Produkt-Preview

Neue Produkte auf der ISE 2022

Vom 10. bis 13. Mai 2022 gastiert die ISE als Leitmesse der ProAV-Branche in der Fira Barcelona – diesmal in voller Größe. PROFESSIONAL SYSTEM gibt einen Ausblick Blick auf die Produktneuheiten der Aussteller. Wie bereits angekündigt, veröffentlichen wir nachfolgend die ISE-Produktnews – sortiert nach Hallen und Standnummern.

(Bild: ISE)

Inhalt dieser Productnews-Übersicht:

Anzeige


Halle 2

Nureva: Komplettlösung für hybride Klassenräume

Nureva Inc. debütiert mit Nureva XT, einer Komplettlösung für den hybriden Unterricht, die Nureva Audio mit einer Kamera und Premiumservices für hybride Klassenräume kombiniert. Die Lösung verspricht konsistente und raumfüllende Audioabdeckung in mittelgroßen und großen Besprechungs- und Lernräumen. Dank der patentierten „Microphone Mist“-Technologie sollen die Nureva-Audiokonferenzsysteme einen Raum mit Tausenden von virtuellen Mikrofonen füllen und so eine vollständige Raumabnahme ermöglichen. Dadurch können Studenten oder Konferenzteilnehmer im gesamten Raum gehört werden, unabhängig von ihrem Standort, der Blickrichtung oder unerwünschten Nebengeräuschen. Nureva XT ist speziell für Pädagogen entwickelt und ermöglicht die Erweiterung des Klassenzimmers auf Remote-Lernende. So können neue Lernmöglichkeiten geboten werden, aber auch virtuelle Verwaltungsbesprechungen und Lehrerkonferenzen. Die Nureva XT-Lösung umfasst ein Nureva-Audiosystem (HDL300 für mittelgroße Klassenzimmer oder Dual HDL300 für große Klassenzimmer) mit dem neuen Nureva CV30-Klassenzimmerkamera-Kit, kombiniert mit einem Drei- oder Fünf-Jahres-Abonnement für Nureva Pro. Dieses hält erweiterte Gerätemanagementfunktionen in der Nureva Console bereit sowie den technischen Support rund um die Uhr. Hinzu kommt eine erweiterte Produktgarantie inkl. Vorabaustausch.

Nureva XT Klassenraumlösung
Nureva XT Klassenraumlösung (Bild: Nureva)

Neben Nureva XT werden weitere Neuerungen vorgestellt, darunter die Funktion der Sprachverstärkung sowie Analysen und Audiomessungen in der Nureva Console Software, die IT-Mitarbeitern Informationen über die Gerätenutzung und die akustische Leistung liefern. Besucher des Nureva-Standes können sich auch über das Nureva Developer Toolkit informieren, das eine wachsende Sammlung von cloudbasierten APIs und Support-Dokumentationen für Nureva-Audiosysteme enthält. Infos gibt es auch zu den neuesten Produktintegrationen und Zertifizierungen mit Microsoft Teams, Logitech und Barco ClickShare.

Stand 2F250

>> zurück zur Übersicht


MAXHUB: Neue UC- und Display-Lösungen

MAXHUB stellt erstmals sein umfassendes Angebot an UC-Lösungen vor. Präsentiert wird unter anderem die neu eingeführte 4K-Panoramakamera UC-M40, die jedes Gesicht in Szene setzt und jedem Wort folgt, um ein natürlicheres und intensiveres Kollaborationserlebnis für Meeting-Teilnehmer zu schaffen.

MAXHUB Stand(Bild: MAXHUB)

Ebenfalls zu sehen ist das MAXHUB 220 Zoll Raptor LED-Display. Die integrierte LED-Lösung setzt auf ein praktisches 3-in-1-Design, was bedeutet, dass sie mit integrierter Steuer-, Empfangs- und Stromeinheit ausgeliefert wird. Das Display wurde kürzlich als Best in Show auf der InfoComm ausgezeichnet. Es verfügt über einen engen Pixelabstand sowie eine 4K-Bildschirmauflösung und soll der Blickfang des MAXHUB-Standes sein.

Stand 2J420

>> zurück zur Übersicht


Clevertouch: Lösungen für hybride Zusammenarbeit sowie Digital Signage

Clevertouch präsentiert auf der ISE mit dem Clevertouch Ecosystem ein integriertes Lösungsangebot für digitale und hybride Zusammenarbeit und Digital Signage im Corporate- und Schulbereich. Das Herzstück der All-in-One-Lösung bilden die Touchdisplays der Clevertouch-Produktfamilien Impact, Impact Pro und UX Pro, die erst vor Kurzem ein Upgrade erhalten haben, z. B. Software-Lösungen wie die Whiteboarding-Lösung Lynx, das Clevershare-Tool und der Airserver für kabelloses Präsentieren. Bis zu sechs Mobilgeräte lassen sich im Splitscreen gleichzeitig auf den neuen Modellen anzeigen und deren Bildschirminhalte auf bis zu 50 Geräten gleichzeitig spiegeln. Dank integriertem Mobile-Device-Management (MDM) sind zudem alle Displays ortsunabhängig steuerbar und lassen sich mit der Over-the-Air(OTA)-Update-Funktion jederzeit per WiFi aktualisieren. Passend zu seinen Display-Lösungen stellt Clevertouch auch Zubehör wie die CleverCam vor, eine 4K-UHD ePTZ-Kamera mit ISP-Verarbeitungslogarithmen.

Clevertouch-Produkte(Bild: Clevertouch)

Die CM-Serie bietet professionelle Non-Touch-Großformat-Displays mit integrierten Digital-Signage- und Raumbuchungsfunktionen sowie einer Anbindungsoption an vorhandene Konferenzraumtechnik. Die Serie ist für Einsatzbereiche in Einzelhandel und Hotellerie, öffentlichen Bereichen und Corporate-Sektor oder Bildungsbereich gedacht.

Für komfortables Handling in der unternehmensweiten Kommunikationssteuerung soll die Content-Management-Plattform Clevertouch-Live sorgen, mit der sich sämtliche Clevertouch-Geräte über ein Cloud-Konto verbinden und gemeinsam oder einzeln verwalten lassen.

Darüber hinaus ermöglicht Clevertouch-Live die Nutzung der Screens als Digital-Signage-Infokioske samt Ausspielung von Ad-hoc-Informationen und Alerts. Ebenso lassen sich über die Software-Dashboards personalisieren, damit Nutzer auf die häufigsten Funktionen sofort zugreifen können.

Stand 2K350

>> zurück zur Übersicht


Omron: Sensorlösungen für intelligentes Signage

Omron Electronic Components Europe wird auf der ISE in Barcelona Sensorlösungen zur Verbesserung von Digital-Signage-Installationen und -Systemen vorstellen, darunter die datenschutzsensitive Gesichtserkennungstechnologie für das menschliche Sehen sowie Personen- und Umgebungssensoren.

HVC-2-Bildsensoren von Omron
HVC-2-Bildsensoren von Omron (Bild: Omron)

Im Mittelpunkt der Omron-Präsentation stehen die HVC-2-Bildsensoren, die Gesichter, Gesichtszüge und menschliche Körper erkennen sowie das Alter und Geschlecht der Personen im Bild schätzen können. Mit diesen Modulen können Entwickler von Embedded Systems Gesichtserkennungsfunktionen hinzufügen, ohne die Algorithmen oder das optische Design verstehen zu müssen. Es werden keine persönlichen oder privaten Daten gespeichert, um die Privatsphäre von Person zu schützen.

Weiterhin werden Live-Demos des Omron D6T-32L-Wärmesensors zur Personenerkennung angeboten, der Personen und Objekte in einem weiten Bereich seines 90,0° × 90,0° großen Sichtfelds erkennen kann. Diese Eigenschaften, kombiniert mit den Gesichtserkennungsfunktionen des HVC-P2 und dem „mechanischen Auge“ des TOF-Sensormoduls, sollen die Möglichkeiten von Signage etc. erweitern.

Stand 2R430

>> zurück zur Übersicht


Halle 3

Yamaha und NEXO gemeinsam auf der ISE 2022

Yamaha und NEXO werden gemeinsam auf der ISE 2022 in Barcelona ausstellen. Dabei sein neben den Vertretern von Europas Yamaha-Niederlassungen werden auch die Mitglieder des Teams der Yamaha Music Europe System Engineering Group, die auf Design, Technik und Support komplexer Audiosysteme spezialisiert sind.

Säulenlautsprecher Nexo ID84
Säulenlautsprecher Nexo ID84 (Bild: Yamaha/NEXO)

Am Stand wird u. a. das RUio16-D/VST Rack Pro zur Integration von VST3-Plug-ins in Dante-basierte Audiosysteme vorgestellt. Zu erleben sind zudem eine binaurale Demo von AFC4 Immersive Audio, ProVisionaire-Steuerungslösungen sowie die ADECIA-Deckenmikrofon- und Line-Array-Lautsprecherlösung. Die neue ADECIA Wireless Solution und das flexible drahtlose Mikrofonsystem der RM-W-Serie werden ebenfalls ausgestellt. Auch das Audionetzwerk des Standes mit Yamahas Netzwerk-Switches und der LAN-Monitor-App für Windows- und Macintosh-Computer wird vorgestellt.

NEXO wird neue Installationslautsprecher vorstellen, darunter den ID84 als erstes Säulenmodell des Unternehmens. Er punktet mit einem günstigen Verhältnis von Größe zu Leistung und einer variable Abstrahlcharakteristik, die eine einfache Konfiguration als skalierbare Lösung für akustisch schwierige Räume ermöglichen soll. Ebenfalls zu sehen ist die neue ePS-Serie – inspiriert vom Industriestandard der Punktschallquellen der PS-Serie hat NEXO drei kostengünstige, leistungsstarke und leichte Modelle in 6″-, 8″- und 10″-Versionen sowie spezielle Subwoofer für kostenkritische Installationen entwickelt.

Stand 3B250

>> zurück zur Übersicht


INFiLED: LED-Lösungen der neusten Generation

INFiLED, weltweit führender Hersteller von LED-Displays, wird an seinem Stand 3B400 zum ersten Mal viele seiner Produkte der nächsten Generation sowie neueste Technologien vorstellen. Der Stand umfasst mehr als zehn Installationen für die vertikalen Märkte im Innen- und Außenbereich, die ein breites Spektrum von Anwendungen wie Kontrollräume, XR Stages, Verleih, Einzelhandel, Unternehmen, DooH und mehr abdecken.

INFiLED ISE 2022 Banner(Bild: INFiLED)

Zu den „Must-See“-Displays von INFiLED gehören eine 8K-WP0.9m4-Videowand, ideal für Command-and-Control-Räume, eine voll funktionsfähige 3×3×3-m-XR-Bühne für eine Echtzeit-Demonstration modernster Film- und Broadcast-Möglichkeiten, verschiedene gebogene LED-Displays für Eckinstallationen, die „ultimative“ transparente Touring-Lösung TITAN-X sowie viele weitere Lösungen für den Innen- und Außenbereich.

Stand 3B400

>> zurück zur Übersicht


AV Stumpfl: ALR Leinwandsysteme, XR Stage Lösungen & PIXERA four Medienserver

Neue ALR (ambient light rejecting) Leinwandsysteme wie das ALR Decoframe Ambiance UST, XR-Lösungen und der neue PIXERA four Medienserver haben bei AV Stumpfl Premiere. Interessant für den flexiblen Einsatz von Bildwänden dürften auch die AT64-SHIFT Leinwandfüße sein, mit denen sich auch große, mobile Leinwände innerhalb von Minuten aufgebauen und innerhalb von Sekunden höhenjustieren lassen sollen.

PIXERA Screenshot AV Stumpfl
PIXERA ScreenshotBeckhoff demonstriert u. a. die Zusammenarbeit mit AV Stumpfl und seinem PIXERA-Medienserversystem. (Bild: AV Stumpfl)

Ein weiteres Highlight sind die brandneue PIXERA Medienserver-Hardware PIXERA four, ein sehr leistungsstarkes Medienserver-Hardwaresystem, konzipiert für Echtzeit-Grafikanwendungen und XR/AR Broadcastsetups.

Die neue AV Stumpfl Show-Control Lösung PIXERA wurde für die Steuerung integrierter Systeme entwickelt. Dieses verteilte Integrations- und Steuerungsframework soll Usern die Möglichkeit bieten, nahtlos neue Funktionalitäten innerhalb von PIXERA zu hosten und alle Aspekte einer erweiterten Projektumgebung zu steuern. Alles, was durch User erstellt und integriert wird, lässt sich über sämtliche verbundene Systeme hinweg verteilen und teilt sich zusätzlich selbst. Third-Party Systeme können über „Module“ direkt mit der PIXERA API kommunizieren, wie z. B. im Fall von Beckhoff Automation Technologies oder dem ISAAC Workspace von Smart Monkeys, Inc.

Zudem soll die PIXERA-Version 1.8 neben zusätzlichen und verbesserten Timeline-Steuerungsmöglichkeiten weitreichende Möglichkeiten für die Umsetzung virtueller Produktionsszenarien (z. B. mit XR, AR, MR) eröffnen.

Ebenfalls neu ist PIXERA Hub, eine Kollektion von hilfreichen Softwarewerkzeugen für das Verbessern von Medienserverworkflows.

Stand 3B600

>> zurück zur Übersicht


Leyard: MicroLED-Neuheiten

Mit seinen neuen TXP Series Huddle Walls stellt Leyard eine neue Generation an Großbildschirmen für Anwendungen in Präsentationen, Meetings, Konferenzen und Lehre vor. Die All-in-One-Displays sind in Bildschirmdiagonalen von 108 bis 162 Zoll und in verschiedenen Auflösungsformaten verfügbar, wobei die High-End-Modelle mit Pixelabständen von lediglich 0,6 – 0,9 Millimetern mit revolutionärer MicroLED-Technologie aufwarten. Alle Modelle bieten ein vorinstalliertes Android-System, das in Verbindung mit der optionalen Touch-Oberfläche ein Rundum-System kreiert, das keine Anwenderwünsche offenlässt.

TXP Huddle Wall von Leyard
TXP Huddle Wall von Leyard (Bild: Leyard)

Unter den verschiedenen Modellen aus der neuen TX-Produktreihe finden sich sowohl Modelle mit rückseitigem (TXS) als auch mit frontseitigem Wartungszugang (TXF) sowie so genannte All-in-One Displays in verschiedenen Größen (TXP AiO), die auch mit Touch-Funktion verfügbar sind. Mit einem Pixel Pitch von bis zu lediglich 0,6 Millimetern bieten die LEDs aber nicht nur höchste Auflösung. Weitere Features der MicroLEDs liegen in der hohen Helligkeit und gesteigertem Kontrast, der insbesondere der Darstellung von HDR-Inhalten zugutekommt. Aufgrund mechanischer Robustheit versprechen die MicroLEDs Überlegenheit gegenüber herkömmlichen SMD-Produkten – so ist z. B. bei den Touchprodukten auch kein weiterer Schutz der Displayoberfläche erforderlich.

Zudem bietet Leyard die nächste Version der eyevis eyeUNIFY-Software für Wall Management. Sie wurde durch zahlreiche weitere Funktionen ergänzt, darunter auch neue Schnittstellen zu den führenden Videomanagement-Lösungen von Milestone und Genetec.

Stand 3D800

>> zurück zur Übersicht


Vivitek & Delta: Lösungen für hybride und kollaborative Arbeitsweisen

Vivitek wird auf der ISE 2022 zusammen mit Delta vertreten sein. Am gemeinsamen Messestand werden das gesamte Novo Ecosystem sowie ausgewählte Produktneuheiten – darunter auch die neuesten BYOM-Lösungen (Bring Your Own Meeting) präsentiert. Das Novo Ecosystem bietet kompatible Lösungen für drahtlose Anzeigen, Collaboration und Digital Signage. Es umfasst die Produktkategorien All-in-One-Solutions, eigenständige Collaboration-Lösungen, Launcher und Software-/Cloud-Anwendungen. Je nach Anspruch bieten diese die Möglichkeit, Ideen sowohl vor Ort oder über hybride Szenarien sicher zu kommunizieren. Dabei sind kollaborative Umgebungen durch die Kompatibilität des Novo Ecosystems flexibel erweiterbar.

BYOM mit NovoConnect
BYOM mit NovoConnect (Bild: Vivitek/Delta:)

Neu ist z. B. das BYOM-Upgrade für die NovoConnect wireless Collaboration Systeme NC-X700 und NC-X900, für NovoTouch sowie NovoDisplay. Es ermöglicht die drahtlose Steuerung integrierter AV-Geräte und per USB angeschlossener In-Room-Peripheriegeräte (z. B. Kameras, Lautsprecher oder Speakerphones).

NovoStage, eine Windows-basierte Software-Ergänzung des Novo Ecosystems, macht Displays mit Windows OPS-PC zu einer drahtlosen Collaboration-Plattform – weitere Hardware-Setups sind nicht erforderlich. Die Software kann Inhalte von jedem Gerät oder Betriebssystem empfangen und vier Teilnehmer gleichzeitig auf dem Hauptbildschirm anzeigen. NovoStage eignet sich zum Teilen von Informationen und Ideen in Meetings oder im Unterricht sowohl in BYOD- als auch in BYOM-Umgebungen.

Das All-in-One-Touchdisplay NovoTouch mit 4K-UHD-Auflösung vereint wireless Collaboration, Videokonferenzen, digitale Whiteboard- und Digital-Signage-Funktionen. Mit dem integrierten NovoConnect können Meeting-Teilnehmer Inhalte drahtlos auf die große Anzeige spiegeln. Darüber hinaus sind Videokonferenzanwendungen wie Zoom, Teams oder Skype for Business bereits vorinstalliert. Zwischen den Meetings lässt sich das Display für Digital-Signage-Anwendungen nutzen.

Stand 3D820

>> zurück zur Übersicht


Vivitek: 22.000 Lumen Laserprojektor mit integriertem Edge-Blending

Vivitek präsentiert mit seinem neuen DU9900Z einen Laserprojektor mit Edge-Blending- und Warping-Technologie, motorisiertem Objektiv-Shift/Fokus/Zoom sowie Objektivpositionsspeicher für eine einfache Installation. Als Single-Chip-DLP-Laserprojektor ist der Vivitek DU9900Z mit einem 0,96-Zoll-DMD-Chip ausgestattet. Er bietet 22.000 Lumen, ein dynamisches Kontrastverhältnis von 3.000.000:1 und eine WUXGA-Auflösung. Dank Upgrade kann der Projektor bis zu 30.000 Stunden lang im „Eco Mode“ betrieben.

Vivitek DU9900Z
Vivitek DU9900Z (Bild: Vivitek)

Weiterhin unterstützt der Projektor das Vivitek PJ-Control-Tool, das weitere Steuerungsoptionen, Einstellungen, Zeitplanung sowie Anzeigeanpassungsfunktionen bietet, die über das Netzwerk gesteuert werden können. Zudem lassen sich darüber Projektorgruppen zur gleichzeitigen Steuerung mehrerer Geräte erstellen. Daneben liefert die Software auch relevante Informationen über den Projektorstatus. So werden alle Projektoren im selben Netzwerk automatisch erkannt und angezeigt.

Der Vivitek DU9900Z wiegt 49 kg. Er lässt sich mit fünf verschiedenen motorisierten Objektiven mit Lens Positioning Memory ausstatten und kann Bildgrößen von 40 bis 500 Zoll ohne Bildverzerrung darstellen. Zudem bietet das Modell H/V-Trapezkorrektur zur leichten Kalibrierung. Darüber hinaus unterstützt das Gerät eine 360-Grad-Installation. Der Projektor unterstützt HDBaseT und verfügt über einen 3G-SDI-Anschluss für eine Kamera als Bildquelle. Zusätzlich wird das lizenzfreie Kommunikationsprotokoll „Art-Net“ unterstützt, mit dem sich DMX512-A, RDM (Remote Device Management) und Beleuchtungsdaten über Ethernet transportieren lassen.

Stand 3D820

>> zurück zur Übersicht


Sony: Lösungen für Digital Signage, AV und Systemintegration

Neue Produkte und Lösungen rund um die Bereiche Digital Signage, AV und Systemintegration – für den Einzelhandel, für Unternehmen und für den Bildungsbereich – präsentiert Sony.

(Bild: Sony)

Die Sony Highlights sind:

  • Zwei Full HD und 4K × 2K-Crystal LED-Displays mit einer Grafik, die sich ideal für Automobil-, Einzelhandel-, Firmenlobbys- und Unterhaltungsumgebungen sowie Showrooms eignen
  • Professionelle 4K-Displays der BRAVIA-Serie, einschließlich der neuen 100- und 32-Zoll-Displays
  • 3LCD-Laserprojektoren, darunter die neuen Modelle VPL-FHZ80 und VPL-FHZ85
  • TEOS Workspace Management-Lösungen, Digital Signage und Lösungen zur Verwaltung von Konferenzräumen
  • Bildungslösungen, einschließlich der Kamera der SRG-Reihe, dem Beamforming-Mikrofon und Edge Analytics-Lösung

Stand 3E400

>> zurück zur Übersicht


Sharp/NEC: Leuchtstarker Projektor PX2201UL

Neu am ISE-Stand bei Sharp NEC Display Solutions Europe ist der NEC PX2201UL, der ab Mai 2022 auf dem Markt erhältlich sein soll. Der 1-Chip-DLP-Projektor mit RB-Lasertechnologie verspricht eine hervorragende Farbwiedergabe bei kompakter Bauweise und bietet eine Leuchtstärke von 20.500 ANSI Lumen.

1-Chip DLP-Projektor Sharp NEC PX2201UL
1-Chip DLP-Projektor Sharp NEC PX2201UL (Bild: Sharp/NEC)

Eine Vielzahl an Schnittstellen sowie integrierte Funktionen für Edge Blending und Geometriekorrektur sollen eine einfache Installation ermöglichen. Zudem können Anwender mehrere Projektoren kombinieren, um großflächige Visualisierungen zu erreichen – beispielsweise für Projection Mapping an Wänden und Fassaden. Trotz seiner umfangreichen Funktionen ist der PX2201UL sehr kompakt und soll sich leicht transportieren lassen. Er eignet sich dank seiner Eigenschaften besonders für Branchen, in denen es auf gute Farben und helle Bilder ankommt wie in Hochschulen und Freizeiteinrichtungen, insbesondere in Museen.

Stand 3E600

>> zurück zur Übersicht


Sharp/NEC: Neue Meeting- und Collaboration-Lösungen

Das Sharp/NEC Joint Venture präsentiert unter dem Motto „Beyond Expectation“ Neuheiten beider Marken, u. a. Lösungen für die Zukunft des hybriden Arbeitens und die Verbindung von Teams für eine erfolgreiche Remote-Zusammenarbeit sowie die neuesten geschäftskritischen Anwendungen für die Bereiche Transport, Retail Signage und Higher Education.

Sharp/NEC ISE Banner(Bild: Sharp/NEC)

Die Lösungen setzen auf die Kombination von Hardware mit Bildqualität, intuitiver Software und benutzerorientiertem Design. Gemeinsam sollen sie den Kunden Möglichkeiten bieten, besser mit ihren Kunden zu kommunizieren und mühelos mit Kollegen zusammenzuarbeiten.

Zu den neuen Meeting- und Kollaborationslösungen gehören das berührungsempfindliche NEC Multi Sync WD551 Windows Collaboration Display sowie die Fusion zwischen dem Sharp L752B Display und der neuen Synappx Plattform für Anwendungen und Dienste, die den Komfort von Smart Home an den Arbeitsplatz bringen soll.

Die Lösungen für das Hochschulwesen versprechen einen neuen Blick auf die Projektoren, die für jede Bildungseinrichtung unverzichtbar geworden sind. Signage für Retail und Transportation ist ein schnelllebiges Spezialgebiet, bei dem neue Sharp/ NEC-Lösungen die Besucher überraschen und beeindrucken möchten.

Darüber hinaus präsentiert Sharp/ NEC die nächste Generation seiner „Direct View LED“-Lösungen. Die höherwertigen LED-Modelle verfügen über feinere Pixelabstände für ein optimales Seherlebnis selbst in hellen Umgebungen.

Stand 3E600

>> zurück zur Übersicht


Lumens: Neue VC-R30 Full HD IP PTZ-Kamera

Weltpremiere am ISE-Stand von Lumens Digital Optics hat die Full HD IP PTZ-Kamera VC-R30, konzipiert für Unified Communications, Vortragsaufzeichnungen, Live-Events und Videoproduktion. Die Lumens VC-R30 ist ausgestattet mit einem professionellen 1/2,8-Zoll-Bildsensor und verfügt über USB-3.0-, HDMI-, 3G-SDI- und Ethernet-Videoanschlüsse.

Full HD IP PTZ-Kamera VC-R30 von Lumens
Full HD IP PTZ-Kamera VC-R30 von Lumens (Bild: Lumens)

Dank der leichtgängigen, robotischen Kamerabewegung und des 12-fachen optischen Zoomobjektivs lässt sich die Kamera überall aufstellen – vom Auditorium bis zum kleinen Schulungsraum. Mit ihrem intelligenten Autofokussystems soll die VC-R30 auch dann scharfe Bilder liefern, wenn sie in Bewegung ist oder sich der Zoomwinkel ändert. Mit einem weiten horizontalen Blickwinkel von 72,5° und Plug-and-Play-USB-Anschluss ist die Kamera auch in Videokonferenzen einsetzbar. Sie ist mit den meisten Videoproduktions-, Videokonferenz- und Streaming-Anwendungen kompatibel, darunter Zoom, Skype, WebEx, Teams, Google Meet, Wowza, YouTube, OBS und Wirecast. Die Kamera ist in Schwarz oder Weiß erhältlich und kann aufrecht oder umgedreht aufgestellt werden.

Stand 3F100

>> zurück zur Übersicht


GUDE Systems: „Work smarter. Not harder.“

Work smarter. Not harder. – GUDE Systems zeigt den Besuchern auf der Integrated Systems Europe 2022, wie das gelingt. GUDE Systems unterstützt die ISE 2022 als weltweit größte Fachmesse für den AV-Experten und ist als einer der Marktführer für zuverlässige und intelligente Stromlösungen auf dem wichtigsten Treffen der Branche vorne mit dabei.

Gude ISE 2022 Standplan(Bild: GUDE)

Von Konferenzräumen über Digital-Signage-Installationen bis hin zu AV-Umgebungen im professionellen Smart Home oder Bildungsbereich – die smarten IP-Stromverteiler des deutschen Qualitätsherstellers werden in allen Bereichen der AV-Branche eingesetzt. Auf der Leitmesse wird GUDE diesmal insbesondere eine Lösung für kleinere AV-Installationen zeigen. Dank verfügbarer Treiber der zahlreichen Technologiepartner ist eine zügige Integration in die Installation garantiert. Dabei wird GUDE den Besuchern am Stand 3F150 demonstrieren, wie sie von den smarten IP-Stromlösungen profitieren können.

Stand 3F150

>> zurück zur Übersicht


Peerless-AV: High Bright Outdoor Display 55″ Xtreme & mehr

Peerless-AV stellt seine neusten 55″ Xtreme High Bright Outdoor Displays für Anwendungen bei jedem Wetter und extremen Temperaturen vor. Der neue XHB553-EUK bietet Bewährtes – Schutzart IP66, Funktionen – ist aber jetzt um 25 % leichter und verfügt über mechanische und betriebstechnische Optimierungen wie etwa thermische Lastverteilung, kundenspezifische Helligkeitsplanung, automatische Quellenumschaltung, Stromsparfunktionen, Pixelverschiebung u.v.m. Um den Leistungsanforderungen in heißer Umgebung und sehr sonnigen Bereichen gerecht zu werden, wird das neue XHB553-EUK-Außendisplay per Lüfter gekühlt. So soll der Wärmestau reduziert werden, der durch die thermische Belastung bei längerer Sonneneinstrahlung entsteht. Der Betriebstemperaturbereich des Displays ist mit -35 bis 60 Grad Celsius (-31 °F bis 140 °F) nach wie vor der größte in der Branche. Ein patentiertes dynamisches Thermal-Kühlsystem ist für die Kühlung der internen Komponenten bei extremer Hitze vorgesehen.

55" Xtreme High Bright Outdoor Displays von Peerless AV
55″ Xtreme High Bright Outdoor Displays von Peerless AV (Bild: Peerless AV)

Neben Funktionalitäten wie 2500 NIT Leuchtdichte, Umgebungslichtsensor und gyroskopischer Sensor sind Upgrades für den Netzwerkzugriff und die Steuerfunktionen des Displays sowie wichtige Extras des Betriebssystems hinzugekommen: So ermöglicht es die Auto-Source-Umschaltung, das Display so einzustellen, dass es nach einem sekundären Inhaltssignal sucht, wenn die Hauptquelle ausfällt, wodurch keine Ausfallzeiten entstehen. Zudem erlaubt die „Betriebsplanung“ das Einstellen von Datum und Zeit für das automatische Ein- und Ausschalten des Displays.

Weiterhin lassen sich Umwelt- und benutzerdefinierte Einstellungen als vordefinierte Modi wählen, die die Intensität der Hintergrundbeleuchtung entsprechend der Tageszeit anpassen. Der Energiesparmodus ermöglicht das Einstellen einer Zeit, nach der das Display abgeschaltet oder in den Ruhezustand versetzt wird, wenn kein Inhaltssignal vorhanden ist. Der LAN-Anschluss kann auch auf passiven oder aktiven Modus eingestellt werden, um den Stromverbrauch zu reduzieren, wenn das Display nicht aktiv ist. Die Pixelverschiebung soll bei der Verwendung statischer Inhalte die Speicherung von Bildern vermeiden; die horizontale oder vertikale Verschiebung eines Bildes lässt sich auf eine bestimmte Frequenz einstellen.

Ebenfalls werden von Peerless-AV die jüngsten Universal Outdoor Digital Menu Boards (KOF555-1/2/3) präsentiert, die für die Unterstützung führender 55-Zoll-Außendisplay-Marken entwickelt wurden. Diese schlanken „Outdoor Digital Menu Board“-Modelle unterstützen bis zu drei Displays, um die Effizienz von Drive-Thru-Anwendugen in Außenbereichen zu verbessern. Sie sind allwettertauglich, UL 48-zertifiziert und bieten niedrige Betriebskosten, ein modulares Design sowie einen vereinfachten Installationsprozess.

Motorisierte Rollwagen für interaktive Touch-Displays

Premiere am Stand von Peerless-AV hat unter anderem der motorisierte Rollwagen PR598-M für interaktive Touch-Displays bis zu 98″. Diese Neuheit verspricht einfache Installation, Nutzung und Verfahren von Raum zu Raum. PR598-M ist eine schlanke und elegante Lösung für 50″- bis 98″-Displays und hat eine Tragfähigkeit von 130 kg. Die Höhenverstellung befindet sich als Knopfleiste und Digitalanzeige auf der Rückseite und ist fest im Gerät integriert.

Motorisierter Rollwagen PR598-M von Peerless
Motorisierter Rollwagen PR598-M von Peerless (Bild: Peerless-AV)

So wird vermieden, dass eine externe Fernbedienung versehentlich verloren geht. Die Höheneinstellung kann mit einer Memory-Funktion gespeichert werden, um die gewünschte Displayhöhe, für stehendes oder sitzendes Publikum, voreinzustellen. Mit dieser Funktion ist der Rollwagen als anpassungsfähige Lösung für Sitzungssäle, Schulungsräume, Klassenzimmer, Auditorien, Ausstellungshallen und mehr konzipiert. Die Höhe des Bildschirms lässt sich um einen Hub von 50 cm verstellen und eignet sich somit besonders für die Anwendung von Touch-Screen-Applikationen. Zudem ist der Rollwagen ist mit einem „Pressor Sensor“ ausgestattet, d. h., die Höhenverstellung stoppt umgehend, sollte ein Gegendruck spürbar sein, z. B. wenn ein Kind darunter steht. Dies ist ein wichtiger Sicherheitsaspekt für höhenverstellbare Rollwagen, die in Schulen oder ähnlichen Einrichtungen eingesetzt werden. 7,6 cm große und feststellbare Rollen versprechen eine einfache und sichere Manövrierfähigkeit. Zum Zubehör zählt auch ein kostenloses Ablageregal, welches sich an der Rückseite oder Vorderseite montieren lässt.

Stand 3F700

>> zurück zur Übersicht


Panasonic: „4K Everywhere“

Der Panasonic Messestands auf der ISE 2022 steht ganz im Zeichen von „4K Everywhere“ und präsentiert seine neuesten einzigartigen AV-Ergänzungen für die Themenwelten Unterhaltung, Bildung und Wirtschaft in unterschiedlichen Bereichen: In der „Immersive Zone“ werden beeindruckende visuelle Erlebnisse für Unterhaltungsbereiche und Museen fokussiert. Hier kann der Besucher die neuen leistungsstarken Projektoren der 20.000-Lumen-Klasse mit 3-Chip-DLP- oder LCD-Technologie erleben. Die „Education Zone“ zeigt Blended-Learning-Lösungen für den hybriden Unterricht mit Vorlesungsaufzeichnung, Glas-zu-Glas-Produktion und Multi-Input-4K-Unterricht. Dort findet sich u. a. der laut Hersteller weltweit leichteste und kompakteste LCD-Projektor mit Fix-Objektiv in der 7.000-lm-Kategorie. In der „Collaboration Zone“ demonstriert Panasonic seine Lösungen für moderne Meetingräume, z. B. die neue Videokonferenzlösung für hybride Meetings.

Darüber hinaus stellt man die neuesten vielseitigen und kompakten 4K-Laserprojektor mit Fix-Objektiv vor. Außerdem dabei ist die neue professionelle 4K-Displayserie.

Stand 3J500

>> zurück zur Übersicht


Digital Projection: Modular Laser System & mehr

Digital Projection stellt sein Satellite Modular Laser System (MLS) in den Mittelpunkt. Besonderheit des im letzten Sommer eingeführten Projektionssystems ist die Auslagerungsmöglichkeit der Lichtquelle mit der zugehörigen Energie- und Wärmeverwaltung an einen entfernten Standort.

Digital Projection Satellite Modular Laser System
Digital Projection Satellite Modular Laser System (Bild: Digital Projection:)

Dabei wird die vom kleinen, leichten Projektorkopf separierte Lichtquelle durch Glasfaser verbunden, um eine Projektion zu erzielen, die nur ein Minimum an optischer und Videoverarbeitung enthält. Der Projektionskopf ist mit einem geschlossenen Kühlkreislauf ausgestattet, der optische Komponenten vor dem Eindringen von Verunreinigungen schützen soll. Die Lösung verspricht zudem neben einem geringen Stromverbrauch und leisem Betrieb auch eine längere Lebensdauer des Systems sowie einen geringeren Wartungsbedarf. Diese Technologie wurde kürzlich im Visualisierungszentrum HIVE der Curtin University installiert. Das Satellite MLS wird für WUXGA-, native 4K- und 8K-Auflösungen entwickelt und umfasst die „MultiView“-Technologie von Digital Projection.

Stand 3K900

>> zurück zur Übersicht


Absen: MicroLED-Display & mehr

Als virtuelles Film- und TV-Studio hat Absen seine LED-Produktpräsentation in Zusammenarbeit mit den Partnern LANG und Brompton Technology entwickelt. so soll es u. a. eine Bühne für Filmaufnahmen, Podiumsdiskussionen und andere wichtige Live-Events während der Messe geben.

Absen LED-Display
Absen LED-Display der neusten Generation (Bild: Absen)

Es wird die kürzlich eingeführter Produktpalette für das Jahr 2022 präsentiert – einschließlich der neuen „AX Pro MiniLED“-Serie, der MR-Serie Boden-LED-Tiles und die neuen „Clear Cobalt MicroLED“-Screens. Diese MicroLED-Displays sind für anspruchsvolle Umgebungen wie Konferenzräume, Kontrollräume, Radio- und Fernsehstudios sowie Luxuswohnungen entwickelt worden.

Stand 3N350

>> zurück zur Übersicht


Vestel stellt Prime Displayserie vor

Auf der ISE wird Vestel im Bereich Digital Signage interaktive Whiteboards, professionelle Displays bis hin zum 98 Zoll Großformatdisplay und Displays für Videowall-Lösungen präsentieren. Den Schwerpunkt bei den Professional Displays bildet dieses Jahr die Prime-Serie in den Displaygrößen 43 bis 65 Zoll. Diese Serie zeichnet sich durch eine hohe Helligkeit, lange Laufzeit sowie ein robustes- aber schlankes Slim-DLED-Gehäuse aus. Mit der Möglichkeit, Inhalte über den integrierten SoC, per OPS-, SDM- oder NUC-Player oder sogar per Multicast Stream wiederzugeben, lässt sich die Prime-Serie in jedes Projekt integrieren.

Stand 3P670

>> zurück zur Übersicht


PPDS: Lösungen für Collaboration & mehr

PPDS zeigt auf seinem ISE-Stand das neueste Portfolio seiner Hardware- und Softwarelösungen für Einsätze in Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Einzelhandel, Gastgewerbe, Gesundheitswesen, Rundfunk, Gastronomie und öffentliche Einrichtungen. Vorgestellt werden u. a. eine brandneue Reihe professioneller 4K-UHD-Fernseher, Aktualisierungen der Digital-Signage-Produktpalette, eine neue Reihe von LED-Displays und Ergänzungen zu den interaktiven Displays für die Zusammenarbeit. Im Rahmen der Weiterentwicklung der „Total Solutions“-Strategie wird das Unternehmen auch eine wichtige neue, eigens entwickelte Cloud-basierte, offene Plattform für neue Möglichkeiten zur Steuerung und Verwaltung von Displays ankündigen. Zudem wird PPDS wird auch eine strategische Partnerschaft für neue Viren- und Bakterien-eliminierende Gesundheits- und Hygienelösungen für sicherere Geschäftsräume bekannt geben.

Philips MediaSuite pro TV-Geräte
PPDS zeigt u. a. die neuen Philips MediaSuite pro TV-Geräte. (Bild: PPDS)

Zusätzlich wird PPDS seine kürzlich vorgestellten Lösungen in Zusammenarbeit mit einer Reihe von weltweit führenden Software- und Hardwareanbietern vorführen. Dazu gehören unter anderem Crestron XiO Cloud (Corporate), Logitech (Corporate, Education), i3-Technologies (Education) auf professionellen Displays von Philips. Die KI-gesteuerte PPDS Intelligent Solution for Retail (in Partnerschaft mit Intel, Advantech und Navori), der PPDS Air Quality Sensor (Corporate, Education, Retail, Hospitality, Healthcare) und die neu designten Chromecast- und Netflix-fähigen Philips MediaSuite-pro-TVs (im Februar angekündigt) werden ebenfalls zu sehen sein.

Stand 3Q600

>> zurück zur Übersicht


Hagor fokussiert comPROnents Serie

Schwerpunkt bei Hagor ist die Ende des letzten Jahres vorgestellte comPROnents Serie. Dabei handelt es sich um eine modulare Halterungsserie, mit der man aus relativ wenigen Komponenten fast alle Halterungssituationen generieren kann – z. B. Menuboards, Standsysteme Single/Dual/Back-to-Back, Deckenhalterungen, Videowalls, LED-Walls und mehr. Das System ist auch einsetzbar für XXL-Bildschirme, die in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen haben.

Hagor comPROnents Serie(Bild: Hagor)

Alle comPROnents Komponenten bestehen aus sehr hochwertigen Materialien. Das modulare System erlaubt es, auf eine aufwendige Lagerhalterung vieler Halterungssysteme zu verzichten und stattdessen nur diverse Komponenten der comPROnents Serie vorzuhalten, um daraus die benötigten Systeme zu generieren. Auch für Anwender, die gezielt eines oder mehrere bestimmte Systeme einsetzen und keine Komponenten lagern möchten, hat Hagor die Lösung parat. Für viele Halterungssituationen liefert Hagor ab sofort auch comPROnents Komplettsysteme „out-of-the-box“.

Abgerundet wird die Standpräsentation durch Produkte, die einen Auszug aus fast allen Bereichen des Gesamtportfolios zeigen: Stelen für Outdoor und Indoor, Standsysteme mobil, freistehend und höhenverstellbar, Videowallhalterungen, Wandhalterungen usw.

Stand 3R400

>> zurück zur Übersicht


Tech Data: neuer Stand unter dem Motto „IS-SKI“

Auf dem neuen Konzeptstand des Maverick-Teams werden zukünftige Trends für intelligente Räume erforscht. Eine Reise durch den Ski-Shop, die Skischule und das Ski HQ macht die Besucher mit Technologielösungen bekannt, die einen nahtlosen Zugang zu Videokonferenzplattformen ermöglichen, und präsentiert die digitale Beschilderung der Zukunft. Plattformen wie Microsoft Teams, Google Meet und Zoom werden den Besuchern die Zukunft der hybriden Arbeit näherbringen. Am Stand werden Lösungen von Logitech, Huddly, Vision, Avocor, Barco, Bose, Crestron, Samsung, Lenovo und vielen anderen Herstellern zu sehen sein.

Tech Data Banner(Bild: Tech Data)

Integratoren und Endanwender, die in Sachen Digital Signage unterwegs sind, können erkunden, wie Analytics und IoT interaktive Erlebnisse in einer Vielzahl von Umgebungen erweitern können. Von „Lift and Learn“ bis hin zu Live-Datenaufzeichnungen und -Displays können Besucher sehen, wie intelligente Daten die Zukunft der vernetzten Beschilderung bestimmen werden.

Der Stand wird mit schneebedeckten Gipfeln, interaktiven Funktionen und einer Apres-Ski-Bar mit Mavericks berühmter Happy Hour aufwarten.

Stand 3R600

>> zurück zur Übersicht


Halle 5

ZeeVee: Neue „AV over IP“-Lösungen

ZeeVee wird seine AVoIP-Produktfamilie und ZyPer-Managementplattform auf der ISE 2022 im nächsten Monat, Stand 5K150, vom 10. bis 13. Mai in Barcelona vorstellen. ZeeVee Europe wird seine SDVoE-basierten, unkomprimierten AVoIP-Lösungen ausstellen und präsentieren. Dazu gehört die neu eingeführte Produktfamilie ZyPer4K-XR, welche eine echte pixelperfekt und latenzfreie Übertragung in einem robusten Gehäuse bietet und speziell für das Marktsegment Rental und Staging entwickelt wurde.

ZeeVee AV-Übertragungssystem ZyPer4K-XR
AV-Übertragungssystem
ZyPer4K-XR
(Bild: ZeeVee)

Ebenfalls zu sehen ist die fortschrittliche ZeeVee-Managementplattform, die eine schnelle Bereitstellung und Konfiguration ermöglicht, einschließlich VideoWalls, Multiviews, Projektor-Edge-Blending und LED-Wandskalierungsfunktionen.

Stand 5K150

>> zurück zur Übersicht


Beckhoff: offene Automatisierungslösungen für Medien- und Gebäudetechnik

Beckhoff fokussiert neue Lösungen für die Audio- und Video-Systemintegration und seine Kompetenz als Automatisierungspartner. So zum Beispiel die Zusammenarbeit mit AV Stumpfl seinem PIXERA-Medienserversystem. Dank der neuen softwarebasierten Integrations- und Steuerungsframeworks PIXERA control haben Systemintegratoren jetzt die Möglichkeit, die Komponenten der offenen PC- und EtherCAT-basierten Steuerungstechnik von Beckhoff einfach in das PIXERA-System zu integrieren. Über eine komfortable Plug-and-Control-Funktion lassen sich die aufeinander abgestimmten Hardwarepakete miteinander verbinden.

Beckhoff und AV Stumpfl PIXERA-Medienserversystem
Beckhoff demonstriert u. a. die Zusammenarbeit mit AV Stumpfl und seinem PIXERA-Medienserversystem. (Bild: Beckhoff )

Außerdem zeigt Beckhoff weitere aktuelle Highlights für die Medien- und Entertainmenttechnik. Mit dabei sind zum Beispiel die hutschienenmontierbaren Embedded-PCs der Serie CX5600 mit AMD-Ryzen-Prozessoren, die sich durch einen niedrigen Leistungsverbrauch und Lüfterlosigkeit auszeichnen. Weiterhin präsentiert wird auch die digitale Ausgangsklemme EL2564 zur kostengünstigen Ansteuerung von LEDs mit integriertem Vorwiderstand über ein einstellbares (masseschaltendes) PWM-Signal.

Stand: 5N700

>> zurück zur Übersicht


Atlona: Neuentwicklungen für vernetzte AV-Systeme und UC

Atlona wird seinen OmniStream „AV over IP“-Codec der nächsten Generation zusammen mit den neuen internetfähigen Velocity-Steuerungsdiensten vorstellen und eine neue Produktfamilie zur Verbesserung der Kommunikation und Produktivität für UC-Anwendungen einführen. Zudem wird man Entwicklungen für vernetzte AV-Systeme vorstellen, die die visuelle Qualität, die Kodierungseffizienz und die Verarbeitung von Multiview-Fenstern für Unternehmen, Schulen und Esport-Einrichtungen verbessern sollen.

Präsentations- und Kollaborationsplattform AT-WAVE-101 Atlona
Drahtlose Präsentations- und Kollaborationsplattform AT-WAVE-101 (Bild: Atlona)

Das neue OmniStream-Firmware-Upgrade OmniStream 2.0 fügt den meisten OmniStream-Encodern und -Decodern den neuen VCx-Codec hinzu und verspricht die Bereitstellung von 4K/60-4:4:4-Streams mit artefaktfreier Darstellung von computergenerierten Inhalten und Zeitraffer-Videos. Außerdem ergänzt OmniStream 2.0 AT-Omni-121 Decodern um die Verarbeitung von Multiview-Fenstern. Dies ermöglicht die gleichzeitige Anzeige mehrerer Quellen von OmniStream Pro Encodern auf einem Bildschirm, ohne dass ein spezieller Prozessor erforderlich ist. Die neuen Velocity Remote Gateway Services von Atlona sollen den Anwendern helfen, Gateways sicher über das Internet zu konfigurieren und zu verwalten und gleichzeitig die Gateway-Datenbanken automatisch in der Cloud zu sichern. Diese netzwerkfähige Velocity-Neuheit erlaubt die System- und Gerätekonfiguration, die Fehlerbehebung, Massenanmeldungs- und Firmware-Updates und vieles mehr von jedem Gerät mit Internetanschluss aus.

Außerdem werden neue Konnektivitäts- und Kollaborationslösungen für Besprechungs- und Lernräume vorgestellt. Dazu gehört die drahtlose Präsentations- und Kollaborationsplattform AT-WAVE-101 für BYOD/BYOM, mit der bis zu vier Präsentatoren gleichzeitig Inhalte in dynamisch anpassbaren Layouts anzeigen können. Sie unterstützt alle gängigen Wireless-Casting-Protokolle.

Eine weitere neue Lösung ist der neu angekündigte und bereits ausgelieferte OCS-900N netzwerkfähige Präsenzsensor zur Auslösung von Atlona AV-Lösungen und Geräten von Drittanbietern über IP-Netzwerke. Neu eingeführt wird auch eine Produktfamilie für Huddle-Räume, Besprechungsräume und Homeoffice-Umgebungen.

Sie wird auf der ISE mit einer 4K ePTZ Auto-Framing-Kamera und einer USB/ Bluetooth-Freisprecheinrichtung vorgestellt. Diese Kombination soll Soft-Codec-Videokonferenz-Erlebnisse optimieren und stellt eine Ergänzung zu Atlonas Omega-Serie von Switching-, Erweiterungs- und Videoverarbeitungslösungen dar.

Stand 5P300

>> zurück zur Übersicht


VIOSO ANYBLEND

VIOSOs neueste Version seiner bekannten Projektionssoftware VIOSO ANYBLEND dient zur Erstellung von Warp- und Blend-Szenarien in Multiprojektionsinstallationen. Basierend auf der patentierten Auto-Alignment-Technologie von VIOSO verwendet es eine oder mehrere Kalibrierungskameras, um das Projektionslayout, die Leinwandgeometrie und die Farbeinstellung automatisch zu erkennen und die Einrichtung nahtloser Projektionen innerhalb von Minuten zu realisieren. Die Software unterstützt eine große Anzahl von Projektoren und Kameras und ermöglicht es Systemintegratoren, hochkomplexe Installationen mit einer Vielzahl von Projektoren zu realisieren, die sonst nicht möglich wären. Eine „Ein-Klick“-Neukalibrierung soll die Wartung eines solchen Systems beherrschbar machen. Zu den Funktionen gehört ein komplettes Toolset für Multiprojektions-Setups einschließlich Farbkorrekturen, Schwarzwertausgleich, Geometriekonvertierung und Streuungskompensation.

VIOSO ANYBLEND (Bild: VIOSO ANYBLEND)

Neu in der sechsten Version von ANYBLEND ist ein visueller Projektdesigner, der die Einrichtung eines Projekts mit mehreren Servern, Projektoren und Kameras unterstützen soll. Ein nicht-linearer Workflow mit voll integrierter 3D-Engine soll sicherstellen, dass auch die anspruchsvollsten Setups in hervorragender Qualität realisiert werden können. Dabei soll die integrierte Scripting-Engine Integrationen jetzt so einfach wie möglich machen. Laut VIOSO hat der Kamerakalibrierungsprozess selbst ein großes Update erhalten, das unterstützte Visualisierung, erweiterte Extrapolationsfunktionen und neue Algorithmen umfasst.

Stand 5X445

>> zurück zur Übersicht


Halle 6

BrightSign: Fokus auf BSN.cloud

BrightSign wird auf der ISE 2022 seine neue Plattform BSN.cloud vorstellen, eine Player- und Netzwerk-Managementplattform für Cloud-vernetzte BrightSign-Mediaplayer. Offene Programmierschnittstellen (APIs) sollen sie partnerfreundlich machen, ein fast automatisches Setup und Provisioning (optimierte Bereitstellung) außerordentlich nutzerfreundlich. Ein kostenloses Abonnement der „Control Cloud“ gibt es für alle BrightSign-Player mit dem Betriebssystem BrightSign OS 8. BSN.cloud verspricht komfortables Player-Setup, auch über QR-Code-Scannen mittels Smartphone, und ein fernadministriertes Real-Time-Monitoring des Players per Ferndiagnose-Webservers der BSN.cloud. Für 99 US-Dollar pro Player pro Jahr kann der Anwender überdies Content Cloud abonnieren, um auf alle CM- und Publishing-Features von BSN.cloud zugreifen zu können.

BSN.cloud

BSN.cloud Control Cloud, dessen Abo mit allen BrightSign-Playern geliefert wird, bietet ein optimiertes Player-Setup und einen Webserver zur Ferndiagnose. Zudem zeigt Brightsign Kooperationslösungen mit führenden CMS- und Digital-Signage-Lösungsanbietern, darunter Nexmosphere, Bluefin, Mimo Monitors, D3 LED sowie Content von LED DREAM und Tripleplay.

Stand 6H420

>> zurück zur Übersicht


Halle 7

APG: Neue iS-Serie

APG, Lautsprecherhersteller aus Frankreich, stellt seine neue iS-Serie mit drei Subwoofern vor. Die vier Lautsprecher bieten ein neues Erscheinungsbild, das u. a. runde, perforierte Gitter umfasst. Die APG iS Serie umfasst drei Modelle mit 10″-, 12″- und 15″-Treibern (iS110, iS112 und iS115).

iS-Serie von APG
iS-Serie von APG (Bild: APG)

Sie löst die SB-Serie ab und verspricht eine noch größere Bandbreite an Bässen. Die neue Produktreihe verfügt außerdem über eine Reihe funktioneller Einsätze und Zubehörteile für die Wandmontage (iS110), die Überkopfmontage (iS112 und iS115) und die Kopplung mit den Installationslautsprechern der iX-Reihe, die mittels Traversen modulare, leistungsstarke und leicht bewegliche Beschallungssysteme schaffen sollen. Dank des optionalen Montagesystems kann der Subwoofer iS115 mit dem iX12-Lautsprecher gekoppelt werden. Die Bassleistung dieser beiden Lautsprecher ermöglicht die Bildung von kompakten Clustern, die eine Lösung für Nachtclubs und kleine bis mittelgroße Konzerthallen darstellen. Zur Ergänzung der iS-Serie stellt APG den UC118i vor, einen neuen Hochleistungs-Subwoofer. Der mit einem 18″-Bandpass-Lautsprecher ausgestattete Subwoofer ergänzt die Uniline Compact-Reihe sowie die Modelle iX 12 und iX15. Das Modell ist außerdem mit dem neuen APG EasyLink Docking-System ausgestattet, das eine einfache Gruppierung von bis zu drei Lautsprechern in Kugel- oder Nierenkonfigurationen ermöglicht.

Stand 7K150

>> zurück zur Übersicht


Barix: Exstreamer MPA400 IP-Audiodecoder & Verstärker

Der IP-Audio-Decoder und -Verstärker Exstreamer MPA400 von Barix unterstützt eine Vielzahl von Codecs und liefert bis zu 40 Watt Audioleistung für analoge 2- bis 8-Ohm-Lautsprecher zur Integration in Audio-over-IP-Systeme. Das Gerät kann Audioströme dekodieren, die über HTTP- oder RTP-Protokolle in Codec-Formaten wie PCM, AACplus, MP3, Opus, G.711 und G.722 übertragen werden.

Barix Exstreamer MPA400
Barix Exstreamer MPA400 (Bild: Barix)

Zuvor aufgezeichnete Audiodateien lassen sich zwecks Abspielen im internen Speicher des Geräts speichern. Dank der nativen Unterstützung für Singlewire Informacast- und Intrado Revolution-Systeme können Exstreamer-MPA400-Einheiten angeschlossene Lautsprecher als Endpunkte für gängige Massenmitteilungssysteme integrieren. SIP-Unterstützung (inkl. Secure SIP) ermöglicht die Kompatibilität mit VoIP-Telefonsystemen und die direkte Adressierung jedes MPA400-Geräts. Der Quellstrom lässt sich mehrstufig priorisieren, so dass relevante Nachrichten wie Notfallalarmierung automatisch andere Audiosignale überlagern. Alternativ kann der Exstreamer MPA400 auch als dedizierter AES67-Empfänger/Decoder konfiguriert werden. Durch Unterstützung mehrerer PoE-Standards lassen sich die Eingangs-Audioströme und die Stromversorgung des Geräts über ein Kabel übertragen, wobei unterschiedliche Lautsprecheranforderungen berücksichtigt werden. Mit IEEE 802.3bt (PoE++ oder 4PPoE) oder einer externen Stromversorgung sind bis zu 40 W RMS-Ausgang an 4 Ohm möglich. 20 W RMS sind mit IEEE 802.3at (PoE+) oder 10 W RMS mit IEEE 802.3af (PoE) verfügbar.

Stand: 7K375

>> zurück zur Übersicht


Fohhn: Mehr Beam Steering. Mehr Nachhaltigkeit.

Der deutsche Audiohersteller setzt auf der ISE 2022 einen Themenschwerpunkt auf die Ausstattung von Konferenz- und Schulungsräumen. Hybride Meetings, New Work, Business Communication und Education sind die Schlagworte, zu denen der Systemanbieter neue Lösungen vorstellt. Dazu gehören Lautsprechersysteme fürs Klassenzimmer, Installations-Möglichkeiten an Screens sowie kompakte Subwoofer, die sich unsichtbar integrieren lassen.

Beam-Stearing-Lautsprecher Fohhn
Fohhn zeigt u. a. Beam-Stearing-Lautsprecher für kleinere Besprechungsräume. (Bild: Fohhn)

Schon lange bietet Fohhn ein besonders breites Portfolio an Beam-Steering-Produkten am Markt. Mit Fohhn Focus Venue etablierte man ein solches System, dessen Schallabstrahlung sich einfach per Mausrad steuern lässt, für den Concert-Sound-Bereich und die Beschallung großer Hallen. Dieses Jahr stellt Fohhn nun eine extra schlanke Beam-Steering-Säule vor, die diese Technologie auch für kleinere und preissensiblere Projekte ermöglicht.

Besucher können am ganz in Naturoptik und bunten Farben gehaltenen Stand auch erfahren, was das Unternehmen wahrhaft nachhaltig macht und warum es deswegen zum „Industry Member of the Year 2021“ der AV-Branche gekürt wurde!

Der Audiohersteller möchte die Besucher von beständiger Qualität made in Germany überzeugen – vom Systemverstärker über das Lautsprechersystem bis hin zur eigenen Software für Steuerung, Simulation und Einmessung.

Stand 7K550

>> zurück zur Übersicht


Powersoft: Dynamic Music Distribution

Die Dynamic Music Distribution steht im Mittelpunkt des italienischen Audioherstellers Powersoft. Dynamic Music Distribution bietet die Möglichkeit, Eingänge und Zonen bequem und effizient zu skalieren, indem das System dynamische Routing-Funktionen in seine Verstärkerplattformen integriert. Dies soll es einfach machen, Musik und andere Signalquellen zusammen mit Steuersignalen dynamisch zwischen verschiedenen Zonen und über mehrere Verstärker hinweg zu routen – alles unabhängig vom Standort der Quelle und ohne die Notwendigkeit eines zentralen DSP.

Powersoft Niederfrequenz-Direktantrieb
Niederfrequenz-Direktantrieb/Taktilwandler Powersoft Mover (Bild: Powersoft)

Weiterhin stellt Powersoft Mover vor, einen patentierten Niederfrequenz-Direktantrieb/Taktilwandler, der für das ultimative 4D-Erlebnis entwickelt wurde. Am Stand haben die Besucher die Möglichkeit, in die Vibrationen von 20 Movern einzutauchen, die sich unter den Bodenplatten und in den Wänden befinden. Dabei indiziert eine LED-Wand Inhalte, die mit dem Wandler interagieren.

Stand 7K670 und Stand 7M700

>> zurück zur Übersicht


Ecler: Heimspiel in Barcelona

Der in Barcelona und unweit der dortigen Messe ansässige Hersteller Ecler enthüllt auf der ISE den neuen 360° Funklautsprecher „GLOBE“ sowie praktische Streaming-Zuspieler für das WiSpeak-System.

360°-Funklautsprecher GLOBE von Ecler
360 -Funklautsprecher GLOBE von Ecler (Bild: Ecler)

Die erfolgreiche Funklautsprecher-Serie „WiSpeak“ mit dem bewährten TUBE Lautsprecher im „Lampendesign“ als auch dem CUBE als leistungsstarker 2-Wege Lautsprecher werden mit dem GLOBE um einen Lautsprecher erweitert, der sowohl in einer Lichtschiene als auch von der Decke hängend montiert werden kann. Der 360°-Abstrahlwinkel ermöglicht eine einfache Platzierung von wenigen Lautsprechern, um große Flächen gleichmäßig abdecken zu können. Ein einzelner GLOBE deckt schon eine Fläche von bis zu 75 m² ab. Damit ergibt sich eine sehr kostengünstige Lösung für große Flächen bei gleichzeitig optimierten Installationskosten.

Als weitere Neuheit werden die digitalen Zuspieler „PlayerOne“ und „PlayerZero“ vorgestellt. Der „PlayerZero“ ist die Basisversion ohne Display und Bedienelemente für Music Content Provider oder Instore Angebote, bei denen ein lokaler Eingriff auf den Player nicht gewünscht ist. Der „PlayerOne“ hingegen ist die umfangreich ausgestattete Vollversion mit allen Funktionselementen für die lokale Bedienung. Beide Zuspieler können sowohl über die Ecler-eigene Cloud-Plattform „GALLERY“ fernüberwacht, gesteuert und mit Content bespielt als auch über die „RePlayer“ App für iOS und ANDROID bedient werden.

Die Kombination von Player und Funklautsprecher deckt alle Anforderung für eine schnelle Installation und dezentrale Steuerung ab und zielt auf zeitgemäße Musik-, Signage- und Instore-Management Anforderungen ab. Auch das Team der deutschen Niederlassung freut sich auf die Gäste.

Stand 7M500

>> zurück zur Übersicht


AUDAC präsentiert IMEO2 Soundbar

Mit der IMEO2 präsentiert der belgische Hersteller AUDAC eine professionelle 3-Wege-Soundbar im schlanken und eleganten Design. Sie verspricht eine einfache Installation und Bedienung und fügt sich daher nahtlos in Besprechungsräume, Präsentationsumgebungen und Klassenzimmer ein. In Kombination mit Bildschirmen, Smartboards oder Projektoren verspricht sie für ein ausgezeichnetes Audioerlebnis. Die IMEO2 basiert auf einem 3-Wege-Lautsprechersystem aus zwei 1,5″-Hochtontreibern, zwei 2″-Mitteltontreibern sowie einem integrierten Subwoofer mit zwei 2,5“-Tieftontreibern. Für eine präzise und klare Klangwiedergabe bei gleichzeitig hervorragender Tieftonwiedergabe kombiniert AUDAC die integrierten Class-D-Verstärker inklusive WaveSelect DSP-Processing mit einem Transmission-Line-Gehäuse. Über die wählbaren DSP-Presets für Präsentationen, Musik- oder Videowiedergabe lässt sich die Soundbar für wechselnde Anwendungen optimieren.

AUDAC IMEO2 Soundbar
AUDAC IMEO2 Soundbar (Bild: AUDAC)

Eingangsseitig bietet die Soundbar einen unsymmetrischen Line-Eingang, HDMI ARC sowie SPDIF (optisch und koaxial). Mobile Geräte lassen sich zwecks BYOD-Anwendungen via Bluetooth mit der Soundbar verbinden. Für den Einsatz mit mehreren IMEO2 in Hotels, Konferenzräumen und Bildungseinrichtungen ermöglicht AUDAC die Zuteilung von Bluetooth-IDs, um Geräte gezielt auf einzelnen Soundbars wiederzugeben. Die Wahl der Quellen sowie die Lautstärkeregelung erfolgt über Taster an der Gehäuseseite oder über die mitgelieferte

IR-Fernbedienung. Mittels der Fernbedienung lassen sich Funktionen wie die Wahl der EQ-Presets, die Sperre der Bedienelemente, die Deaktivierung einzelner Eingänge, die Bluetooth-IDs sowie die Standard-Audioquelle konfigurieren.

IMEO2 besitzt eine EnergyStar-Zertifizierung für energiesparende Geräte. Dank integrierter Auto-Standby-Funktion wird die Soundbar nach 15 Minuten automatisch in den Energiesparmodus mit minimalem Energieverbrauch (<0,5 Watt) versetzt. Dabei bleibt sie jederzeit unmittelbar einsatzbereit.

Die Soundbar wird mit einem Wandmontagebügel für die einfache und flexible Wandmontage sowie eine unauffällige Kabelführung ausgeliefert. Mit dem MBK440/B ist ein optionaler Display-Montagebügel erhältlich. Dieser ist mit den VESA-Standards 200 bis 700 kompatibel.

Stand 7P630

>> zurück zur Übersicht


GLP: Neue LED-Lichtlösungen

GLP hat in Zusammenarbeit mit dem Architekturbeleuchtungsspezialisten Zumtobel die Produktserie Agilio entwickelt. Das neue multifunktionale Washliegt verfügt über eine hochwertige Weißlicht-LED-Quelle, verspricht eine sehr hohe Farbwiedergabe und wurde für flexible Beleuchtungsaufgaben bei empfindlichen Objekten konzipiert. Die speziell berechnete Zoomoptik der kopfbewegten Leuchte verspricht ein sehr homogenes Lichtfeld, das von schmal bis breit motorisch eingestellt werden kann. Damit lassen sich Beleuchtungsaufgaben mit exakt der benötigten Lichtmenge und im exakt eingestellten Abstrahlwinkel durchführen. Zudem lässt sich der Scheinwerfer in Schwenk- und Neigerichtung motorisiert einstellen, so dass er jeder Beleuchtungsaufgabe gewachsen ist.

ArenaLED von GLP
ArenaLED von GLP (Bild: GLP)

Zur Illuminierung großer Sport- und Veranstaltungsstätten dient die dynamische Beleuchtungslösung ArenaLED von GLP. Herzstück ist die effiziente ArenaLED3 mit 145lm/W und einem Lichtstrom von bis zu 73.500 Lumen. Die drei Leuchtenköpfe im Inneren sind um 30° schwenkbar und können zu Clustern zusammengefasst werden. Die ArenaLED3 lässt sich je nach Bedarf individuell anpassen und ausrichten, um eine dauerhaft homogene Lichtverteilung zu gewährleisten. Mehrere Einheiten können in 2,5°-Schritten zusammengeschaltet und in einem Winkel von 15° installiert werden. ArenaLED3 ist mit 5700K Weißlicht-LEDs bestückt, eine Farbversion mit RGB-Farbsteuerung ist ebenfalls erhältlich. Beide gibt es in zwei mechanischen Varianten.

Stand 7W300

>> zurück zur Übersicht


ISE-Konferenzen in der Übersicht

Im Rahmenprogramm der ISE finden zahlreiche Konferenzen statt – hier eine Übersicht:

Montag, 9. Mai | 10:30–18:30 Uhr Smart Building Conference
Dienstag, 10. Mai | 10:30–14:30 Uhr Control Rooms Summit
Dienstag, 10. Mai | 15:00–19:00 Uhr Smart Workplace Summit
Mittwoch, 11. Mai | 10:30–14:30 Uhr Digital Signage Summit
Mittwoch, 11. Mai | 15:00–19:00 Uhr Digital Learning Summit
Donnerstag, 12. Mai | 10:30–14:30 Uhr Superyacht Technology Summit
Donnerstag, 12. Mai | 15:00–19:00 Uhr Live Events Summit

>> zurück zur Übersicht

„I RISE“ – Projection Mapping Event in Barcelona

Auch diesmal gibt es während der Messe einen groß angelegten Außenevent: Die ISE 2022 wird Barcelona einer Projection-Mapping-Installation erhellen, die von dem in Barcelona ansässigen Flaix Studio auf einem der ikonischen geschwungenen Gebäude am Plaça d‘Espanya bei der Fira Montjuïc – dem Schwestergebäude der ISE, der Fira Gran Vía – entwickelt und produziert wird. Die Plaça d‘Espanya ist ein beliebter Verkehrsknotenpunkt und ein Wahrzeichen der Stadt. Die Säulen der beiden geschwungenen Gebäude, die die Avinguda de la Reina Maria Cristina überspannen, gelten als Tor zum Montjuïc-Brunnen.

(Bild: ISE)

Die immersive Projektion mit dem Thema „I RISE“ wird sich mit den Themen Hoffnung, Regeneration und Erneuerung befassen, passend zum Bestreben der ProAV-Branche, nach den durch die Pandemie verursachten Umwälzungen zu normaleren Arbeitsweisen zurückzukehren. Das 15-minütige Programm wird an drei aufeinanderfolgenden Abenden während der ISE 2022 zwei Stunden lang wiederholt.

Auch die AV-Community soll am Event beteiligt werden: Dazu wird die ISE Aussteller und Besucher in den kommenden Wochen dazu motivieren, Hash­tags vorzuschlagen, die die Hoffnungen der Branche für die Zukunft ausdrücken. Mit einer Social-Media-Kampagne im April wird die AV-Community aufgefor­dert, diese Wünsche in einem einzigen Hashtag zu übermitteln. Einige davon werden in verschiedenen Sprachen auf das Mapping projiziert werden.

I RISE wird von Montag, dem 9. Mai, bis Mittwoch, dem 11. Mai, jeweils von 21:00 bis 23:00 Uhr stattfinden. Eröffnen wird die ISE den Event mit am ersten Abend mit einem VIP-Empfang auf der Dachterrasse des gegenüberliegenden Catalonia Barcelona Plaza Hotels.

>> zurück zur Übersicht

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.