Produkt: Professional System 04/2020
Professional System 04/2020
Infiled: LED-Wand-Anbieter entwickelt führenden Player auf dem Markt +++ Sony TEOS: eine Suite für Workspace-Management-Lösungen +++ Screen- und Interface-Design bei der Agentur Frischmedia +++ Jan Walter erzählt: Wie kann die Bilddarstellung bei Großbildprojektion weiter verbessert werden? +++ Architekturlicht: Smarte Stadtbeleuchtung ist vielseitig einsetzbar und flexibel
ProMediaNews
Schweizerisches Studio von TVP SA in Cortaillod wird umfassend modernisiert

LED-Bildschirme von Absen bestücken TV-Studio für neuzeitliches Broadcasting & Co.

Absen hat als globaler Hersteller von LED-Bildschirmlösungen und einer der weltweit führenden LED-Exporteure beim umfassenden Modernisierungsprojekt der Studios von TVP SA, einer der wichtigsten Medienveranstalter der Kantone Jura und Neuchatel in der Romandie, erfolgreich gezeigt, wie seine digitalen Bildschirmlösungen in eine raffinierte und innovative Broadcast-Medienumgebung integriert werden können.

(Bild: MD2017 / Absen)

Anzeige

Seit der Firmengründung im Jahr 1990 entwickelt das Team von TVP SA maßgeschneiderte Medienlösungen für seine Kunden. Zum breit gefächerten Portfolio des Rundfunkveranstalters zählt unter anderem der schweizerische TV-Sender Canal Alpha, der mit seinem Fernsehprogramm täglich rund 60.000 Zuschauer erreicht. Von den schweizerischen Studios in Cortaillod werden hier sieben Tage in der Woche aktuelle Nachrichten sowie Sport- und allgemeine Magazinsendungen ausgestrahlt. Rund 90 % der in den Studios entwickelten Produktionen sind für Canal Alpha bestimmt. Dennoch bietet TVP SA externen Unternehmen, die auf der Suche nach einer modernen Einrichtung mit guter Ausstattung sind, die Möglichkeit, die örtlichen Räumlichkeiten für ihre eigene Filmproduktion in Anspruch zu nehmen.

Für die umfassende Modernisierung des gesamten Studios stand der Austausch der 55-Zoll-LCD-Videowandbildschirme gegen eine völlig neue LED-Technologie ganz oben auf der Agenda. Marcello Del Zio, Direktor und Teilhaber von TVP SA, nahm diesbezüglich folgendermaßen Stellung: „Der Einsatz von LED-Wänden ermöglicht uns einen mühelosen Szenenwechsel, durch den wir gleichzeitig auch eine dynamischere Umgebung für unsere Sendungen erschaffen können. Eine große Bildoberfläche ist entscheidend und unglaublich wichtig, da die jeweilige Szene von ganzen digitalen Bildern umgeben werden kann. Die Firma Absen war uns aufgrund ihrer Präsenz auf Messen wie NAB und IBC bereits in der Vergangenheit ein Begriff. Als man uns dann mitteilte, dass Telion – einer der lokalen, spezialisierten Vertriebshändler der Schweiz – Absen-Produkte vertreibt, war es für uns ein Kinderspiel Zugang zu den Produkten sowie örtlichen Support und eine professionelle Beratung zu erhalten.“

(Bild: MD2017 / Absen)

Stephan Hartmann, Abteilungsleiter und Prof. Video & Consumer Accessories bei Telion, blickt darauf zurück, aus welchen Gründen die Wahl letztendlich auf Absen fiel: „Die LED-Technologie von Absen war aufgrund ihrer Flexibilität und geringen Bildschirmtiefe, die in einer solchen Umgebung wertvollen Platz spart, von Anfang an unser Favorit. Mithilfe einer Reihe von Demonstrationen und Testaufnahmen sowie einem ISE-Besuch haben wir dann gemeinsam mit dem Kunden verschiedene LED-Hersteller genauer unter die Lupe genommen und beurteilt. Aufgrund der 12-Bit-Farbverarbeitung, der hohen Bildwiederholfrequenz und des attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnisses ist unsere Wahl dann letztendlich auch auf Absen gefallen.“

Die Qualität der Inhalte ist in der heutigen wettbewerbsintensiven Medienumgebung ein zentrales Anliegen und Differenzierungsmerkmal für Rundfunkveranstalter. Aus diesem Grund sind die Bildschirme von Absen darauf ausgelegt, die Möglichkeiten und Leistungsfähigkeiten eines Studios zu steigern und dazu beizutragen, dass die dort gefilmten Inhalte ein unkonventionelles Ergebnis liefern, das sich von der Masse abhebt. Das Herzstück des neuen Studios bilden die 62 m² großen N3-Bildschirmpaneele der Marke Absen, die gemeinsam die eindrucksvolle LED-Kulisse und Ecksäulen an den Wänden bilden; in die Studiotische selbst wurden darüber hinaus 6 m² große A2725-Bildschirmpaneele integriert. Über einen 4K-Videoserver (12 Bit 4:4:4, 60 Hz) finden jegliche Inhalte ihren Weg auf die Bildschirme, die von 18 Redundanz-unterstützenden Novastar MCTRL660-Controllern gesteuert werden.

Die N3-Paneele sind Teil der Absen N-Serie (mit Fokus auf Indoor-LED-Bildschirmen) und zeichnen sich durch ihr smartes und schlankes Flachbildschirm-Design aus, dass sie zum perfekten Equipment einer festen Installationsumgebung wie die eines Studios macht. Zu den Eigenschaften, die zu ihrer hervorragenden Bildqualität beitragen, gehören: ein besonders breiter 160º-Betrachtungswinkel sowie die Kalibrierungstechnologie A3C der 3. Generation von Absen, die für eine hohe Gleichmäßigkeit und eine intelligente Überwachung sorgt und somit den zusätzlichen Einsatz von Überwachungskarten überflüssig macht. Währenddessen bietet der standardmäßige 27,5-Zoll-Bildschirm A2725 eine hervorragende Bildqualität mit hoher Bildhelligkeit, Kontrastleistung und intuitiver Bedienung.

(Bild: MD2017 / Absen)

Sowohl die Gesamtkonstruktion als auch die Montage der Bildschirme wurden vom Installationsteam, bestehend aus den eigenen Studiomitarbeitern, durchgeführt. Um ihre korrekte Konfiguration zu gewährleisten, wurde das Team jedoch jeweils 7 bzw. 3 Tage tatkräftig von Telion- und Absen-Technikern vor Ort unterstützt. Wie Del Zio erklärt, war der gesamte Prozess eine Herausforderung für alle Beteiligten: „Aufgrund der Komplexität unserer Installation und der Interaktion mit vielen anderen technischen Systemen im TV-Studio, mussten wir einen Großteil des Gesamtkonzepts selbst entwickeln. Doch sowohl Telion als auch Absen haben uns alle notwendigen Informationen zeitnah zur Verfügung gestellt und ihre Mitwirkung an der endgültigen Kalibrierung, um die perfekte Funktionsweise des Equipments zu gewährleisten, war ausschlaggebend für den erfolgreichen Abschluss des Projekts.“

Ausgestattet mit der neuesten digitalen Bildschirmtechnologie, macht TVPs gute Studioeinrichtung das Unternehmen angesichts einer sich rasch entwickelnden Broadcast-Medienlandschaft zu einer zukunftssicheren Wahl. Del Zio und sein gesamtes Team sind von den Ergebnissen beeindruckt: „Wir sind sehr zufrieden mit der Qualität der Produkte und dem bereitgestellten Support und würden Absen jederzeit weiterempfehlen.“

Alex Couzins, Head of Brand & Marketing bei Absen Europe, fasst abschließend zusammen: „Es hat uns wirklich sehr gefreut, gemeinsam mit Telion an diesem Modernisierungsprojekt gearbeitet zu haben. Ich denke, die größte Herausforderung bestand darin, eine passende LED-Lösung zu finden, die allen Ansprüchen einer modernen und innovativen Broadcast-Umgebung gerecht wird und gleichzeitig eine ausreichende Bildhelligkeit und Kontrastleistung bietet, die dazu beiträgt, die in einer solchen Studioumgebung produzierten Inhalte vom Rest der Masse abzuheben, während eine hohe Bildwiederholrate die Zuschauer mit ultimativen HD- und 4K-Inhalten in ihren Bann zieht. Mithilfe unseres innovativen und flexiblen Produktangebots konnten wir letztendlich eine solche maßgeschneiderte Lösung zur Verfügung stellen – und das zu einem äußerst wettbewerbsfähigen Preis. Es freut uns sehr zu hören, dass TVP so zufrieden mit dem Endergebnis ist.“

Produkt: Professional System 04/2020
Professional System 04/2020
Infiled: LED-Wand-Anbieter entwickelt führenden Player auf dem Markt +++ Sony TEOS: eine Suite für Workspace-Management-Lösungen +++ Screen- und Interface-Design bei der Agentur Frischmedia +++ Jan Walter erzählt: Wie kann die Bilddarstellung bei Großbildprojektion weiter verbessert werden? +++ Architekturlicht: Smarte Stadtbeleuchtung ist vielseitig einsetzbar und flexibel
Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren