Produkt: Professional System 07/2019 Digital
Professional System 07/2019 Digital
Cloudlösungen in der AV-Welt +++ Cloud-Beispiele – Cloud based Services in der AV-Technik +++ LICHTPLANUNG: Licht in unterschiedlichen Hotelzonen +++ MEDIENTECHNIK: Das Konica Minolta Experience Center Stuttgart +++ MARKT: Rückblick auf den S14 Solutions Day +++ LED-Wall-Anbieter in Deutschland: Absen +++ AUDIOTEST: Vernetzte All-In-One EN54 Zentrale ASL Integra
ProMediaNews
Offener und modularer NEC-Ansatz für einheitliches Digital Signage

NEC Open Modular Platform baut auf signageOS-Technologie

NEC Display Solutions Europe präsentiert die neue NEC Open Modular Platform mit signageOS-Technologie. NEC baut damit sein Open Modular Intelligence (OMi)-Konzept weiter aus, um unterschiedliche Hardwaretechnologien mit skalierbarer Leistung anzubieten. Die Plattform soll durch eine Single-Code-basierte API NEC-Hardware einheitlich und weit über die Möglichkeiten eines traditionellen Betriebssystems hinaus anzusteuern können.

Stan Richter, signage OS
Stan Richter, signage OS (Bild: NEC)

Die NEC Open Modular Platform integriert nun jede unterstützte Hard- oder Software aus dem NEC-Digital-Signage-Ökosystem. So sollen sich bestehende Partnerschaften vertiefen und neue Geschäftsmöglichkeiten erschließen lassen.

Anzeige

“Wir freuen uns sehr, die strategische Partnerschaft mit signageOS bekannt zu geben und die NEC Open Modular Platform einzuführen”, sagt Andreas Biss, Manager Business Development Solutions bei NEC.“NEC ist seit Jahren der weltweit führende Anbieter von visuellen Lösungen. Aktuell sorgt die Vielzahl an Betriebssystemen und Codebases dafür, dass für jedes Projekt eine spezielle Lösung erarbeitet werden muss. Daraus ergeben sich für Anbieter von Content-Management-Systemen hohe Hürden: Sie müssen ständig in neue Ressourcen investieren, um weiter vorne mitspielen zu können.”

Durch die Zusammenarbeit mit signageOS will NEC den Open-Modular-Ansatz einen Schritt weiterführen. Die gemeinsame Lösung ist speziell auf das Raspberry-Pi-Compute-Modul zugeschnitten. Sie bietet aber auch Upgrade-Möglichkeiten zu OPS (Open Pluggable Specification)- und SDM (Smart Display Module)-Lösungen für anspruchsvollere Anwendungen.

“Wir sind stolz darauf, diese Partnerschaft zu starten” begrüßt Stan Richter, CEO von signageOS, die neue Zusammenarbeit. “Im Ergebnis werden Systemintegratoren und CMS-Anbieter ihre Lösungen besser an die durch die signageOS-Technologie nun noch offenere modulare NEC-Hardware anbinden können. Dank unserem Fokus, Standard-APIs für jede Digital-Signage-Hardware zu entwickeln, verfügen wir über das Know-how und die Erfahrung, um eine fragmentierte Industrie zu vereinheitlichen. Die Anbindung der NEC-Lösungen an unsere Plattform belegt die visionäre Haltung und das Engagement von NEC, Industriestandards im Digital Signage Bereich zu entwickeln.”

Dieses Digital-Signage-Ökosystem soll die Standardisierung für jede Branche und für jede Systemintegration fördern. Die Vereinheitlichung eröffnet laut den Herstellern sofortigen Zugang zu neuen Tools und Dienstleistungen, um den Erfolg für jeden NEC-Partner sicherzustellen.

Die Plattform ist ab Sommer 2020 verfügbar.

Produkt: Professional System 06/2020
Professional System 06/2020
Digital Signage für smarte Zutrittskontrolle +++ Virtual S 14 2020 +++ Unterricht im Spannungsfeld von Didaktik und Medienpädagogik +++ Praxistest BenQ InstaShow +++ Test & Messungen: Säulenlautsprecher LD Systems MAUI i1 auf dem Prüfstand
Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren