Produkt: Professional System 07/2019
Professional System 07/2019
Cloudlösungen in der AV-Welt +++ Cloud-Beispiele – Cloud based Services in der AV-Technik +++ LICHTPLANUNG: Licht in unterschiedlichen Hotelzonen +++ MEDIENTECHNIK: Das Konica Minolta Experience Center Stuttgart +++ MARKT: Rückblick auf den S14 Solutions Day +++ LED-Wall-Anbieter in Deutschland: Absen +++ AUDIOTEST: Vernetzte All-In-One EN54 Zentrale ASL Integra
Audiokonferenzlösung

All-In-One BYOD-Collaboration-System

Mit dem ClearOne Collaborate Versa Pro CT befindet sich nun eine Audiokonferenzlösung für Bring Your Own Device (BYOD) in kleinen bis mittleren Besprechungsräumen auf dem Markt, die eine hohe Audioqualität durch ein Beam-Steering-Deckenmikrofon bei zugleich günstigem Preis verspricht.

Versa Pro CT Bundle (Bild: ClearOne / S.E.A. Vertrieb)

Der amerikanische Hersteller ClearOne bietet mit der All-In-One BYOD-Audiokonferenzlösung Collaborate Versa Pro CT eine Raumlösung für Besprechungen, die mit beliebigen Cloud-basierten Diensten, wie z. B. ClearOnes eigener Lösung Collaborate Space sowie Microsoft Teams, WebEx, Zoom und vielen weiteren kompatibel ist.

Anzeige

Was macht das System so spannend?

Das Collaborate Versa Pro CT Set bietet verschiedenste Video- und Audio-Optionen und verspricht dadurch eine flexible und einfache Installation. Bereits ab Werk wird das Set mit einer vorkonfigurierten Projektdatei ausgeliefert, die für einen Großteil aller Räume ein gutes akustisches Ergebnis erzielen soll. Anpassungen an den Raum können im System nun auch über den USB-Anschluss oder den Netzwerk-Port vorgenommen werden.

ClearOne sieht das Audio-, Video- und BYOD-Konferenzsystem als ideal geeignet für Huddle Spaces und BYOD-Anwendungen, Konferenzräume, Vorstandszimmer, Schulungsräume und Hörsäle. Zum Versa Pro CT Set gehören die Converge Huddle DSP-Mixer sowie das BMA CTH Beam-Steering-Deckenmikrofon.

Der Converge Huddle, der als Knotenpunkt für alle Signale dient, bietet symmetrische Mikrofon- und Line-Eingänge mit Automatic Echo Cancellation (AEC), symmetrische Line-Ausgänge, einen 2 × 10W Verstärker für den Anschluss von Lautsprechern und eine USB- 3.0-Audioschnittstelle.

Converge Huddle
Der Converge Huddle fungiert als DSP-Mixer und bildet das Herzstück des Systems. Über USB können hier Raum-PC oder Laptops angebunden werden, um BYOD-Funktionalität zu ermöglichen. Über einen USB-3.0-Port lässt sich externe Peripherie, wie z. B. Unite Kameras,
einbinden.
(Bild: ClearOne / S.E.A. Vertrieb)

Zudem gibt es einen USB-3.0-Port für zusätzliche Peripherie wie z. B. die Unite-Kameras, einen Netzwerk-Port, einen Klinken-Eingang sowie HDMI. Das Gerät kann dabei auf drei verschiedene Arten montiert werden: über eine VESA-Verschraubung, unter oder auf dem Tisch.

Das zum Set gehörende ClearOne BMA CTH Beam-Steering-Deckenmikrofon bietet 24 einzelne Mikrofone, die in zwei Beam-Modi zu je fünf oder sechs Beams arbeiten und damit eine optimale Raumabdeckung erreichen können. Die Richtcharakteristik der Beams ist dabei variabel anpassbar.

Rückansicht und Anschlüsse des Huddle
Rückansicht des Converge Huddle DSP-Mixers. Das Deckenmikrofon wird per Netzwerkkabel über das proprietäre P-Link-Protokoll von ClearOne angeschlossen und auch mit Strom versorgt. (Bild: ClearOne / S.E.A. Vertrieb)

Über eine automatische Lautstärkeregelung wird der Pegel zwischen einzelnen Sprechern angeglichen. Eine aktive Rauschunterdrückung sorgt für das Herausfiltern von Störgeräuschen und unerwünschten Schallreflexionen aus dem Sprachsignal. Das Mikrofon selbst bietet ebenfalls einen integrierten 2 × 10W Verstärker, so dass Decken oder Wandlautsprecher über das Deckenmikrofon direkt angebunden werden können.

In diesem Fall reicht die Stromversorgung über P-Link jedoch nicht aus, so dass ein separater PoE-Injektor benötigt wird. Vier LEDs am Rand des Gerätes lassen sich für die Anzeige des Betriebsstatus sowie Warnhinweise mit acht Farbkombinationen und zwei Blinkmustern konfigurieren. Das Deckenmikrofon kann in Standard-Rasterdecken integriert werden, für die es entsprechende Adapterrahmen gibt.

Diagramm Anwendungsbeispiel
Ein Anschlussschaubild für das ClearOne Collaborate Versa Pro CT System (Bild: ClearOne / S.E.A. Vertrieb)

Verbunden werden Converge Huddle und das Deckenmikrofon über das proprietäre Netzwerkprotokoll P-Link von ClearOne über Standard-Cat.5e- oder Cat.6-Leitungen bis zu einer Länge von 200 m. Das Deckenmikrofon BMA CTH kann mit einem weiteren BMA CTH Daisy Chain verbunden werden. Die Stromversorgung des Deckenmikrofons erfolgt über die Huddle-Einheit.

Mit den optionalen Bluetooth-Expandern lassen sich auch Mobiltelefone in die Konferenzanwendung einbinden.

ClearOne stellt für die Konfiguration des Systems die Visualisierungs- und Audio-Software Console AI zu Verfügung. Mit der AV-Netzwerkmanagement-Software Convergence unified lässt sich das Versa Pro CT System überwachen, steuern und prüfen.

Software AI auf Laptop
Über die Software Console AI lässt sich das Beam-Steering visualisieren und auf den Raum anpassen, außerdem können weitere Audioanpassungen vorgenommen und berechnet werden. (Bild: ClearOne / S.E.A. Vertrieb)

In Deutschland ist das Collaborate Versa Pro CT System von ClearOne zu einem Listenpreis in Höhe von 4.999 € netto exklusiv bei S.E.A. Vertrieb & Consulting in Embsbüren erhältlich.


// [12234]

Produkt: Professional System 04/2020
Professional System 04/2020
Infiled: LED-Wand-Anbieter entwickelt führenden Player auf dem Markt +++ Sony TEOS: eine Suite für Workspace-Management-Lösungen +++ Screen- und Interface-Design bei der Agentur Frischmedia +++ Jan Walter erzählt: Wie kann die Bilddarstellung bei Großbildprojektion weiter verbessert werden? +++ Architekturlicht: Smarte Stadtbeleuchtung ist vielseitig einsetzbar und flexibel
Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren