ProMediaNews
Umweltbewusstsein

Epson für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Die Nominierten für den 13. Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Unternehmen stehen fest. Epson Deutschland istt in der Kategorie „Klima“ mit seinen Beiträgen nominiert. Über die Gewinner entscheidet eine Jury aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Die Preisträger werden im Dezember bekanntgegeben.

(Bild: Deutscher Nachhaltigkeitspreis)

Anzeige

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis prämiert Vorreiter der Nachhaltigkeit in der Wirtschaft. Ausgezeichnet werden Unternehmen, bei denen Nachhaltigkeit Teil des Geschäftsmodells ist und die mit innovativen Produkten und Dienstleistungen, hohen ökologischen Standards in der Produktion oder besonderem sozialen Engagement in ihrer Wertschöpfungskette wirksame Beiträge zur Umgestaltung leisten wollen.

„Unternehmen werden nur erfolgreich sein, wenn sie nachhaltig agieren. Wir bieten nachhaltige Produkte und Lösungen – und damit unseren Kunden einen wirklichen Vorteil und nicht nur ein gutes Gefühl“ sagt Henning Ohlsson, Geschäftsführer von Epson Deutschland und Direktor Nachhaltigkeit bei Epson Europa.

Henning Ohlsson (Bild: Epson)

„Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist eine der renommiertesten Auszeichnungen seiner Klasse in Europa. Eine Nominierung bedeutet eine Anerkennung unseres Wirkens. Sie zeigt auch, erfolgreiches Wirtschaften und eine klimaschonende Produktion, die Zirkularität der Produkte und hohe sozial-ethische Standards sind keine Gegensätze. Wir freuen uns daher über die Nominierung.“

Für die weltweit fast 80.000 Mitarbeitenden hat Epson Standards in punkto Nachhaltigkeit gesetzt. Zu dem ganzheitlichen Ansatz des Konzerns gehört, dass Epson Produkte ausschließlich in Epson-eigenen Fabriken hergestellt werden. So möchte das Unternehmen sicherstellen, dass während der Produktion hohe Umwelt-, Arbeits- und Sozialstandards eingehalten werden – unabhängig davon, in welchem Land sich der Standort befindet.

Dieselben Anforderungen werden über den Epson Verhaltenskodex auch an die Lieferkette gestellt und überprüft. Laut eigener Aussage sei Nachhaltigkeit nicht nur ein kleiner Teil von Epson, Nachhaltigkeit bestimme das Handeln von Epson. Besonders der Gedanke der Kreislaufwirtschaft sei ein zentraler Bestandteil der Epson Umweltvision 2050. Über den ganzen Lebenszyklus sind die Produkte daher so konzipiert, die Umwelt möglichst wenig zu belasten. Dabei spielen drei Säulen eine Rolle: Entwicklung und Design, nachhaltige Produktionsmethoden und Wiederverwertung und Recycling.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren