ProMediaNews
Audioinstallation

Steuerbare Lautsprecher von Renkus-Heinz im Auditorium der New York University School of Law

Die Vanderbilt Hall der New York University School of Law wurde kürzlich renoviert und modernisiert. Zu den Verbesserungen gehört die Renovierung des Tishman-Auditoriums mit 400 Sitzplätzen, die im Juli 2020 abgeschlossen wurde und durch die Lösungen von Renkus-Heinz eine entscheidende Klangverbesserung bieten soll.

(Bild: Renkus-Heinz)

Anzeige

Die Vanderbilt Hall ist ein Gebäude aus den 1950er Jahren, das sich an der Ecke des Washington Square Park in Greenwich Village befindet. Seit seiner Erbauung ist es zu einem geschätzten Wahrzeichen im Stadtteil geworden – und dient gleichzeitig als Hauptgebäude für diejenigen, die die renommierte juristische Fakultät besuchen.

„Das Tishman Auditorium ist keine typische Theaterbühne, sondern eher ein Hörsaal“, sagt Harry Allison, Director of Design Services bei Waveguide LLC – der Beratungsfirma, die mit dem Design und der Inbetriebnahme des Systems beauftragt ist. „Und mit seinem Alter kommt eine Reihe von akustischen Herausforderungen. Es gibt eine leichte Neigung zum Boden und zu den Sitzbereichen sowie eine versetzte Decke, die es schwierig machen, einen guten Klang zu erzielen. Man war sich einig, dass die Schule mit der Beschallung des Raumes nie sehr zufrieden war, und doch ist es ein Auditorium, das ziemlich viel genutzt wird. Es musste repariert werden.“

Die Antwort, so Allison, sei eine Kombination von Renkus-Heinz-Lösungen: zwei digital steuerbare Renkus-Heinz Iconyx IC16-RN Line-Array-Lautsprecher und sechs Renkus-Heinz Varia-Array-Module.

(Bild: Renkus-Heinz)

Die Iconyx Arrays nutzen digital steuerbare Technologie von Renkus-Heinz, die es Veranstaltungsorten jeder Größe und Art ermöglichen soll, den Ton digital genau dort zu positionieren, wo man ihn haben möchte: auf dem Publikum. Durch die digitale Programmierung der Arrays bleibe der Ton von den Eigenheiten des Raumes fern und werde vollständig auf die Ohren des Publikums gerichtet.

Varia sei von Renkus-Heinz als flexibler und vielseitiger Lautsprecher konzipiert worden. Die konfigurierbaren Gehäuse und die Hardware von Varia sollen es vereinfachen, ein Array für jede Anwendung maßgeschneidert zu entwerfen.

„Wenn Sie jetzt im Auditorium sitzen und das System in Betrieb nehmen, ist das sehr beeindruckend“, sagte Allison. „Die Schule ist mit dem neuen Klang des Raumes sehr zufrieden.“

Waveguide entwarf und lieferte auch die Inbetriebnahme für mehrere Displays in der Halle, was bedeutet, dass die Anlage jetzt nicht nur für Vorträge genutzt werden kann. Die Ergebnisse, sagte Allison, seien transformativ.

„Sie planen, dort jetzt auch Filme zu zeigen“, sagte Allison. „Mit Renkus-Heinz können wir für Sprachverständlichkeit sorgen und trotzdem den immersiven Effekt erzielen, den man von einem Video erwartet. Es ist ein unglaublich wichtiges Werkzeug, das man haben muss: in der Lage zu sein, an jedem beliebigen Ort eine so hohe Tonqualität zu bieten.“

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren