Produkt: Professional System 03/2019
Professional System 03/2019
Special: AV & IT – GEFAHR ODER CHANCE? +++ SDVoE – Warum Interoperabilität wichtig ist +++ AES67, SMPTE ST 2110, AMWA NMOS – eine Übersicht +++ Variable Coverage im PHILIPS STADION EINDHOVEN +++ LED-Grundlagen: WÄRMEMANAGEMENT – Gewicht oder Geräuschentwicklung?
6 Tipps für Bring Your Own Device

Wie Sie Desaster mit BYOD vermeiden!

Auf dem Techpage-Blog des Computerherstellers Dell stellt Autorin Ann Newman eine sehr aufschlussreiche Infografik bereit, die eine gute Übersicht über wahrscheinliche, aber auch bizarre Probleme bietet, die beim Einsatz von BYOD auftreten können.

Das Fazit ihrer Gefahrensammlung besteht aus 6 Hinweisen bzw. Ratschlägen an alle IT-Verantwortlichen, die über den Einsatz von BYOD in ihrem Unternehmen nachdenken und größere Fehlgriffe vermeiden wollen.

Anzeige

  1. Legen Sie Grenzen fest. Vermitteln sie ihren Arbeitnehmern, was Sie von Ihnen erwarten.

  2. Unterscheiden Sie zwischen verschiedenen Daten. Hochsensible Daten erfordern höhere Sicherheit.

  3. Verwenden Sie eine private Cloud für eine engere IT-Kontrolle. Trennen Sie Unternehmensdaten von dem Gerät, aber behalten Sie sie innerhalb der Firewall.

  4. Verwenden Sie Verschlüsselungssysteme und einen guten Virenschutz. Akzeptieren Sie, dass ihre Mitarbeiter während der Arbeitszeit auf Facebook und anderen Sozialen Netzwerken unterwegs sind. Um Ihren Content zu schützen, müssen Sie daher eine gute Virenschutz-Software haben.

  5. Implementieren Sie sichere IT. Verwenden Sie „Data Loss Software“, um schlechtes Verhalten einzudämmen und Datendiebstahl vorzubeugen.

  6. Wählen Sie die Datentarife, die Ihre Mitarbeiter nutzen können. Teilen Sie die Kosten und machen Sie genaue Aufzeichnungen.

BYOD Infografik

//[8568]

Produkt: Professional System 03/2019
Professional System 03/2019
Special: AV & IT – GEFAHR ODER CHANCE? +++ SDVoE – Warum Interoperabilität wichtig ist +++ AES67, SMPTE ST 2110, AMWA NMOS – eine Übersicht +++ Variable Coverage im PHILIPS STADION EINDHOVEN +++ LED-Grundlagen: WÄRMEMANAGEMENT – Gewicht oder Geräuschentwicklung?
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: