Produkt: Professional System 05/2020
Professional System 05/2020
DigitalPakt Schule: Michael Hilpert bereitet ein chemisches Experiment mit Hilfe einer Dokumentenkamera vor. +++ Leyard Optoelectronics: Showroom der Leyard EMEA entdecken +++ Praxischeck Barco Clickshare Conference: CX-50 Basistation mit ClickShare Buttons +++ Collaboration Headset: Die „Traveller“-Version von beyerdynamic LAGOON ANC +++ Stadthalle Tuttlingen: RGB-Stimmungslicht und Außenbeleuchtung +++ EST & Messung: 4-Kanal Endstufe Crestron AMP-X300
ProMediaNews
Intuitives Yamaha TF-Mischpult TF-Rack mit TouchFlow Operation im kompakten Rackmount-Format

Yamaha präsentiert TF-Mischpult im Rack

Yamaha TF-RACK

Yamaha

Mit dem TF-Rack fügt Yamaha seiner TF-Mischpultserie ein besonders flexibles Modell hinzu: TF-RACK ist ein platzsparender, digitaler All-in-one-Mixer in der Konfiguration 16+1 stereo In, 16 out, der die Bedienung der TF Serie übernimmt. Dazu besitzt der Rackmixer das gleiche berührungsempfindliche Display der Yamaha-Mischer TF1, TF3 und TF5und damit deren Bedienung mit  TouchFlow, Selected Channel und Centralogic-Interface. Wie bei den TF series Konsolen gibt es ebenfalls ein Hardware Touch & Turn Bedienelement auf der Frontplatte für Parametereinstellungen. Für das schnelle „Aufpolieren“ eines Sounds gibt es ebenfalls die 1-Knopf-Compressoren und 1-Knopf-EQs. Für viele Instrumente und Mikrofone gibt es außerdem von erfahrenen Toningenieuren erstellte Presets. Eigene Einstellungen können ins Szenen gespeichert werden. Mit dem Erscheinen des TF-Rack (geplant ab Dezember 2016) soll außerdem eine neue Firmware für alle TF-Mixer veröffentlicht werden. Diese V3.0 verspricht neben der Unterstützung des TF-Rack neue Funktionen wie User-Accounts mit eingeschränktem Zugriff oder weitere QuickPro Presets, die zusammen mit Ultimate Ears erstellt wurden. TF-RACK kann außerdem bequem wireless über die Yamaha-Apps wie TF Editor, TF StageMix und MonitorMix eingestellt und bedient werden.

Anzeige

TF-RACK bietet rückseitig etliche I/O-Verbindungenl, darunter 16 analoge XLR/TRS combo mic/line inputs und analoge stereo RCA line inputs. Die Ausgänge umfassen acht analoge XLR- und acht analoge TRS outs. 34 x 34 digitale record/playback-Kanäle können über USB 2.0 + 2 x 2 und einen USB-Speicher angesprochen werden.

Via expansion slot ist ein optionales NY64-D Audiointerface integrierbar. Zusammen mit einer Tio1608-D I/O Rackeinheit entsteht die Basis für ein Dante-Netzwerk. Mit 40 input mixing Kanälen, 20 Aux Bussen and acht DCA-Gruppen mit Roll-Out, empfiehlt sich TF-RACK als flexible Mischpultlösung.

Produkt: Professional System 08/2019 Digital
Professional System 08/2019 Digital
AV-Technik in Themenwelten & Museen: Spielwiese Infotainment +++ Auditest: d&b Bi8 - kompakter Subwoofer für Installationen +++ Praxistest: Wireless Präsentation Tool Mersive Soltice +++ Interview: Was ist neu auf der ISE 2020? +++ Osram World of Light
Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.