ProMediaNews
Android Touchcomputer fernwarten mit EloView (optional auch für Windows verfügbar)

Kiosksoftware EloView – Einfach cloudbasiert Apps und Webseiten bereitstellen

Mit EloView lassen sich Inhalte wie Webseiten, Apps Bilder und Videos einfach mittels der EloView Kiosksoftware auf einen entfernt montierten Android Touchcomputer laden. 

Hersteller Elo Touch bietet immer mehr EloView kompatible Endgeräte an (Bild: WES Systeme Electronic)
  • Einfach Android Apps, Webseiten, Diashow oder Videos anzeigen lassen
  • Inhalte rotieren lassen, Anzeige zeitlich planen
  • Fernwartung via Screenshots
  • Neustart des Geräts
  • Aktivitätsprotokolle
  • E-Mail-Benachrichtigungen
  • Anlegen und Verwalten von Subaccounts / Rollen

Beispiel wie EloView hilfreich sein kann:

Anzeige

Bisher fuhr bei einem Kunden ein Techniker zum Terminal vor Ort, wenn dieser neue Inhalt oder Updates benötigte. Bei Fehlermeldungen wurde wiederum der Techniker gerufen und musste vor Ort erscheinen. Bei 45 Terminals fielen einige vor Ort Termine an. Mit EloView kann der Kunde jetzt in kürzester Zeit neue Apps auf die 45 Touchcomputer übertragen, aufwendige Installationen vor Ort und am PC entfallen vollständig, Fehlermeldungen können sofort überprüft werden.

Einfach die App auf einen PC laden und mittels EloView Kiosksoftware auf den Android Touchcomputer schieben. Schon läuft die neue App im Kioskmode für die Kunden.

Aktuell sind die folgenden Endgeräte mit EloView vorinstalliert und können innerhalb kürzester Zeit in Betrieb genommen werden.

  • 10″ AiO Touchscreen I-Series 2.0 for Android
  • 15″ AiO Touchscreen I-Series 2.0 for Android
  • 22″ AiO Touchscreen I-Series 2.0 for Android

Kompatible Touchscreen Monitore für das Elo Backpack (Android PC mit EloView vorinstalliert):

  • 1002L 10″ Touchscreen Monitor – 7001LT 70″ Touchscreen Monitor

Quelle: http://www.elotouch.de/eloview/support/supported-devices

Lizenzen – Können sich in EloView mehrere Mitarbeiter anmelden?

Ja, hierfür stehen zwei Modelle zur Verfügung. Modell 1 – Hauptuser (Admin) und Inside User (Admin). Bei Modell 1 lädt ein Hauptuser einen Inside User ein. Der Inside User ist ein vollwertiger Admin. Einem Inside User, der das Passwort ändert, kann der Zugang nicht weggenommen werden (Nachteil). Modell 2 – Hauptuser (Admin) und Subaccounts (Rolle wird vom Admin festgelegt). Üblicherweise wird Modell 2 gewählt. Dabei gibt es einen Hauptuser (Parent User) und mehrere Unteruser (Subaccounts). Der Hauptuser kann neue Subaccounts mit erforderlichen Berechtigungen (Rollen) erstellen.

Beispiel:

  • 1 Hauptaccount mit 100 Geräte 1 Admin
  • 1 Subaccount – Abteilung Hamburg 50 Geräte
  • Weiterer Subaccount – Abteilung München 50 Geräte

Bei einer Mitarbeiter-Umstrukturierung kann man den Subaccount löschen.

Lizenzpreise

Preise werden von Elo auf Anfrage angeboten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren