestehende Morgan-Kund*innen geschaffen werden.

Sennheiser steigt mit seiner Softwaretechnologie und seinem Know-how in der Klangoptimierung in die Automobilindustrie ein und möchte das Klangerlebnis für Fahrer und Passagiere verbessern. Aufgrund der Erfahrung von Sennheiser bei der Klangerfassung und -wiedergabe wird Morgan der erste Automobilhersteller sein, der eine neue Generation von Klangerlebnissen in seinen Fahrzeugen ermöglicht, die verbesserten Musikgenuss bieten. Die beiden Unternehmen teilen eine langfristige Entwicklungsvision, die durch diese Partnerschaft besiegelt wird.

Das innovative System von Continental verzichtet auf die herkömmliche Lautsprechertechnik, indem es ausgewählte Oberflächen im Fahrzeuginnenraum zur Tonerzeugung ansteuert. Das Ergebnis sei ein natürliches Klangerlebnis für die Insassen. Ac2ated Sound ermögliche eine Reduzierung des Gewichts und des Platzbedarfs um bis zu 90 Prozent.

Graham Chapman, Chief Operations Officer, Morgan Motor Company: „Wir freuen uns über die technische Partnerschaft mit Sennheiser, die von Continental unterstützt wird. Sennheiser ist ein Pionier auf seinem Gebiet und verfügt über eine lange Tradition in der Entwicklung bahnbrechender neuer Technologien. Als kleiner Leichtbau Sportwagen stellt ein Morgan bei der Entwicklung von Audiolösungen traditionell eine Herausforderung in Bezug auf Verpackung und Gewichtseinsparung dar. In unseren ersten Gesprächen mit Sennheiser und Continental wurde deutlich, dass ihre Technologie eine Lösung für diese Herausforderungen bietet. Wir freuen uns darauf, diese neue Technologie bald unseren Kunden vorzustellen.“

Veronique Larcher, Head of Mobility bei Sennheiser: „Für uns ist es ein Privileg, unsere Audio-Software-Expertise in einen der traditionsreichsten Automobilhersteller der Welt einzubringen, der sich zu Qualität, Handwerkskunst und Leistung verpflichtet hat – Werte, die uns bei Sennheiser sehr am Herzen liegen. Die Sportwagen von Morgan Motor basieren auf branchenführenden Technologien, die sowohl in die Fahrzeuge selbst als auch in die Produktions- und Designprozesse implementiert werden, und wir sind stolz darauf, Teil dieser völlig einzigartigen und frischen Vision des Karosseriebaus des 21. Jahrhunderts zu sein.“

„Durch die Zusammenarbeit der Experten von Morgan, Sennheiser und Continental haben wir ein Höchstmaß an Expertise in den Bereichen Fahrzeugdesign, Akustik und Benutzererfahrung zusammengebracht. Indem wir die Herausforderungen von Gewicht und Platz überwinden, können wir den Kunden von Morgan bald ein erstklassiges Klangerlebnis bieten“, sagt Christoph Falk-Gierlinger, Geschäftsführer von Continental Engineering Services.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.