ProMediaNews
Konferenztechnik

Yamaha stellt Adecia-Tischlösung für Audiokonferenzen vor

Yamaha erweitert seine Adecia-Konferenzlösungsfamilie um das neue kabelgebundene Tischmikrofon RM-TT. Die Adecia-Tischlösung basiert wie das Adecia-Decken-System auf dem Dante-Audionetzwerk und besteht aus dem dedizierten Konferenzprozessor RM-CR, den Line-Array-Lautsprechern VXL1-16P und dem PoE+-Switch SWR2311P-10G für Remote-Conferencing. Dank der integrierten DSP-Technologie zur Maximierung der Sprachaufnahme soll das RM-TT Sprache in hoher Qualität übertragen und dabei maximale Flexibilität und Skalierbarkeit bieten.

Anwendungsbeispiel(Bild: Yamaha)

Anzeige

Eine gute Audioqualität in Bürokonferenzen kann laut Yamaha schwierig zu erreichen sein, da Räume wie Sitzungssäle nicht mit Blick auf die Akustik entworfen wurden. Sie enthalten oft große, reflektierende Tische und die Teilnehmer können mehrere Meter vom Mikrofon entfernt sein. Die Adecia-Tischlösung soll diese Probleme dank der Yamaha-DSP-Technologie im neuen flachen, kabelgebundenen RM-TT-Tischmikrofon überwinden. Dazu gehören automatische Stimmverfolgung, automatische Verstärkungsregelung, adaptive Echounterdrückung, Rauschunterdrückung und Nachhallunterdrückung.

„Da ein ‚hybrider‘ Arbeits-, Schulungs- und Lernstil – teils im Büro, teils zu Hause – heute alltäglich ist, sind hochwertige Konferenzsysteme wichtiger denn je, um eine nahtlose professionelle Kommunikation zu gewährleisten“, sagt Marcus-Michael Müller, Manager Sales and Marketing UC Europe. „Mit der zusätzlichen Option des Tischmikrofons RM-TT von Yamaha haben Anwender mehr Flexibilität, Adecia an ihren Anwendungsfall anzupassen.”

RM TT Tischmikrofon(Bild: Yamaha)

Alle Adecia-Lösungen seien laut Yamaha einfach einzurichten und eignen sich dank der automatischen Raumabstimmung durch den RM-CR, der das automatische Mischen und die automatische Konfiguration übernimmt, für eine Vielzahl von Räumen.
Wenn der RM-CR-Prozessor und die RM-TT-Tischmikrofone kombiniert werden, soll die Voice-Tracking-Funktion automatisch das Mikrofon wählen, das der sprechenden Person am nächsten ist, um die Stimme optimal zu erfassen. Dies kann z. B. der Fall sein, wenn sich ein Besprechungsteilnehmer vom Konferenztisch zu einem Whiteboard bewegt oder ein Lehrer sich in einem Klassenzimmer bewegt.

Bis zu acht RM-TT-Pods können für skalierbare Lösungen zum System hinzugefügt werden, indem sie über einen PoE-Switch mit dem RM-CR-Konferenzprozessor verbunden werden. Mit dem RM-CR soll der Benutzer die Raumerfassungsmuster anpassen können, indem er für jeden Mikrofon-Pod einen von sechs Richtungsmodi auswählt. Diese Modi – Niere, Superniere, Hyperniere, Kugel, Zweirichtungsmikrofon oder Ringmikrofon – können verwendet werden, um Räume in spezielle Zonen für verschiedene Teilnehmer aufzuteilen, Geräusche von anderen Personen im Raum zu reduzieren und sicherzustellen, dass die Stimme der sprechenden Person deutlich zu hören ist, auch wenn sie sich bewegt.

Anwendungsbeispiel(Bild: Yamaha)

Die Komplettlösung soll automatisch alle Komponenten des Systems erkennen und sie für die Raumumgebung optimieren, wobei die Position der Lautsprecher und Mikrofone, der Nachhall und ein eventuelles Echo berücksichtigt werden. Das Einrichten eines Raumes erfolgt über den Konfigurator des Systems in fünf mühelosen Schritten. Mit USB-, Bluetooth-, Dante- und analogen Anschlüssen eignet sich dieses flexible System für eine Vielzahl von Unternehmens- oder Besprechungsräumen und Klassenzimmern.

Die Adecia Tabletop Solution, inklusive RM-TT Mikrofon, soll im Sommer 2021 erhältlich sein.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.