ProMediaNews
Medientechnik für das Büro

NEC Display Solutions Europe in Zusammenarbeit mit Raumhaus

NEC Display Solutions Europe stattet den Einrichtungspartner Raumhaus in Berlin mit verschiedenen Displaylösungen für Meetingräume und Kollaboration aus. Im Showroom von Raumhaus sind seit dem 1. September 2020 neben den ausgestellten Möbeln verschiedene Displaylösungen von NEC Display Solutions im Einsatz zu sehen.

(Bild: Raumhaus / Constanze Wenig)

Anzeige

„Die Vision von Raumhaus ist es, inspirierende Räume für produktives Arbeiten zu schaffen. Auch NEC priorisiert Effizienz und Produktivität bei der Entwicklung von Displaylösungen,“ so Matthias Hartmann, Manager Channel Sales bei NEC Display Solutions Europe. „Daher freuen wir uns ganz besonders über diese Zusammenarbeit. Gemeinsam geben wir unseren Besuchern die Möglichkeit, in die Arbeitswelt von morgen einzutauchen und unsere Lösungen in einer inspirierenden und modernen Arbeitsumgebung zu sehen und auszuprobieren.“

„Viele Kunden fragen Medientechnik fürs Office konkret nach“, so Matthias Pranke, Geschäftsführer von Raumhaus. „Umso mehr freut es uns, dass wir durch die Partnerschaft mit NEC die technische Komponente einer modernen Arbeitswelt erlebbar machen können.“

Zu den ausgestellten Lösungen zählen unter anderem die beiden Large Format Displays C551 und C651Q. Mit ihrem Design sollen sich die Displays ideal in ein modernes Office ein fügen. Das hohe Haze-Level gewährleiste laut Hersteller eine hervorragende Lesbarkeit. Außerdem können die Displays auch im 24/7 Dauerbetrieb genutzt werden.

Wie sich auch Meetings über verschiedene Standorte hinweg effizient und interaktiv gestalten lassen, soll das InfinityBoard 2.1 mit einer Größe von 65 Zoll zeigen. Mit der modularen Whiteboard-Lösung können Inhalte erstellt, bearbeitet und miteinander geteilt werden. Dabei sollen UHD-Auflösung und präzise Farbwiedergabe für eine exzellente Bildqualität und gute Lesbarkeit sorgen. Die Weitwinkel-Videokonferenzkamera bringt bis zu 15 Personen vor Ort und beliebig viele Remote-Teilnehmer in einer Konferenzschaltung zusammen.

„Virtuelles Arbeiten ist bei unseren Kunden weiter auf dem Vormarsch, nicht zuletzt durch die aktuelle Corona-Lage“, sagt Matthias Pranke, Geschäftsführer bei Raumhaus. „Arbeitsorte organisieren sich verstärkt dezentral im Home-Office, umso wichtiger sind Kommunikation und Austausch über digitale Medien.“ Gleichzeitig gewinnt das Office als Ort der Kommunikation eine stärkere Bedeutung: „Videowände wie die Lösungen von NEC sind aus dem modernen Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken – und erproben sich tagtäglich in unserem Team, da wir auch mitten in unserem Showroom arbeiten.“

Ob Teamfotos in der Küche oder Begrüßung von Kunden im Foyer – Videowände können Kollegen und Besucher auch außerhalb von Meetingräumen auf dem Laufenden halten. Im Raumhaus ist eine Videowand bestehend aus 2×2 UN462A Large Format Displays zu sehen. Inhalte lassen sich jederzeit anpassen und auf die jeweiligen Bedürfnisse skalieren. Künftig werden zudem Lösungen aus dem Laserprojektoren-Portfolio von NEC im Showroom zu sehen sein.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren