Produkt: Auswahlkriterien für DS-Software
Auswahlkriterien für DS-Software
Tipps für die Wahl der optimalen Lösung an der Schnittstelle zwischen Marketing und IT-Infrastruktur!
ProMediaNews
‚Human Vision Component‘ HVC-P2

ISE 2020: Omron präsentiert Personenerkennungssensor für Digital Signage

Omron Electronic Components Europe demonstriert auf der Integrated Systems Europe 2020 die zweite Generation seiner Sensorlösung zur Körper- und Gesichtserkennung. Am Stand 8-G353 steht das Omron-Team für Gespräche über die Eigenschaften dieses Sensors und dessen  Anwendungsszenarien in den Bereichen Digital Signage, Heim- und Büroautomatisierung sowie Sicherheit zur Verfügung.

‚Human Vision Component‘ HVC-P2(Bild: Omron)

Anzeige

Omrons ‚Human Vision Component‘ HVC-P2 mit integrierter Kamera und Bildverarbeitungskarte erkennt zehnmal schneller als seine Vorgängerversion. Der HVC-P2 basiert auf Omrons Bildverarbeitungssoftware OKAO, die weltweit in über 500 Millionen Digitalkameras, Mobiltelefonen und Überwachungsrobotern zum Einsatz kommt. Zu den zehn Bilderfassungsfunktionen gehören u.a. Körper-, Gesichts- und Handerkennung, Altersschätzung, Geschlechtsbestimmung und die Interpretation der Gesichtsmimik.

Obwohl die Software ein Gesicht über eine Distanz von bis zu drei Metern erkennen kann, gibt sie das Resultat zusammen mit einer nützlichen Sicherheitswahrscheinlichkeit aus, die sich über eine UART- oder USB-Schnittstelle einsehen lässt. Das Modul hat einen Distanzspielraum für die Gesichtserkennung; es kann einen menschlichen Körper in bis zu 17 Metern und eine Hand bis zu sechs Metern Entfernung erfassen.

HVC-P2 im Einsatz

Eine Digital-Marketing-Agentur nutzt den Sensor bereits äußerst erfolgreich, um Kunden in einem Ladengeschäft passgenauen Content zu bieten, was den Einzelhändler wiederum dazu befähigt, die Performance-Metriken besser nachzuverfolgen. Das Digitalmarketing-Unternehmen kombinierte überdies die eingebaute Kamera und den Prozessor zusätzlich mit eigenen Algorithmen, so dass sie die wertvollen Kundenanalysedaten flexibel mit ihrer eigenen Software zusammentragen konnten.

Umgebungssensor 2JCE

Neben dem HVC-Sensor zeigt Omron den Umgebungssensor 2JCE, der die Temperatur, Feuchtigkeit, Lichtstärke, UV-Strahlung, Luftdruck, Geräusche, seismische Aktivität und Luftqualität (VOC-Gas). Überwacht. Diese Daten lassen sich – bei einer Funkübertragung alle fünf Minuten – etwa drei Monate lang speichern, und sich über Bluetooth 5.0 mit diversen Geräten verbinden.

Omrons Superweitwinkel-MEMS-Wärmesensoren der D6T-Serie sind ebenfalls zu sehen. Der Sensor betrachtet 90.0° mal 90.0° und ist damit in der Lage, ein breites Feld wie einen kompletten Raum von nur einem Punkt aus abzudecken.

Produkt: Professional System 02/2020
Professional System 02/2020
Displaytechnologietrends 2.0 +++ Bose Work - Der neue Geschäftsbereich +++ Crestron AirMedia 2.0 - Drahtlose Präsentation für BYOD +++ ISE 2020: Interaktive Displays +++ LICHT: Dynamische Fahrtreppenanzeige
Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren