ProMediaNews

LG präsentiert neue LG SVH7 Serie

Die auf Basis der 0,44-Millimeter-„Even Bezel“-Videowand von LG entstanden Displays sollen besonders leicht zu handhaben sein. Die einzelnen 55-Zoll-Displays zeichnen sich außerdem durch wenig Gewicht und eine geringe Tiefe aus. Die Farbkalibrierung soll zudem die Installation noch leichter machen.

LG SVH7
Die neuesten Videowand Modelle von LG Electronics (Bild: LG Electronics)

 Eine hohe Bildqualität verdanken die Videowände der SVH7 Serie ihrer einheitlichen Darstellung. Durch den 0,44 Millimeter schmalen Rahmen gibt es eine kaum noch sichtbare Grenze zwischen den einzelnen Displays, die durch eine 90-prozentige Homogenität bis in die Ecken noch unscheinbarer wird. Sowohl die Einheitlichkeit als auch die Helligkeit der Darstellung sind entscheidend, um die zusammengeschalteten Displays mit Inhalten zu bespielen. Deshalb ist ein zusätzlicher Chipsatz für die sogenannte „Smart Calibration“ verbaut, über die Farb- sowie Helligkeitswerte automatisch analysiert und angepasst werden – ohne externe Sensoren. Die Durchführung dieser Kalibrierung lässt sich für bestimmte Zeitfenster planen. Alle diese Funktionen sorgen laut Hersteller im Zusammenspiel mit dem „Gap Reduction“-Algorithmus für eine gleichmäßige und fast nahtlose Darstellung über die komplette Videowand.

Anzeige

LG Video Wall(Bild: LG Electronics)

Im Hinblick auf das Management der Displays profitieren Nutzer von der stetig weiterentwickelten LG Digital Signage Suite. Die webOS 4.0-Plattform bietet Flexibilität und eine nutzerfreundliche grafische Oberfläche mit anpassbarer Bildschirmausrichtung. Das System lässt zudem eine gute Skalierbarkeit beim Einsatz von synchronisierten Apps oder Content Management Software zu. Dazu zählt uch SuperSign CMS, das von LG entwickelte Komplettpaket für die Erstellung und Verwaltung von Inhalten. Es spielt dabei keine Rolle, wie die Displays eingesetzt werden: Von Daisy Chains über das Zuspielen von Inhalten aus unterschiedlichen Quellen bis zu Wiedergabelisten – für jede Betriebsart steht die passende Lösung bereit. Zudem kann Signage 365 Care durch Verwaltung, Überwachung und Problemdiagnose per Fernzugriff die Ausfallzeiten senken.

Die Produktreihe umfasst auch Ausführungen für spezielle Einsatzbereiche. Die SVM5F-Displays beispielsweise sind für die Verwendung bei geringem Umgebungslicht optimiert – ohne Einschränkungen bei Bildqualität oder Nutzerfreundlichkeit.

Wo kann die SVH7 Serie eingesetzt werden?

Die SVH7PF-Displays wurden speziell für den Einsatz in Kontrollräumen und anderen Umgebungen geschaffen, in denen die Fäden zusammenlaufen. Während sich 4K-Kameras und 4K-Übertragungen immer mehr etablieren, steigt auch der Bedarf an Videowänden, die rund um die Uhr hochaufgelöste Inhalte wiedergeben. Die Displays bieten eine hohe Darstellungsqualität, gepaart mit einer verlässlichen Energieversorgung. Die externe Box zur Spannungsversorgung kann bis zu 60 Meter entfernt platziert werden und verfügt über vier redundante Module, die einzeln auswechselbar sind, ohne dass der Betrieb beeinträchtigt wird. Die Anti-Glanz-Beschichtung sowie die flexiblen Betrachtungswinkel sind weitere Eigenschaften, die das Display für den Einsatz in Kontrollräumen und vergleichbaren Umgebungen geeignet machen.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren