Produkt: Professional System 06/2019
Professional System 06/2019
AV-Technik für Collaboration & Education +++ Markt: Managed Service in der Praxis +++ Audiotest: Aktives Subwoofer-Satelliten-System Audac SONA 2.3 +++ Medientechnik: Standardisierte Konferenzräume bei EY +++ Digital Signage: Samsung Discovery Day 2019 +++ AV-Basics: USB-C – AV-Übertragungsstandard der Zukunft? +++ Architekturlicht: Licht für Lernräume
ProMediaNews
Integrierte Hardware- und Software-Geräteverwaltungslösung

Digital Signage Player mit Acer Being Device Management (BDM) für intelligenten Einsatz im Einzelhandel

Der neue Digital Signage Player DSP300-318 von Axiomtek verfügt über das Acer Being Device Management (BDM) und eignet sich für den intelligenten Einsatz im Einzelhandel. Der Embedded PC wird von dem Intel Pentium Prozessor N4200 und Celeron Prozessor N3350 angetrieben.

Digital Signage Player DSP300-318 von Axiomtek (Bild: Axiomtek)

Durch seine schlanke Form von nur 20mm passt der PC somit in kleine Bereiche hinter Beschilderungen. Besonders in digitalen Menü-Boards, Self-Ordering-Systemen, Einzelhandelsanwendungen, interaktiven Kiosksystemen oder Videowänden bringt der DSP300-318 mit Acer BDM einen großen Nutzen.

Anzeige

Vorinstallierte Acer BDM Plattform 

Die BDM-Plattform ist bereits auf dem Digital Signage Player vorinstalliert. Sie bietet zahlreiche Vorteile, wie zum Beispiel die Remote-Management-Funktion zur Steuerung in Echtzeit und eine schnelle Implementierung. Acer BDM ist eine cloudbasierte Geräteverwaltungsplattform, die von der Acer Cloud Technology entwickelt wurde. Sie sorgt für eine integrierte Hardware- und Software-Geräteverwaltungslösung, die System Integrators (SI) und Management Service Providers (MSP) bei der Reduzierung von Kosten und Verbesserung des Betriebs unterstützt. Zusätzlich werden die Systemausfallzeiten und Wartungskosten gesenkt sowie vielseitige Cloud-Device-Management-Funktionen unterstützt. So kann das Produkt im Einzelhandel, Bankwesen, Transport und im Gastgewerbe nahtlos Informationen überliefern.

Kompaktes Design 

Das Intel Apollo Lake-basierte DSP300-318 unterstützt HDMI- und Dual-Mode DisplayPort Outputs (DP++) passend für dynamische Grafik- und Video-Werbung in 4K-Auflösung. Zusätzlich sind zwei DDR3L-1600 SO-DIMMs für einen Speicher von bis zu 8 GB vorhanden. Um eine hohe I/O-Konnektivität zu gewährleisten, sind zahlreiche Anschlüsse integriert – so zum Beispiel ein Audio-Anschluss, drei USB 3.0 Ports, ein USB 2.0 Port, ein RS-232 Port, zwei Gigabit Ethernet Ports, ein HDMI 1.4 Port und ein DisplayPort 1.2, der eine 4K-Auflösung unterstützt. Passend für Wi-Fi- und Bluetooth-Module ist ein M.2 Key E 2230 und für 4G LTE ein M.2 Key B 3042 vorhanden. Zudem können ein SIM-Karten-Slot für 3G/LTE-Funkverbindungen sowie ein M.2 Key M 2280 und auf Wunsch ein 64GB eMMC 5.0 für zusätzlichen Speicherplatz genutzt werden. Durch das lüfter- und kabellose Design kann der schmale Digital Signage Player via Wand- und VESA-Halterung montiert werden, wodurch eine einfache Installation in verschiedenen Umgebungen ermöglicht wird. Zudem unterstützt der DSP300-318 Windows 10 IoT und Linux.

Digital Signage Player DSP300-318 von Axiomtek – Rückseite (Bild: Axiomtek)

Der neue Digital Signage Player mit Acer Being Device Management (BDM) ist ab sofort erhältlich. Weitere Infos unter axiomtek.de.

Haupteigenschaften 

  • Lüfterloser Betrieb und geringer Stromverbrauch
  • Zwei DDR3L-1600 SO-DIMMs für einen Speicher von bis zu 8 GB
  • Ein HDMI 1.4 und ein DisplayPort 1.2
  • Vier USB und zwei GbE LAN Ports
  • Ein M.2 Key E 2230 für Wi-Fi- und Bluetooth-Module
  • Ein M.2 Key B 3042 für 4G LTE
  • Ein M.2 Key M 2280 für zusätzlichen Speicher
  • Unterstützt die Acer BYOC Being Device Management (BDM) Plattform
Produkt: Professional System 03/2019
Professional System 03/2019
Special: AV & IT – GEFAHR ODER CHANCE? +++ SDVoE – Warum Interoperabilität wichtig ist +++ AES67, SMPTE ST 2110, AMWA NMOS – eine Übersicht +++ Variable Coverage im PHILIPS STADION EINDHOVEN +++ LED-Grundlagen: WÄRMEMANAGEMENT – Gewicht oder Geräuschentwicklung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren