ProMediaNews
AV-Messe in den USA

Die InfoComm 2021 findet mit Hygienevorschriften statt

Die InfoComm (27. bis 29. Oktober 2021) stellt einen Plan für die Gesundheit und Sicherheit der Teilnehmer:innen vor. So möchte man während der Messe trotz der Delta-Variante ein sicheres Umfeld bieten. 

Anzeige

Bei den Veranstaltungen der InfoComm und in den gesamten Räumlichkeiten des Orange County Convention Center in Orlando gilt ein Sicherheitsabstand von sechs Fuß (ca. 1,8 m). Hinzu kommt eine generelle Maskenpflicht.

In den letzten Wochen habe man auch daran gearbeitet, die zusätzlichen Protokolle zu vervollständigen, die die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmer:innen maximieren sollen. Dabei wurden die Veranstalter:innen von lokalen und nationalen Gesundheitsbehörden wie Orlando Health, dem Florida Department of Health und den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) beraten.

Die InfoComm hat ihre Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle dahingehend aktualisiert, dass alle Besucher der Messe eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen müssen: Nachweis eines negativen COVID-19-Testergebnisses ODER Nachweis eines vollständigen Impfschutzes.

Die Richtlinien werden weiterhin überwacht und man befolgt die geltenden Bundes-, Staats- und Kommunalgesetze. Teilnehmer:innen sollen über aktuelle Änderungen, Details der Umsetzung und andere in Erwägung gezogene Sicherheitsmaßnahmen informiert werden.

wir freuen uns sehr darauf, Sie diesen Oktober wieder auf der InfoComm in Orlando begrüßen zu dürfen, um wieder ins Geschäft zu kommen und die Resilienz unserer Branche zu feiern. Während so viele von Ihnen an unserer Kampagne All In for InfoComm teilnehmen und die Aussteller sich bereits auf die Messe vorbereiten, beobachten wir auch regelmäßig die Ausbreitung der COVID-19 Delta-Variante und möchten Ihnen versichern, dass wir einen umfassenden Plan aufstellen, der die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmer in den Vordergrund stellt.

„Mehrere Indikatoren zeigen, dass die InfoComm-Community gerne persönlich zurückkehren möchte, einschließlich eines hohen Prozentsatzes derjenigen, die geimpft sind oder sich impfen lassen wollen, sowie einer stabilen Teilnehmerregistrierung“, sagt Dave Labuskes, CEO SVP, Exhibition and Event Service bei AVIXA. „Wir sind uns darüber im Klaren, dass einige wichtige Mitglieder unserer -Community dieses Jahr nicht an der Messe teilnehmen können, und wir sind, wie viele von Ihnen, enttäuscht, weil wir sie vermissen und sie gerne wieder persönlich treffen würden. Aber Sie sollen wissen, dass wir auch jene Teilnehmer und Aussteller, die beschlossen haben, dass 2021 nicht ihr Jahr ist, respektieren und schätzen.“

Eine Alternative zum persönlichen Besuch sei das virtuelle Programm, das vom 27. bis 29. Oktober 2021 von der InfoComm 2021 live gestreamt wird, die InfoComm Morning Show, Sessions von der Technology Innovation Stage und eine tägliche Wrap-Up Show als Zusammenfassung umfasst. Mehr dazu wird in Kürze bekannt gegeben.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.