Produkt: Professional System 08/2019
Professional System 08/2019
AV-Technik in Themenwelten & Museen: Spielwiese Infotainment +++ Auditest: d&b Bi8 - kompakter Subwoofer für Installationen +++ Praxistest: Wireless Präsentation Tool Mersive Soltice +++ Interview: Was ist neu auf der ISE 2020? +++ Osram World of Light
ProMediaNews
Audiotechnik für Museen

Genelec im Einsatz im Hex! Museum in Dänemark

Das HEX! Museum of Witch Hunt wurde kürzlich im dänischen Ribe eröffnet, inklusive einer Smart IP-Lautsprecherlösung von Genelec, die vom Moesgaard Museum Exhibition Design Studio entworfen und installiert wurde.

(Bild: Hex! Museum)

Anzeige

Als Dänemarks älteste Stadt und Heimat von Maren Spliid, der berühmtesten Hexe des Landes, ist der Schauplatz ideal für ein Museum, das die Geschichten von Hexen erzählen will – wer sie waren, warum sie so gefürchtet waren und welche Mythen und welchen Aberglauben sie umgaben. Für das Besuchererlebnis wandte sich HEX! an die Experten für Museumstechnik im Moesgaard-Museum unter der Leitung von Johan Ahrenfeldt. Nachdem Ahrenfeldt die Smart IP-Technologie von Genelec kürzlich in einer seiner eigenen Ausstellungen eingesetzt hatte, zögerte er nicht, sie für HEX! zu empfehlen.

„Wir wollten eine komplexe Klanglandschaft für die verschiedenen Geschichten schaffen, die in jedem der neun Ausstellungsräume erzählt werden“, erklärt Ahrenfeldt. „Das Gebäude selbst stellte jedoch einige Herausforderungen dar, da es sich um ein altes denkmalgeschütztes Gebäude im Zentrum von Ribe handelt. Dies trägt zwar definitiv zur Atmosphäre bei, ist aber nicht ideal für audiovisuelle Installationen! Viele der Räume sind recht klein mit niedrigen Decken, daher war es wichtig, dass die Technik so unaufdringlich wie möglich bleibt, aber dennoch ein hochwertiges Erlebnis bietet. Genelecs Smart IP-Lautsprecher waren daher eine naheliegende Wahl.“

(Bild: Hex! Museum)

„Die Smart-IP-Technologie liefert Strom, Audio- und Steuerungssignale über ein einziges Netzwerkkabel und ist ein Geschenk des Himmels für diejenigen von uns, die in architektonisch sensiblen Umgebungen arbeiten – HEX! ist ein Beispiel dafür,“ fährt er fort. „Darüber hinaus wissen wir, dass Genelec eine Garantie für eine hervorragende Audioqualität ist, selbst bei niedrigen Pegeln, was in diesem Fall aufgrund der Intimität der Umgebung und der Nähe der Lautsprecher zum Publikum eine Anforderung war. Unser Ziel war es, eine lineare und detaillierte Klangwiedergabe zu bieten, die es den Besuchern ermöglicht, sich in der Erfahrung zu verlieren, ohne sich überwältigt zu fühlen.“

Das Sounddesign wurde vom Komponisten Søren Bendixen von Audiotect geschaffen, der sich auf die Erstellung von Klanglandschaften für Ausstellungen spezialisiert hat. Das Design wurde im Studio vorbereitet, aber in einem Prozess vor Ort gemischt. Der Einsatz der Software-Engine Spat Revolution vor Ort im Mischprozess ermöglichte es, die Sounddesigns abzubilden und die spezifische Lautsprecherplatzierung in den Ausstellungsräumen – unabhängig von Standard-Audioformaten – anzupassen und zu nutzen. Ahrenfeldt setzte in den Ausstellungsräumen insgesamt 36 der 4420 Smart IP-Lautsprecher ein, ergänzt durch sechs 4020- und vier 4010-Installationslautsprecher sowie einen kompakten Aktiv-Subwoofer 7050.

(Bild: Hex! Museum)

„Jeder der neun Räume ist als eigene Zone eingerichtet“, erklärt Ahrenfeldt. „Die Zonen werden über die Software Smart IP Manager verwaltet und gesteuert, die sich als einfach und effizient erwiesen hat. Wir verwenden die QLab-Software und ein Dante-kompatibles RME-Digiface-Interface, um die 47 Kanäle zu steuern und sie in das Dante-Netzwerk einzuspeisen. Die Wiedergabe durch QLab wird von der Hauptshowsteuerung ausgelöst. Da die Räume alle nebeneinander liegen und die Türen offen stehen, ist die räumliche Audiotrennung zwischen den Zonen sehr schlecht. Wir mussten dieses Hindernis in eine Chance verwandeln. Indem wir das gesamte Sounddesign als eine Komposition aus neun getrennten, aber miteinander verbundenen Designs betrachten, ergibt sich ein Hörerlebnis, das sowohl die Stimmung in jedem einzelnen Raum erleichtert als auch ein ganzheitlicheres Hörerlebnis im gesamten Museum bietet.“

Ahrenfeldt ist der Ansicht, dass der beste Ton bei dieser Art von Besucherattraktion der Ton ist, der fast unterschwellig registriert wird: „Das Letzte, was man will, ist, dass der Soundtrack zu spielen beginnt und die Aufmerksamkeit der Menschen sofort auf die Quelle gelenkt wird. Im Idealfall wollen wir nicht, dass die Leute überhaupt bemerken, dass im Raum Lautsprecher vorhanden sind. Die Smart IP-Lautsprecher von Genelec helfen uns dabei dank der minimalen Verkabelungsinfrastruktur, die die Kosten senkt und eine schnellere, aufgeräumtere und flexiblere Installation ermöglicht. Das harmonische Design der Smart IP-Lautsprecher ermöglicht es ihnen zudem, sich in jede Umgebung einzufügen, mit der nützlichen Möglichkeit, die Ein-/Aus-LED-Anzeige auf der Vorderseite des Lautsprechers zu dimmen. Klanglich ermöglichen uns ihre hervorragende Definition und kristalline Verständlichkeit, Audiodesigns zu schaffen, die ein wirklich eindringendes Erlebnis bieten und die Ausstellung zum Leben erwecken. Für HEX! war die Smart IP-Serie eine naheliegende Wahl, die uns geholfen hat, eine Reihe von Hindernissen zu überwinden und ein Audioerlebnis von Weltklasse zu bieten.“

Produkt: APart Mask12T
APart Mask12T
Laden Sie sich hier den 10-seitigen Test des APart Mask12T herunter!
Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren