ProMediaNews
LED-Panele der Polaris-Serie

LED-Wände von Absen im Virtual Studio von Sterling

Die Eventproduktionsfirma Sterling Event Group betreibt das Sterling Studio in Manchester, in dem der Produktionswert von Webinaren und anderen virtuellen Events verbessert werden sollen. Im Studio befindet sich ein digitaler LED-Backdrop von Absen mit Unterstützung vom Vertrieb in UK, PSCo.

LED-Wand im Studio(Bild: Sterling Event Group)

Anzeige

„Das Studio erlaubt uns, unser Rental Equipment zu benutzten und einen Raum für erschaffen, in dem Kunden virtuell ihr Publikum mit aktueller Technik ansprechen können – ohne die Limitierung, die bei der Präsentation von zu Hause aus käme“, so Dan Charmer, Director der Sterling Event Group.

Die 230 m² großen Blackbox-Raum liefert auch genügend Platz, um den aktuellen Abstandsregeln in Großbritannien Folge zu leisten. Die Bühne ist 11 m breit und auf dem kreisförmigen Podium von 3,6 m Breite können Moderator*innen genügen Abstand zueinander halten. Das Studio ist auch mit professioneller Beleuchtung und Beschallung, sowie digitalen Mischpulten und Bühnenmonitoren ausgestattet.

Hinter der Bühne befindet sich ein gebogener 16×3 m LED-Screen als dynamischer Backdrop. Er besteht aus den Polaris 2,5 mm Pro von Absen, die mit 1200 Nits Helligkeit laut eigener Aussage speziell für die Indoor Nutzung entwickelt wurden. Im Sterling Studio wird der Screen für simultane Präsentationten, das Anzeigen von Social Media Feed sowie Werbehintergründe verwendet.

LED-Wand im Studio(Bild: Sterling Event Group)

„Der Screen ist von großer Bedeutung im Studio: Die Schärfe und der Kontrast sind wichtige Elemente für den Anspruch, den wir erzeugen wollen“, kommentiert Charmer.

„Die Polaris-Serie liefert da mechanisch und visuell mehr nach unseren Vorstellungen ab als unsere bisher verwendeten Absen A3 Pro. Die Kompatibilität der Hardware war im Hinblick auf unser existierendes Rentalportfolio ebenfalls sehr wichtig.“

Die Polaris 2,5 mm Pro Panele haben ein integriertes Curved Locking System, dass konvexe (-7,5°) und konkave (+10°) Rundkonstrikutionen erlauben soll. Mit dem Gewicht von 9,6 kg pro Panele konnte es laut Charmer und seinem Team auch schnell und einfach aufgebaut werden.

„Ein kleines Team an Technikern konnte den Screen ohne weitere Hilfe aufbauen und hielt es für eine einfache und Stress-freie Installation“, so Charmer.

Der Screen läuft miz den Avolites Ai Mdia Servern. Alle Signale gehen durch ein Barco E2 Switching System, das den Content auch an 4 65‘‘ Bühnenmonitore ausspielt, die für die Moderator*innen einsehbar sind.

„Wir wollten einen sicheren und hygienischen Ort erschaffen, der hohen Produktionswert und Setdesign liefert, während gleichzeitig der Austausch unserer Kunden mit ihrem Publikum auf visuell besondere Weise gewährleistet ist“, so Charmer. „Wir können nicht in die Zukunft blicken, aber gerade wissen wir, dass wir mit Hilfe von Absen und PSCo unseren Kunden den Standard bieten können, den sie von uns gewohnt sind.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren