ProMediaNews
Planung von Medieninstallationen

Neue mindfine GmbH bietet 3D-Visualisierungen on Demand

Seit Januar 2020 entwickelt mindfine aus Hamburg virtuelle 3D-Visualisierungslösungen, um Räume, Prozesse und Events bereits während Konzeption und Planung erlebbar zu machen. Durch Augmented- und Virtual-Reality werden Ziele und Nutzen früher greifbar und teure Fehlplanungen vermieden. Hervorgegangen ist die mindfine GmbH aus einer Kooperation zwischen der Stuttgarter macom Group und Shape-Shift, einem Start-up von ehemaligen Studenten der HAW Hamburg. macom ist mit 45% an mindfine beteiligt.​

VR in der Anwendung(Bild: mindfinde)

Anzeige

Virtuelle Welten als Entscheidungshilfe

„Wenn ein Bild mehr sagt als 1.000 Worte, dann ersetzt ein Prototyp 100 Meetings. Das ist es, was mindfine macht. Wir schaffen virtuelle Prototypen von Räumen, Flächen, Prozessen und Vorgängen, die durch Augmented- und Virtual-Reality erlebt werden können – und das bereits in frühen Phasen der Konzeption und Planung“, erläutert Matthias Ewald, einer der Geschäftsführer bei mindfine, die Leistungen des neuen Unternehmens.

Die Visualisierungslösungen beschleunigen Abstimmungsprozesse und können Fehlplanungen vermeiden. Dank der virtuellen Realität können Nutzer in eine immersive 3D-Welt eintauchen, die Eindrücke real erlebbar macht. Dadurch wird ein besseres Bild vom späteren Original erzeugt, das nachhaltig im Gedächtnis bleibt. So lassen sich auch Prozesse und Arbeitsabläufe visualisieren. In der Aus- und Weiterbildung können damit Lernerfolge verstärkt werden und der Übergang in die Praxis wird erleichtert

Entwicklung von AR-/VR-Anwendungen

Mindfine Team(Bild: mindfine)

Für die macom Group war es schnell klar, die Investition in das neue Start-up zu tätigen. „Augmented- und Virtual-Reality sind Zukunftstechnologien, die Themen wie Future Work, Events, Retail und die interaktive Markenpräsentation bereits stark beeinflusst haben und weiter beeinflussen werden. Als Innovationsführer und Technologieberater für führende Unternehmen ist es für macom wichtig direkt an der Quelle der Entwicklung zu sein“, erklärt Björn Jensen, Geschäftsführer der macomGROUP, die Hintergründe der Investition.

Visualisierungslösung macomVIZ

macom profitiert auch ganz direkt von der Zusammenarbeit. So haben die Experten von mindfine und macom die Visualisierungslösung macomVIZ für die Unterstützung der Beratungs- und Planungsprozesse von macom entwickelt. macomVIZ visualisiert Räume, Flächen und Eventkonzepte bereits in frühen Konzeptions- und Planungsphasen. Kunden können so Standard-Meetingräume und individuelle Boardrooms oder Retail- und Eventflächen bereits während der Planung per AR oder VR „betreten“.

„Pläne oder statische 3D-Grafiken können einen guten ersten Eindruck von neuen Räumen und der installierten Medientechnik geben. Dennoch verlangen sie viel Vorstellungskraft vom Kunden und auch das Zusammenspiel von Technik, Möblierung, Licht und beispielsweise Sichtabständen wird meist nur schwer erkennbar. Dagegen überzeugt nichts so sehr, als einen Raum schon in der Planungsphase virtuell betreten zu können“, erläutert Matthias Ewald den Vorteil von macomVIZ.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren