ProMediaNews
Intelligente Automatisierung und IoT-Sensoren

Sony erweitert Workplace-Management-Lösung Teos

Sony kündigt mit Teos 2.2 ein Update für seine Workplace-Management-Lösung an. Neben der neuen Teos-Hardware gewährt die erweiterte Kombination aus Softwarelösungen Kontrolle über vernetzte Geräte in Unternehmens- und Bildungsumgebungen.

Team in einem Meeting(Bild: Sony)

Anzeige

Teos 2.2 erscheint mit 20 neuen Funktionen und Features; darunter Anpassungsmöglichkeiten für die intelligente Automatisierung, eine neue Display-Schnittstelle für Besprechungen und eine intuitive Integration in Outlook.

Ziel bei der Entwicklung des neuesten Updates war es laut Sony, das Potenzial der verbesserten IoT-Sensortechnologie auszuschöpfen und die Integration sowie die Produktivität und Effizienz am Arbeitsplatz und in der Belegschaft zu steigern.

„Organisationen aller Art suchen nach transformativen Tools, mit denen Nutzer das Beste aus ihren Geräten herausholen, besser zusammenarbeiten und Arbeitsumgebungen optimieren können“, erklärt Thomas Issa, Corporate & Education Solutions Manager bei Sony Professional. „Gleichzeitig entwickelt sich die Technologie für die Verwaltung von Arbeitsbereichen rasant weiter. Mit IoT-Sensoren der nächsten Generation können Unternehmen ein neues Niveau der Verwaltung und Kontrolle erreichen – von der Luftqualität bis zur Raumbelegung. Sony hat bei der Implementierung von Teos eng mit über 200 Unternehmen weltweit zusammengearbeitet und ist somit in der Position, die Möglichkeiten dieser Technologie effektiv bereitzustellen. Der Einsatz von Teos 2.2 stellt einen entscheidenden nächsten Schritt für die Zukunft von Unternehmen dar. Die Lösung unterstützt nicht nur bei der Koordination von Büros, sondern auch bei der Erstellung maßgeschneiderter, intelligenter, automatisierter und optimierter Arbeitsbereiche.“

Neue Funktionen

(Bild: Uschools)

• Intelligente Automatisierung und neue Gerätetypen – Sensoren und Gateways: AV-, IT- und Facility Manager können benutzerdefinierte Automatisierungsprotokolle mit vielen Konfigurationsmöglichkeiten erstellen, die IoT-, AV- und externe Datenquellen verwenden. Dadurch können neue Gerätetypen wie Beleuchtung, Vorhänge, Heizung und mehr über Teos gesteuert werden. So können Benutzer beispielsweise die Raumtemperatur, die Beleuchtung und die Geräte in einem Raum so einstellen, dass sie sich dynamisch an Variablen wie Zeit, Wetter, CO2-Werte und Belegung anpassen.

• Neue Hardware für Teos: 4 neue Tablets der TEB-XP-Serie in den Größen 7“, 10“, 15“ und 22“, mit Android 8; neuer 4K-Android-Player für Connect (Signage und Spiegelung in Besprechungsräumen); Tischsensor zur Messung der Belegung und ein Besprechungsraumsensor zur Messung von Belegung und CO2-Werten

• Besprechungsraum-Display: Unternehmen können Besprechungsraum-Displays mit erweiterten Workflows anpassen, die Informationen zum Raum, zur Besprechung und mehr anzeigen. Da Signage automatisch aktualisiert wird, wenn Besprechungen beginnen und enden, sollen Wartezeiten und Energiekosten sinken, wodurch die Produktivität erhöht werden soll.

• Add-in für Outlook: Mitarbeiter können Connect, Book und Reception direkt aus Outlook verwenden. Durch die Einladung von Gästen und das Starten einer Spiegelung mit nur einem Mausklick soll so die Effizienz steigen.

• Bildschirmschoner: Kommunikationsmanager können über sämtliche verbundene Signage, darunter auch Tablets für die Raumbuchung, Unternehmensneuigkeiten effizient an Mitarbeiter und Besucher senden.

• API-Konfigurator für Geräte und neuer Unterabschnitt „Ressourcen“: AV-Integratoren und -Manager können neue Geräte für das Remote-Management von Drittanbietern manuell hinzufügen, wodurch die Integration von Teos in bestehende Lösungen leichter werden soll. Die neue Registerkarte „Ressourcen“ bietet AV-Managern außerdem eine umfassende Datenbank mit Produkthandbüchern, Zeichnungen und weiteren wichtigen Informationen.

• Raumstatus: Unternehmen können in öffentlichen Bereichen den Status von Räumen oder Schreibtischen sowie weitere Informationen (z. B. Kapazität, Verfügbarkeit und Wegbeschreibung) anzeigen, sodass Mitarbeiter problemlos freie Plätze finden können.

• Mietverwaltung: Unternehmen, die Räumlichkeiten wie z. B. Besprechungsräume vermieten, können Aktivität und Quoten messen und verwalten sowie Profile für verschiedene Mieter erstellen.

Updates

Kollegen in einem Konferenzraum(Bild: Yuri Arcurs)

• Analytik: neue Daten und mehr Optionen, um Analysen durchzuführen

• Standortübersicht: eine intuitivere Übersicht über Standorte mit relevanten Informationen, wie z. B. Live-Belegungsstatus

• Übersetzungen für Raumbuchungen: 12 Sprachen sind für die Übersetzung von Raumbuchungsinhalten verfügbar

• Inhalte zu Besprechungsräumen: Unternehmen können alle Informationen zu Konferenzräumen über Signage anzeigen

• Standard-Zeitplan: Facility Manager können Standard-Zeitpläne für Geräte konfigurieren

 

TEOS 2.2 ist ab April 2020 erhältlich.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren