ProMediaNews
Immersive Audio

L-ISA-Technologie für die Salzburger Europapark-Bühne

Team
Tim Vermeer (Pansound), Martin Rode (L-Acoustics), Martin Rieder (Pansound), Rupert Pichler (Pansound), Martin Wurmnest (L-Acoustics), Tom Erlinger (Pansound), Flo Pichler (Pansound)

2005 eröffnete das vom römischen Stararchitekten Massimiliano Fuksas entworfene OVAL im Salzburger Shopping-Center EUROPARK seine Pforten. Das Center samt Kunst- und Kulturbühne wird von Österreichs marktführendem Shopping-Mall-Entwickler SES Spar European Shopping Centers betrieben.  Ausgestattet mit 227 Sitzplätzen, hat sich die einzigartige Bühne mit kulturellen Highlights aus den Bereichen Musik, Schauspiel, Kabarett, Kino und mehr einen festen Platz im wahrlich nicht dünnen Salzburger Veranstaltungskalender erworben. Seit Juli 2020 hat das OVAL eine weitere Attraktion zu bieten: L-Acoustics L-ISA Immersive Hyperreal Sound-Technologie.

Von Beginn an stellte die außergewöhnliche Raumarchitektur – steile Atrium-Tribüne, 13 Meter breite Bühne bei lediglich 15 Meter Abstand bis zur Regie – konventionelle Beschallungssysteme mit L-C-R-Konfiguration vor große Herausforderungen. „Dank L-ISA wurde nicht nur die bestehende Technik abgelöst, sondern an jedem Sitzplatz ein völlig neues, immersives Hörerlebnis geschaffen“, erläutert Rupert Pichler, Geschäftsführer von Pansound und Projektleiter bei der L-ISA Umrüstung im OVAL.

Anzeige

Das Sounddesign von Martin Rode, Head of Application Install D-A-CH, sieht einen fünfteiligen Aufbau mit den folgenden Komponenten vor:

  • Scene-System: Fünf Arrays zu je 3x A10 Wide oberhalb der Bühne über die gesamte Bühnenbreite
  • Subwoofer-Scene-System: Zwei Hangs zu je 3x KS21 hinter dem Scene-System geflogen. Jeder Hang ist als horizontal angeordnetes Cardioid-Array konfiguriert und zueinander als Endfire-Array ausgeführt.
  • Nahfeld: 5x 5XT liegend an der Bühnenkante
  • Surround Seiten/Hinten: 3x X8 Surround-Systeme pro Seite; zwei weitere X8 an der Rückwand
  • Surround Decke: 5x 5XT als Overhead-Surround-Systeme an der Decke

Sämtliche L-ISA-Lautsprecher werden mit LA4X Controller-Endstufen angetrieben. Die Lieferung der L-Acoustics Systeme erfolgte durch den österreichischen L-Acoustics Certified Provided Distributor Signal Sound & Light Distribution.

Soundvision

Noch bevor die finale Wahl auf L-ISA fiel, spielte das Projektteam bereits mit dem Gedanken einer immersiven Beschallung. „Die zentrale Anforderung des EUROPARK-Managements war die Optimierung der Hörqualität“, so Rupert Pichler. Um die Möglichkeiten der L-ISA Immersive Hyperreal Sound-Technologie in sämtlichen Details kennenzulernen, erhielten Pichler und Christoph Andexlinger, EUROPARK-Geschäftsführer und Head of Center Management bei Betreiber SES, eine ausführliche Demovorführung in der L-Acoustics L-ISA Zentrale im Londoner Highgate. Die finale Entscheidung für L-ISA fiel nicht zuletzt aufgrund der Flexibilität von L-ISA in Kombination mit der Audioqualität der L-Acoustics Systeme:

„Das Shopping-Center EUROPARK gilt als die erfolgreichste Mall in Österreich. Mit dem 2005 eröffneten OVAL wollten wir das Angebot für unsere Besucher um einen wesentlichen Teil erweitern: Kunst und Kultur. Das hat uns anfänglich viel Skepsis aus Reihen der Künstler und Künstleragenturen entgegengebracht“, so Christoph Andexlinger. „Wir wollten jedoch kein künstlerisches Feigenblatt in einem Shopping-Center, sondern eine ganzjährig bespielte Bühne mit eigener Persönlichkeit für Jazz und Weltmusik auf der einen sowie Programmkino und Kabarett auf der anderen Seite – und das in einer Auswahl, die es sowohl Kunstliebhabern als auch Neulingen ermöglicht, sich wohlzufühlen und inspiriert zu werden. Unsere Intendantin Margret Stronegger hat hier von Beginn an mit Bedacht programmiert – der große Erfolg gibt ihr Recht!“

Die Basis für die Investition in das neue Soundsystem wurde in London gelegt. „Als mir Rupert Pichler von L-ISA erzählte und diese völlig neue Art des Sounds beschrieb, konnte ich mir nicht vorstellen, dass dies möglich sei. Also machten wir uns auf den Weg nach London, um diesem ‚Mysterium‘ auditiv auf den Grund zu gehen und es live zu erleben. Es war atemberaubend, nie zuvor hatte ich Musik aus Lautsprechern auf diese klare Art und Weise gehört.“

Rupert Pichler ergänzt: „Die neue akustische Orientierung durch L-ISA ist herausragend. Man hört, was man sieht – und das auf allen Plätzen im Raum. L-ISA hat eine völlig neue Hörqualität in das OVAL gebracht.“

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren