ProMediaNews
Videotechnik

Picturall Quad Mark II Media Server von Analog Way bei Bildkraft in Vermietung

Der Picturall Quad Mark II Media Server steuert vier Videowände in 4K@60Hz von einer einzigen Servereinheit an. Bildkraft aus Freital ist der erste Vermieter in Europa, der die Geräte ins Programm aufnimmt.

Picturall Quad Mark II von Analog Way
Picturall Quad Mark II von Analog Way (Bild: Analog Way)

Anspruchsvollstes Video-Playback in Museen sowie für Übertragungen oder Live-Events: Dafür hat Analog Way die Picturall Mark II Media Server konzipiert. Herzstück aller Modelle ist die eigenentwickelte Linux-Engine des Herstellers. Etwa 15 Jahre Entwicklungsarbeit und Erfahrung in verschiedenen Live-Szenarien stecken darin. Die resultierende Systemstabilität sei auch für Bildkraft das wichtigste Argument.

Anzeige

„Die Zuverlässigkeit ist für uns der entscheidende Punkt“, sagt Bildkraft-Inhaber Jörg Heinze. „Medienserver mit großem Funktionsumfang bieten auch andere Hersteller, aber nur wenige bauen hard- und softwareseitig vergleichbar robuste Systeme wie Analog Way.“

Der Picturall Quad Mark II Media Server bietet Steckplätze für bis zu sechs Niedrig-Latenz-Eingangskarten für 3G-SDI, HDMI 1.4 oder HDMI 2.0. Der Server nimmt überdies Netzwerk-Video-Streams entgegen und ist kompatibel zum NDI-Standard.

Zum Standardlieferumfang gehören professionelle Laufwerke für Performance in 24/7-Umgebungen. Der Server bietet mit zwei 10Gb/s-Netzwerkanschlüssen Bandbreite für die Übertragung großer Mediendateien und Video-Streams. Im Audio-Bereich glänze das Modell mit synchronisiertem Mehrkanal-Audio-Playback mit bis zu 32 Spuren sowie Echtzeit-Auskopplung und -Routing von Audiospuren aus HDMI- oder SDI-Signalen bzw. Internet-Quellen. Mehrere Audio-Interfaces stehen zur Wahl. Auch mit verschiedenen USB-Audio-Interfaces von Drittherstellern ist das System kompatibel.

Der AV-Technik-Vermieter Bildkraft mit Sitz im sächsischen Freital ist laut Hersteller der erste in Europa, der den Picturall Quad Mark II Media Server erhält. Bildkraft möchte damit das High-End-Segment, in dem von Analog-Way bereits der Pulse 4K-Seamless-Switcher im Einsatz ist, weiter ausbauen. Weitere Investitionen in Produkte des Herstellers sind geplant.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.