ProMediaNews
Erleuchtung auf Knopfdruck

Laserprojektor LG Probeam BU50NST für den Meeting-Raum

Der Laserprojektor LG ProBeam BU50NST soll mit 5.000 ANSI-Lumen selbst in sonnendurchfluteten Konferenzräumen ein gestochen scharfes Bild an die Wand werfen, und damit Verdunklung unnötig machen. Echte 4K-Auflösung und HDR10 mit dynamischem Tone-Mapping sorgen dafür, dass auch feine Bild- und Textdetails zu sehen sind.

(Bild: LG)

Anzeige

Die 4K-UHD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln im Format 16:9 besticht besonders bei großen Bilddiagonalen. Der LG ProBeam BU50NST projiziert zwischen 40 Zoll (102 cm) und 300 Zoll (762 cm) Diagonale an die Wand, das entspricht einer Bildfläche von bis zu 25 Quadratmetern. Flexible Linsenverstellung, 1,6-facher Zoom und komfortables 12-Punkt-Warping ermöglichen eine saubere Bildanpassung, ohne dass der Projektor bewegt werden muss. Das ist vor allem bei Deckenmontage praktisch, wobei das kompakte Gehäuse auch auf jedem Konferenztisch ausreichend Platz finden soll.

Gefragt: Groß, hell und scharf

„Die Nachfrage nach großen Displays im Büro steigt“, sagt Nils Becker-Birck, Director LG Information System Products (ISP) DACH. „Und weil wirklich niemand Lust auf schummrige Konferenzräume und verwaschene Bilder hat, wünschen sich Office-Profis tageslichttaugliche Helligkeit und eine hohe Auflösung. Unser Laserprojektor LG ProBeam BU50NST ist perfekt auf den Büroeinsatz zugeschnitten: Selbst die berühmten ‚Augentest-Folien‘ mit großen Excel-Tabellen und 12-Punkt-Schrift kann man nun endlich lesen!“

(Bild: LG)

Auch bei besonders strengen Anforderungen soll der Projektor eine gute Figur machen: Er ist nach dem DICOM-Standard („Digital Imaging and Communications in Medicine“) für die Betrachtung medizinischer Bilder zertifiziert und damit auch für den Einsatz in Arztpraxen geeignet.

Bei den nach Angaben von LG immer beliebteren 4K-Projektoren ist der Preis für hochwertige Geräte eine Hürde. Der LG ProBeam BU50NST ist ab Ende Juni zu einer UVP von 3.999 Euro erhältlich. Die Laser-Lichtquelle muss übrigens nicht kostspielig ausgetauscht werden, denn 20.000 Stunden Lebensdauer reichen bei vier Stunden täglichem Betrieb rund 20 Jahre lang – das soll den Betrieb besonders wirtschaftlich machen. Außerdem verliert der Laser, anders als eine klassische Quecksilberdampflampe, während der Betriebsdauer nur minimal an Helligkeit (50% auf 20.000 Stunden – Anm. d. Red).

Kabellos leicht geteilt

Das Video- und Audiosignal erhält der LG ProBeam BU50NST über die HDMI-Schnittstelle. Dank zweier integrierter Stereolautsprecher spielt der Projektor Ton direkt ab, neben Kabel-Lautsprechern können Bluetooth-Lautsprecher und AV-Receiver mit Bluetooth-Funktion kabellos verbunden werden. Der Projektor unterstützt Dolby Surround und DTS-HD und ist laut LG dabei selbst flüsterleise: Im Eco Mode liegen die Geräuschemissionen bei nur 26 dBA.

(Bild: LG)

Die USB-2.0-Schnittstellen erlauben es, Bild- und Videoformate sowie PowerPoint- und Excel-Dateien direkt von mobilen Datenträgern abzuspielen. Daneben bringt der Projektor den Standard HDBaseT in der neuesten Version mit. Meeting-Teilnehmer können über Miracast und Bluetooth leicht kabellos Inhalte von eigenen Geräten teilen. Das von den LG Premium TV Produkten bekannte Betriebssystem webOS ermöglicht außerdem einen einfachen Zugriff auf sämtliche Einstellungen und Online-Funktionen.

Technische Details zum LG ProBeam BU50NST sind unter lg.com/de/beamer/lg-bu50nst verfügbar, alle Business-Projektoren finden Sie unter lg.com/de/business/beamer.

Weitere Informationen zu LG finden Sie unter lg.com/de

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren