Produkt: Professional System 07/2019 Digital
Professional System 07/2019 Digital
Cloudlösungen in der AV-Welt +++ Cloud-Beispiele – Cloud based Services in der AV-Technik +++ LICHTPLANUNG: Licht in unterschiedlichen Hotelzonen +++ MEDIENTECHNIK: Das Konica Minolta Experience Center Stuttgart +++ MARKT: Rückblick auf den S14 Solutions Day +++ LED-Wall-Anbieter in Deutschland: Absen +++ AUDIOTEST: Vernetzte All-In-One EN54 Zentrale ASL Integra
E-Special

EDID HDMI Lösungen mit dem VA-2H von Kramer Electronics

Was tun, wenn die EDID eines Displays nicht korrekt ist und die Bilddarstellung daher Probleme bereitet? EDID-Emulatoren wie der VA-2H von Kramer Electronics können hier nützlich sein …

EDID-Emulation bei der digitalen Signalübertragung
EDID-Emulation bei der digitalen Signalübertragung

Ist es Ihnen bei einer Präsentation auch schon mal passiert, dass Ihre Grafiken unscharf angezeigt wurden, auch wenn sie auf dem Laptop gestochen scharf sind? Der Grund für solch fehlerhafte Bildübertragung liegt in der Regel daran, dass der Projektor zwar den erforderlichen „Identitätsnachweis“ in Form einer EDID gesendet hat, diese aber von der Quelle falsch oder gar nicht verstanden wurde. Wenn die EDID eines Displays nicht korrekt ist und Ihnen die Bilddarstellung Probleme bereitet, kommen EDID-Emulatoren wie der VA-2H von Kramer Electronics zum Einsatz. Professional System-Redakteurin Helga Rouyer-Lüdecke hat sich mit der EDID-Problematik und dem EDID-Emulator von Kramer Electronics für Sie auseinandergesetzt!

Anzeige

EDID HDMI Problematik

Nehmen wir mal an, eine Präsentation auf einem modernen Laptop im 16:10-Format soll als Großbild auf einem entsprechend dafür geeigneten Projektor – also im korrekten Seitenverhältnis oder unter Inkaufnahme eines kleinen Seitenrandes bei Full-HD-Auflösung des Projektors – dargestellt werden. Die Quellensignale werden hierbei über HDMI- oder DVI-Eingang zugeführt. Es ist alles korrekt angeschlossen und eingeschaltet, aber dann erscheint das Bild nicht in der erwarteten Detailschärfe oder gar nicht. Der Grund für die fehlerhafte Bildübertragung liegt mit großer Wahrscheinlichkeit daran, dass der Projektor zwar den erforderlichen „Identitätsnachweis“ in Form einer EDID gesendet hat, diese aber von der Quelle falsch oder gar nicht verstanden wurde.

<<Holen Sie sich jetzt das kostenlose E-Dossier zu EDID & HDMI! >>

Bei der Übertragung von Audio- und Bilddaten von digitalen Medien über HDMI, DVI und seit einigen Jahren auch VGA auf Displays wie Flachbildschirme, LED-Wände oder Projektoren müssen bestimmte Regeln eingehalten werden. Dazu gehören das Erkennen der so genannten EDID und des HDCP-Schlüssels. Letzterer dient als Verschlüsselungssystem für die geschützte Übertragung von Audio- und Video-Daten über die Schnittstellen DVI, DisplayPort und HDMI. Die EDID hingegen ist die Ausweiskarte eines Displays.

In dem kostenlosen Download erfahren Sie alles über EDID & HDMI Lösungen von Kramer Electronics!

 

Produkt: Professional System 07/2019 Digital
Professional System 07/2019 Digital
Cloudlösungen in der AV-Welt +++ Cloud-Beispiele – Cloud based Services in der AV-Technik +++ LICHTPLANUNG: Licht in unterschiedlichen Hotelzonen +++ MEDIENTECHNIK: Das Konica Minolta Experience Center Stuttgart +++ MARKT: Rückblick auf den S14 Solutions Day +++ LED-Wall-Anbieter in Deutschland: Absen +++ AUDIOTEST: Vernetzte All-In-One EN54 Zentrale ASL Integra
Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.