ProMediaNews
Projektion: Museen und Ausstellungen

Neue Serie von 1-Chip-DLP-Projektoren von Panasonic

Panasonic hat eine neue Serie von 1-Chip-DLP-Laserprojektoren angekündigt, die Helligkeit und Flexibilität in Ausstellungsräume bringen sollen. Die vier verschiedenen Projektoren der PT-RZ990-Serie mit bis zu 10.000 lm (Mitte) und WUXGA-Auflösung werden ab August 2020 in ganz Europa erhältlich sein.

(Bild: Panasonic)

Anzeige

Immersive Bilder in Museums- und Ausstellungsräumen mit ihren hellen Lichtern und großen offenen Bereichen zu schaffen, kann eine Herausforderung sein. Die PT-RZ990-Serie soll genau für diese Umgebung geeignet sein: Mit der 1-Chip DLP Bildtechnologie und dem Quartet Colour Harmonizer von Panasonic liefere sie laut Hersteller eine hohe Helligkeit in Kombination mit kräftigen und lebendigen Farbbildern.

Der Harmonizer wird als neue Farbradtechnologie mit optimiertem optischen Design beschrieben, die die Lichtquellenausgabe entsprechend den Farbanforderungen präzise moduliert, um realistische Bilder zu liefern.

Die Bilder sollen sich bei hellem Licht mit der System Daylight View 3 Technologie von Panasonic automatisch anpassen, um sicherzustellen, dass die Displays bei allen Lichtverhältnissen optimal sichtbar sind.

Ein noch immersiveres Seherlebnis durch nahtlos ineinander übergehende Mehrbildschirmprojektionen soll mit der PT-RZ990-Serie einfach umsetzbar sein. Die Chip DLP Technologie gewährleiste eine gleichmäßige Projektion zwischen nebeneinander liegenden Bildschirmen.

Die Serie verfügt über Smart Projector Control, mit der Funktionen wie Linseneinstellung, Eingangsumschaltung, Statusüberwachung und Autofokus von einem Smartphone aus gesteuert werden können.

(Bild: Panasonic)

Die Projektoren unterstützen unkomprimierte 4K/60p-Signaleingänge2 über HDMI- oder Digital Link-Anschlüsse für die Integration. Getrennte LAN- und HDBase-T Digital Link-Anschlüsse sollen Video-über-Kabel-Aufbauten von bis zu 150 m ermöglichen.

Hinzu kommt eine Palette von elf optionalen Objektiven, die weite Projektionsentfernungen von 0,280:1 bis 8,58:1 abdecken. Zu den kompatiblen Objektiven gehört das Ultra-Short-Throw-Zoomobjektiv ET-DLE020, das laut Panasonic weltweit erste UST-Objektiv mit Nullversatz mit Zoom und V/H-Shift für die Installation in kleinen Räumen.

Techniker sollen schnell verzerrungsfreie Bilder erstellen können, indem sie die voreingestellte geometrische Anpassung mit freier Rasterkorrektur verwenden. Sie soll es ermöglichen, Bildbereiche neu zu formen oder geometrisch zu verändern. Die geometrische Funktionalität kann auch mit den Upgrade-Kits ET-UK20 und CUK10 von Panasonic verbessert werden.

Zuverlässigkeit ist ein entscheidendes Qualitätskriterium für Projektoren, die oft an schwer zugänglichen Orten installiert sind. Diese Serie wurde für 20.000 Stunden wartungsfreie Zuverlässigkeit entwickelt. Sie biete laut Panasonic die dauerhafte Helligkeit und Farbgleichheit der branchenweit führenden, staubresistenten optischen Engine.

Eine Redundanzschaltung soll die Bilddarstellung stets aufrecht erhalten. Sie soll den Verlust an Helligkeit und Farbgleichmäßigkeit im unwahrscheinlichen Fall eines Diodenausfalls minimieren. Projektoren können so konfiguriert werden, dass sie sofort auf ein Backup-Eingangssignal umschalten, sollte das Primärsignal unterbrochen werden.

„Mit dieser Projektoren-Serie können Museen und Ausstellungsräume hellere, mutigere und eindringlichere Farbdarstellungen liefern. Die PT-RZ990-Serie nutzt unsere neuesten innovativen Farbtechnologien zusammen mit 4K-Eingabemöglichkeiten für eine zukunftssichere Produktpalette“, so Thomas Vertommen, European Product Manager für Panasonic Business.

„Mit dieser erweiterten Gerätepalette wird Panasonic mit seinen 1-Chip-DLP-Projektoren weiterhin führend in der Branche sein“, ergänzt er.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren