ProMediaNews

Stage Tec trauert um Karl-Heinz Quinten

Karl-Heinz Quinten
Karl-Heinz Quinten

Stage Tec, der Berliner Hersteller professioneller Audiotechnik, trauert um Karl-Heinz Quinten, einen ehemaligen Mitarbeiter, der am 09. Oktober im Alter von 61 Jahren unerwartet gestorben ist. Karl-Heinz Quinten hat von 2003 bis 2012 die Produkte von Stage Tec vertrieben. Er war ein leidenschaftlicher und erfolgreicher Verkäufer, der seine Kunden sehr persönlich und engagiert betreute. Zu seinen Kunden zählten zum Beispiel der WDR, der NDR, das Staatstheater Wiesbaden und der Saarländische Rundfunk. 

Karl-Heinz Quinten hatte bei Telefunken Nachrichtentechnik gelernt. Danach entdeckte er sein Verkaufstalent und arbeitete bis Ende 1998 im Vertrieb bei Studer. Nach einer kurzen Anstellung bei Protec, war Karl-Heinz Quinten ab Ende 1999 beim Systemintegrator BFE für Projektplanungen zuständig. 

Anzeige

„Karl-Heinz war mit Leib und Seele ein Verkäufer. Die Arbeit machte ihm viel Spaß und er war sehr erfolgreich;“ erinnert sich Alexander Nemes, Head of Sales bei Stage Tec. „Als Karl-Heinz 2012 aus gesundheitlichen Gründen ausscheiden musste, hat ihn das sehr getroffen. Es lag ihm nicht, untätig zu Hause zu sitzen und so hielt er immer noch Kontakt zu uns und besuchte Stage Tec auf Messen. Wir sind sehr betroffen über seinen frühen Tod und haben mit Karl-Heinz einen sehr geschätzten Kollegen und Freund verloren.“

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: