ProMediaNews

Shuttle: 15,6″ All-in-One-PC mit großem Funktionsumfang auf Whiskey Lake-Basis

Shuttle erweitert seine erfolgreiche XPC all-in-one-Baureihe, die mittlerweile vier verschiedene Plattformen umfasst, um ein Modell, das auf Intels Whiskey Lake Prozessor-Generation basiert. Das P51U wartet neben dem genannten 15,6″ kapazitiven Touchscreen zudem mit einem IP54-zertifizierten Frontpanel auf.

Shuttle XPC P51U (Bild: Shuttle)

Das Display löst in Full HD auf, ein stromsparender Intel Celeron 4205U Dual-Core-Prozessor sorgt für die nötige Rechenleistung.

Anzeige

– Neue Intel Prozessor-Generation (“Whiskey Lake”)
– Erstmals Batterie-Betrieb mit mehrstündiger Laufzeit möglich
– Lüfterlos, geräuschlos und wartungsarm

Das P51U bildet neben dem X50 das zweite Shuttle-Modell im 15,6″-Format. Es ist das Erste in dieser Größe mit kapazitivem IPS-Display, das mit 1920×1080 Bildpunkten auflöst und eine leichte, intuitive Bedienung durch mehrere Finger ermöglicht. Dank seiner kompakten Abmessungen von 39,3×27,3×4,0 cm (B×H×T) fügt es sich in die unterschiedlichsten Umgebungen leicht ein. Das P51U ist dabei weniger im Consumer-Segment daheim, als im POS-Bereich. Einzelhandel und Gastronomie bilden in erster Linie zwei wesentliche Zielgruppen dieses All-in-One-PCs

Im Inneren des Gerätes werkelt ein sparsamer, aber dennoch potenter Intel Celeron 4205U Prozessor. Der Zweikerner liefert 2× 1,8 GHz und verfügt mit der HD Graphics 610 über einen Onboard-Grafikchip. Zwei Steckplätze für insgesamt 32 GB DDR4 SO-DIMM-Speicher stehen bereit. Das kompakte Gehäuse bietet außerdem Platz für ein 2,5-Zoll-Laufwerk (HDD/SSD) sowie eine NVMe-SSD im M.2-Format. Webcam, Mikrofon, Lautsprecher, WLAN ac, Bluetooth und Gigabit Ethernet sind bereits eingebaut. Mit sechs USB-Anschlüssen außen und einem USB-Anschluss intern, Cardreader und zwei COM-Ports zeigt sich das P51U anschlussfreudig. Über HDMI und VGA lassen sich zwei weitere Displays anschließen

Dank IP54-Schutzart ist das Modell frontseitig spritzwassergeschützt und kann auch in besonders staubigen Umgebungen eingesetzt werden. Das vollkommen auf Lüfter verzichtende Barebone eignet sich dabei optimal für den 24/7-Dauerbetrieb. Der Standfuß ist individuell verstellbar und lässt sich bei Bedarf entfernen und gegen eine VESA-Halterung zur Monitorarm-, Wand- oder Oberflächenmontage ersetzen.

Rückansicht des Shuttle XPC P51U (Bild: Shuttle)

“Mit dem P51U stellen wir uns im POS-Bereich noch breiter und flexibler auf. Dank neuer cleverer Features eröffnen sich zusätzliche Möglichkeiten hinsichtlich des Standorts und der Nutzung”, sagt Tom Seiffert, Head of Marketing & PR der Shuttle Computer Handels GmbH. “Nach dem X50, dem P20U und dem P90U markiert das P51U nun die vierte Plattform unserer All-in-One PCs. Dabei stehen drei Bildschirmgrößen in 19,5″, 15,6″ und 11,6″ zur Auswahl.”

Als Zubehör stehen optional zwei weitere COM-Ports (PCP21) bereit. Zum ersten Mal bei einem Shuttle XPC überhaupt, ist das P51U mit einer wiederaufladbaren Batterie zur mobilen Stromversorgung erhältlich. Diese ist jedoch zunächst nur vormontiert beim Kauf eines von Shuttle gefertigten Komplettsystems verfügbar.

Der optionale Lithium-Ionen-Akku ist nicht nur bei einem Stromausfall hilfreich, er ermöglicht auch den autarken Betrieb für bis zu sieben Stunden (nutzungsabhängig). Das P51U verfügt hierzu über eine integrierte Ladeelektronik und eine Status-LED an der Vorderseite.

Die unverbindliche Preisempfehlung von Shuttle für das XPC Barebone P51U beträgt 502,- Euro inkl. 19% MwSt. und ist ab sofort im Handel erhältlich. Neben der Celeron-Variante ist in Zukunft der Einsatz von weiteren aufgelöteten CPU-Modellen der Intel Core-Reihe denkbar.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren