ProMediaNews
Projektion

Sony präsentiert 4K-SXRD-Laserprojektor

Sony stellt seinen neuen Projektor VPL-GTZ380 vor. Mit diesem 10.000-Lumen-Modell erweitert das Unternehmen sein Portfolio an nativen 4K (4096×2160)-SXRD-Projektoren. Der VPL-GTZ380 soll sich für eine Vielzahl von Unternehmens-, Unterhaltungs- und Simulationsanwendungen eignen.

(Bild: Sony)

Anzeige

Die Lösung vereine laut Sony Kontrast, Helligkeit, einen hohen Dynamikbereich und eine Auflösung mit einem umfassenden Farbraum für ein visuelles Erlebnis aus jeder Entfernung und unter allen Lichtverhältnissen. Der kompakte Flaggschiff-Projektor soll eine flexible Installation bieten und einen leisen Betrieb ermöglichen.

„In nur wenigen Jahren haben sich unsere 4K-SXRD-Projektoren als Branchenstandard etabliert und wurden an zentralen Kundenstandorten weltweit installiert“, so Christopher Mullins, Home Cinema Product Manager bei Sony.

(Bild: Sony)

„Der Neuzugang im Sortiment – der VPL-GTZ380 – eignet sich hervorragend für dunkle und helle Umgebungen. In seine Entwicklung ist das Feedback eingeflossen, das wir von unseren Kunden im Bereich Schulungen und Simulation sowie von Veranstaltungsorten, Unternehmen, Museen und Planetarien erhalten haben. Wir sind stolz darauf, eine neue Lösung entwickelt zu haben, die nicht nur ihre Anforderungen übertrifft, sondern auch die Kreativität fördert und es Benutzern ermöglicht, ihre Vision mit einmalig ausdrucksstarken Bildern zu verwirklichen.“

Der VPL-GTZ380 kann laut Hersteller sowohl in hellen als auch dunklen Umgebungen verwendet werden. Durch ein neues Flüssigkristallmaterial für das Panel soll seine Lichtstabilität bei einer Helligkeit von 10.000 Lumen drastisch verbessert und mehr Vielseitigkeit und Flexibilität bei der Installation ermöglicht werden. Das neu entwickelte native 0,74”-4K-SXRD-Panel des Projektors soll für detailreiche, helle Bilder mit einem hohen Kontrastverhältnis von 16.000:1 sorgen, das tiefe Schwarztöne ermöglicht.

(Bild: Sony)

Die neue Laserlichtquelle des VPL-GTZ380, die neben zwei blauen Laserdioden mit unterschiedlichen Wellenlängen eine rote Laserdiode umfasst, ermöglice laut Sony eine breite Farbskala von 100 Prozent DCI-P3 ohne Helligkeitsverlust.

Darüber hinaus unterstützt der Projektor HDR-Formate wie HDR 10 und HLG für eine natürlichere Farbwiedergabe. Das neue 4K-SXRD-Modell ist mit einem Bildprozessor ausgestattet, der speziell auf Projektion ausgelegt ist.

Der „X1 Ultimate for Projector“ basiert auf dem X1 Ultimate-Prozessor, der im High-End-Sortiment der BRAVIA-Fernseher von Sony integriert ist und für herausragende Bildqualität sorgen soll. Neue Funktionen wie Dynamic HDR Enhancer und Object based HDR Remaster sollen den Dynamikbereich optimieren und für tiefere Schwarztöne sorgen.

(Bild: Sony)

Der VPL-GTZ380 soll sich mit seinem Design in eine Vielzahl von Installationsumgebungen einfügen. Die Größe (51 kg) verdankt er dem kleinen Panel. Das patentierte Design des Phosphorrads soll für eine effiziente Wärmeabgabe sorgen.

Laut Sohy habe der Projektor einen leisen Betrieb von 39 dB, der durch das Flüssigkühlsystem für das SXRD-Panel und die optimierte Leitung des Luftstroms erreicht werden soll. Sein Formfaktor, der leise Betrieb und das stapelbare Design mit vier Eckbefestigungen sollen Multiprojektionen in kuppelförmigen Räumlichkeiten und auf großen Leinwänden ermöglichen. Dank seines Kontrasts und der tiefen Schwarzwerte minimiere der Projektor laut Hersteller die Streifenbildung und ermögliche gleichmäßige Übergänge.

(Bild: Sony)

Mit einer optionalen Lizenz kann der VPL-GTZ380 auch 4K 120 Hz und eine geringe Transportverzögerung unterstützen. Diese kommen für die Anzeige von Computergrafiken für Schulungssimulatoren und Großbild-Displays bei eSport-Veranstaltungen zum Einsatz. Das Modell verfügt optional über zusätzliche 3D- und Nachtsichtbrillen-Funktionen für VR-Forschungseinrichtungen und spezielle Schulungen.

Der VPL-GTZ380 ist voraussichtlich ab Januar 2021 erhältlich.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren