ProMediaNews
Statement zur COVID-19-Krise

S.E.A. – solide, tatkräftig, solidarisch

S.E.A.

Wir alle sind von den jüngsten Entwicklungen in Bezug auf die COVID-19 Krise getroffen und geschockt. Auswirkungen und Maßnahmen überschlagen sich in einem beispiellosen Tempo und sorgen für zahlreiche offene Fragen. Die Reduzierung der weltweiten Ausbreitung von COVID-19 hat für uns oberste Priorität. Aus diesem Grund verfolgen wir tagesaktuell die Berichte und Anordnungen der zuständigen Behörden und Organisationen und leiten alle notwendigen Maßnahmen ein, um die Gesundheit unserer Kunden, Partner, Mitarbeiter und Freunde sicherzustellen.

Anzeige

Der Geschäftsbetrieb von S.E.A. wird unter Befolgung der gesundheitlichen Vorsorgemaßnahmen aufrechterhalten. Der Großteil der Mitarbeiter arbeitet ab sofort und bis auf weiteres im Homeoffice. Geschäftsreisen des Vertriebsteams sowie der Produktspezialisten sind ausgesetzt, die vertrauten Ansprechpartner stehen jedoch weiterhin in vollem Umfang via E-Mail, Telefon oder Video-Conferencing zur Verfügung. Aktuell werden sämtliche Lieferungen auf den Versandweg gebracht. Bei Bedarf werden wir mit unserem Versanddienstleister weitere Maßnahmen ergreifen, um eine möglichst reibungslose Lieferkette zu gewährleisten.

Solide, tatkräftig, solidarisch

Alexander Kirchfeld, Geschäftsführer von S.E.A.: „Wir stehen wirtschaftlich auf gesunden Füßen. Auch aus diesem Grund sind wir zuversichtlich, dass wir die vor uns liegende Zeit gemeinsam überstehen werden. Unser Team ist voll einsatzfähig, tatkräftig und arbeitet motiviert weiter. Ob als Hersteller, Vertrieb, Dienstleister oder Künstler – wir alle sind Teil einer kreativen Branche, die durch die notwendigen Schutzmaßnahmen wirtschaftlich besonders hart getroffen ist. Deshalb werden wir gemeinsam nach Möglichkeiten suchen, diese Krise zu überstehen und uns auf die Zeit danach vorzubereiten.“

Das S.E.A. Team wünscht allen Partnern, Kunden und Freunden in dieser schwierigen Zeit Gesundheit, Kraft und Durchhaltevermögen. Wir freuen uns darauf, mit allen auf virtuellem Wege in Verbindung zu bleiben – hoffnungsvoll, dass bald wieder bessere Zeiten anbrechen. Bleibt gesund!

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren