Produkt: Professional System 02/2020
Professional System 02/2020
Displaytechnologietrends 2.0 +++ Bose Work - Der neue Geschäftsbereich +++ Crestron AirMedia 2.0 - Drahtlose Präsentation für BYOD +++ ISE 2020: Interaktive Displays +++ LICHT: Dynamische Fahrtreppenanzeige
ProMediaNews
VR at ISE

Digital Projection auf der ISE 2020: Satellite MLS und Multi-View

Digital Projection wird auf der diesährigen ISE, die vom 11. bis 14. Februar im Amsterdamer RAI-Messezentrum stattfindet, sein modulares Satellite-Lasersystem (Satellite MLS) in der EMEA-Premiere (in Halle 1, F90) vorstellen.  Neben Satellite MLS wird Digital Projection auch zwei seiner „Multi-View“-Systeme im ‚VR at ISE’-Bereich der Messe in Halle 14 vorstellen.

Satellite MLS
Bereits auf der ISE 2019 hatte Digital Projection einigen ausgewählten Partnern das Satellite MLS-Konzept in der Vorpremiere demonstriert. (Bild: Digital Projection )

Die neue Technologie ermöglicht es, mit nur wenigen Basiskomponenten ein breites Anwendungsspektrum abzudecken – von der Installation einzelner Projektoren bis zu komplexen Mehrkanal-Kuppel- oder Visualisierungs- bzw. Simulationsanwendungen. Das Prinzip von Satellite MLS beruht auf der Idee, die Lichtquelle samt ihres Strom- und Wärmemanagements vom restlichen Teil eines Projektionssystems zu trennen. Der optische Teil inklusive Signalverarbeitung wird dabei in ein kleineres, separates Gehäuse ausgelagert.

Anzeige

Dieser sogenannte „Projektionskopf“ ist grundsätzlich kompakt, leise, leicht und verbraucht sehr wenig Strom. Durch die Trennung des Projektionskopfes von der Lichtquelle und die Verbindung von beidem durch flexible, aber robuste Glasfaserkabel von bis zu 100 m Länge bietet die neue Innovation von Digital Projection System Integratoren viele Einsatzmöglichkeiten, insbesondere bei eingeschränkten Platzverhältnissen und Zugangsmöglichkeiten.

Das Satellite MLS-System wurde rund um WUXGA-, native 4K- und 8K-Auflösungen entwickelt und auch die ‚MultiView’-Technologie von Digital Projection ist integriert. Aufgrund des modularen Konzepts des Systems ist die Verbindung einer Lichtquelle mit mehreren Projektionsköpfen oder die Verbindung vieler Lichtquellen mit einem Projektionskopf möglich.

Jeder Projektionskopf beherbergt im Gehäuse einen geschlossenen Kühlkreislauf, der zugleich auch alle kritischen optischen Bauteile vor Verunreinigungen schützt. Ein Vorteil der verringerten Wärmeabgabe und der kompakten Größe besteht darin, dass ergänzende Klimagehäuse einfacher entwickelt und gefertigt werden können.

VR @ ISE

Ein neues Merkmal dieser letzten ISE in den Niederlanden ist der VR-Bereich in Halle 14, Stand B100, in dem Besucher nicht nur die neueste Technologie der virtuellen Zusammenarbeit entdecken, sondern auch in ein interaktives VR-Erlebnis eintauchen können.

Digital Projection wird zwei seiner Multi-View VR-Systeme, basierend auf Projektoren des Typs Insight 4K HFR 360, vorführen. Mittels Multi-View 3D-Projektion können durch einen Projektor mit schnellen Bildfrequenzen verschiedene Blickwinkel zeitgleich dargestellt werden, jeder Betrachter wird dabei mit Sensoren „verfolgt“ damit eine passende Perspektive generiert werden kann, die der jeweiligen Position des Betrachters entspricht. Benutzer können somit Inhalte aus verschiedenen Blickrichtungen sehen und miteinander auf gemeinsame, kooperative Art und Weise interagieren. Der Insight 4K HFR 360 bietet sowohl eine native 4K-Auflösung als auch eine hohe Bildfrequenz.

Eines der beiden Multi-View Systeme auf der ISE 2020 soll Messebesuchern ermöglichen, ein virtuelles Objekt auf verschiedene Art und Weise zu erforschen. Das zweite System hingegen demonstriert, wie die Technologie bei Besucherattraktionen eingesetzt werden kann, indem sie dem Betrachter die virtuelle Erkundung historischer Objekte und Gebäude präsentiert.

Digital Projection E-Vision-Laserprojektoren werden außerdem den visuellen Hintergrund im Rahmen einer interaktiven VR-Themenparkfahrt liefern. Diese Attraktion wird von Lightspeed Design präsentiert und ermöglicht Besuchern – unter Verwendung der selbst entwickelten DepthQ-Technologie – in eine  Unterwasserwelt abzutauchen. Die E-Vision-Projektoren werden mit einer VIOSO Panadome-Leinwand verbunden und am Stand B120 in Halle 14 zu sehen sein.

Wer am Ende noch nicht genug hat, kann sich eine Reihe weiterer Technologielösungen aus dem Hause Digital Projection, einschließlich einer riesigen LED-Wand mit 4K-Auflösung, ganz aus der Nähe ansehen.

Produkt: Professional System 02/2020
Professional System 02/2020
Displaytechnologietrends 2.0 +++ Bose Work - Der neue Geschäftsbereich +++ Crestron AirMedia 2.0 - Drahtlose Präsentation für BYOD +++ ISE 2020: Interaktive Displays +++ LICHT: Dynamische Fahrtreppenanzeige
Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren