Produkt: Professional System 07/2019
Professional System 07/2019
Cloudlösungen in der AV-Welt +++ Cloud-Beispiele – Cloud based Services in der AV-Technik +++ LICHTPLANUNG: Licht in unterschiedlichen Hotelzonen +++ MEDIENTECHNIK: Das Konica Minolta Experience Center Stuttgart +++ MARKT: Rückblick auf den S14 Solutions Day +++ LED-Wall-Anbieter in Deutschland: Absen +++ AUDIOTEST: Vernetzte All-In-One EN54 Zentrale ASL Integra
Wachstumspflege

Die neue PROFESSIONAL SYSTEM ist da

Der AV-Branche geht es offensichtlich gut, vor allem im Bereich der Systemintegration. Die Integratoren sind ausgelastet; Medientechnik-Installationen sind mehr gefragt denn je. Alles schön und gut und so soll es auch bleiben. Aber kein Wachstum ohne Pflege! Und da gibt es in der Branche durchaus noch einige Felder, die – bildlich gesprochen – auszutrocknen drohen, wenn die Branchenteilnehmer sich nicht kümmern. So ist zum Beispiel die Frage nach Nachwuchskräften und Weiterbildung noch nicht gelöst.

Die neue Ausgabe

Anzeige

Betrachten wir einmal die Lage des Nachwachsens von AV-Fachkräften: Da die AV-Systemintegration nach wie vor kein eigenes Gewerk ist, wird sie in der (Fach)Öffentlichkeit noch nicht ausreichend wahrgenommen. Es gibt zwar mittlerweile an vielen Fachhochschulen und THs Medientechnik-Fachbereiche, und die Absolventenzahl ist ausreichend. Jedoch entscheiden sich viele Studierende im Lauf des Studiums für Schwerpunkte wie Gaming, Video oder Sound, da diese als spannender und interessanter aufgefasst werden und auch klarere Berufsbilder vermitteln.

Diese Entwicklung zeigt sich auch an der Fakultät DMI (Design, Medien und Information) der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. „Der ganze AV-Bereich ist insofern ein wenig problematisch, weil er nach außen hin erklärungsbedürftig ist“, berichtet Prof. Dr. Roland Greule, Professor für Lichttechnik, Lichtdesign und Virtuelle Systeme im Department Medientechnik der DMI.

Was kann die Branche tun, um dagegen zu steuern? Vor allen Dingen ihre Stärke zeigen und ihre Attraktivität demonstrieren. Und das heißt kommunizieren und die Initiative ergreifen – auch mit Hilfe von Sponsoring. Genau das ist an der HAW-Fakultät DMI geschehen: Das Konzept „Futureroom 2030“ umfasst nicht nur einen Raum, ausgestattet mit moderner Medientechnik. Es ist vielmehr eine Plattform, die es den Studierenden ermöglicht, frühzeitig mit den Medientechnik-Herstellern, Systemhäusern und Planern in Kontakt zu treten.

Die kommenden Fachkräfte lernen so die AV-Branche mit all ihren Facetten und Möglichkeiten in der Praxis kennen. Für die Player der AV-Branche ist das umgekehrt eine hervorragende Gelegenheit, sich mit den künftigen Nachwuchskräften zu vernetzen. PROFESSIONAL SYSTEM unterstützt solche Initiativen als Branchenspiegel und wird auch künftig über alle Aktivitäten zur Nachwuchspflege berichten.

>>> Bestellen Sie hier versandkostenfrei unsere neue Ausgabe! 

 

Ihre

Helga Rouyer-Lüdecke

Helga Rouyer-Lüdecke

Produkt: Professional System 07/2019
Professional System 07/2019
Cloudlösungen in der AV-Welt +++ Cloud-Beispiele – Cloud based Services in der AV-Technik +++ LICHTPLANUNG: Licht in unterschiedlichen Hotelzonen +++ MEDIENTECHNIK: Das Konica Minolta Experience Center Stuttgart +++ MARKT: Rückblick auf den S14 Solutions Day +++ LED-Wall-Anbieter in Deutschland: Absen +++ AUDIOTEST: Vernetzte All-In-One EN54 Zentrale ASL Integra
Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren