ProMediaNews
Beruhigende akustische Umgebung für kranke Kinder und ihre Familien

Genelec hilft bei der Schaffung einer preisgekrönten Klanglandschaft im New Children’s Hospital Helsinki

Das New Children’s Hospital (HUS) in Helsinki ist einzigartig. Die Ende 2018 eröffnete neue, hochmoderne Einrichtung mit einem Gesamtvolumen von 170 Mio. € nutzt Kunst und Spiel in Kombination mit modernster digitaler Technologie, um eine medizinische Versorgung von höchster Qualität in einer sicheren und beruhigenden Umgebung für die Kinder und ihre Familien zu gewährleisten.

Anzeige

Zu den innovativen Ansätzen des Krankenhauses gehört die Entwicklung einer gebäudeweiten Klanglandschaft, um eine beruhigende Klangumgebung für Patienten und Personal zu schaffen. Die Klanglandschaft ist vollständig vernetzt, was zum Teil auf den Einsatz von 39 Genelec 8430A IP-Lautsprechern zurückzuführen ist. So wurde das Klanglandschaftsdesign kürzlich mit dem Grand Prix in der Kategorie Soundscapes und Ambient Sound der International Sound Awards (ISA) 2019 in Hamburg ausgezeichnet.

“Der Entwurf und die Planung begannen, bevor das Gebäude überhaupt existierte”, fährt er fort. “Wir haben mit den Architekten, Ärzten, Elektroingenieuren, Informatikern und Genelec diskutiert, wie man dieses ganzheitliche technologische System umsetzen kann. Die Idee war nicht, das Gebäude mit Hintergrundmusik zu füllen, sondern ein dezentes, unaufdringliches Ambiente zu schaffen, das für die Kinder angenehm und beruhigend ist, aber Krankenschwestern oder andere Mitarbeiter nicht stört.”

Ein entscheidendes Element des Designs war die Aufstellung der Lautsprecher, die bereits zu Beginn des Projekts festgelegt und effektiv in das Gebäude integriert wurde, um die Verkabelung und Infrastruktur zu erleichtern. Die Klanglandschaft wird über 39 Genelec 8430A IP-Lautsprecher und zehn AIC25 Deckenlautsprecher bereitgestellt, die über die Lobbys und Flure des Krankenhauses von der Tiefgarage bis ins Dachgeschoss verteilt sind. Sie befinden sich insbesondere nicht in der Nähe der Arbeitsplätze der Krankenschwestern, um das Krankenhauspersonal nicht zu stören.

“Der große Vorteil der Verwendung von IP-vernetzten Lautsprechern besteht darin, dass beim Anschluss der Lautsprecher an die Klangquelle (in diesem Fall ein Apple Mac Pro Computer mit der Audio-Engine) keine herkömmlichen Audiokabel benötigt werden. Ohne IP-Audio hätte das Soundsystem Hunderte von Metern Audiokabel benötigt und wäre anfällig für viele Arten von Störungen gewesen”, erklärt Ikonen. “In einem IP-Audionetzwerk wird das Signal als Daten über die Ethernet-Kabel des Computernetzwerks übertragen. Mit anderen Worten, die Beschallungsanlage nutzt ein ohnehin vorhandenes Netzwerk. Das ist natürlich eine enorme Kostenersparnis. Und nicht zuletzt gibt es keinen Verlust in der Signalkette und der Ton wird perfekt in voller Qualität wiedergegeben.”

Jon-Patrik Kuhlefelt, Tontechniker und Digital-Audio-Spezialist von der Sibelius Academy an der Helsinki University of the Arts, spielte ebenfalls eine wichtige Rolle bei der technischen Systemgestaltung und Inhaltsplanung für die Klanglandschaft. “Das Herzstück des Systems ist der Mac Pro mit einem Max/MSP-Patch”, bestätigt er. “Ein Focusrite REDNET PCIeR-Audio-Interface im Mac Pro leitet Dante-Streams an einen BSS BLU-806DA DSP-Prozessor weiter, der hauptsächlich zum Stummschalten aller Lautsprecher im Falle eines Feueralarms verwendet wird. Von dort aus werden die Ausgänge über AES67 an die IP-Lautsprecher des Genelec 8430A weitergeleitet. Schließlich haben wir einen Focusrite REDNET AM2, der die AIC25s versorgt.”

10

Kuhlefelt betont auch den Vorteil des Einsatzes von Aktivlautsprechern mit integrierter Verstärkung: “Es gibt insgesamt fast 100 Genelec-Lautsprecher im ganzen Gebäude – zusätzlich zu denen, die für das Klanglandschaftsprojekt verwendet werden, gibt es über fünfzig Lautsprecher der 4000er Serie (hauptsächlich die kompakten 4020Cs), die in Besprechungsräumen und Konferenzbereichen im ganzen Krankenhaus zu finden sind – das wären eine Menge Verstärker gewesen”, sagt er.

Das letzte Wort geht an Antti Ikonen: “Genelec war der ideale Partner für ein so ehrgeiziges und herausforderndes Projekt wie die Klanglandschaft des New Children’s Hospital. Neben der Bereitstellung der Lautsprecher half Genelec dem Sound Design Team, die technischen Probleme zu lösen, die bei dieser Pionierarbeit unvermeidlich waren. Wir sind alle sehr stolz auf das, was wir hier erreicht haben und hoffen, dass es die Grundlage für viele zukünftige Projekte sein wird.”

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren