Produkt: Professional System 05/2020 Digital
Professional System 05/2020 Digital
DigitalPakt Schule: Michael Hilpert bereitet ein chemisches Experiment mit Hilfe einer Dokumentenkamera vor. +++ Leyard Optoelectronics: Showroom der Leyard EMEA entdecken +++ Praxischeck Barco Clickshare Conference: CX-50 Basistation mit ClickShare Buttons +++ Collaboration Headset: Die „Traveller“-Version von beyerdynamic LAGOON ANC +++ Stadthalle Tuttlingen: RGB-Stimmungslicht und Außenbeleuchtung +++ EST & Messung: 4-Kanal Endstufe Crestron AMP-X300
Collaboration Software für kreatives Lernen

Lehren und Lernen mit der Education App

Die neue Education App der Immersion7 GmbH ist eine herstellerunabhängige Collaboration-Software für die Umsetzung digitaler Unterrichtsformen an Schulen, Hochschulen und Akademien. Eine intuitive Benutzeroberfläche mit smarten Funktionen bündelt sämtliche Quellen, Anwendungen und Werkzeuge sowie Lerninhalte aus Netzwerken, Clouds und Online/Offline Bibliotheken – für hybrides Lehren und Lernen.

(Bild: Immersion7)

Inhalt:

Anzeige


Einer der Auslöser für die Softwareentwicklung einer universellen Benutzeroberfläche für den modernen, variablen Unterricht bei Immersion7 war der DigitalPakt Schule. Die aktuelle Corona-Krise hat die Probleme der Digitalisierung an Schulen weiter in den Fokus gerückt – und die Entwicklung einer Lösung beschleunigt. Die Spezialisten für herstellerunabhängige Kommunikations-Plattformen haben aus den Anforderungen ihrer Partner und auf Basis der bewährten smartPerform-Plattform die Education App speziell für den Bildungsmarkt entwickelt – als Versionen verfügbar für Lehrer- und Raum-PCs seit Oktober 2020.

>> zurück zur Übersicht

Lehren, Lernen, Management

Welche wichtigen Funktionen verbergen sich nun hinter der Education App? Die Windowsbasierte App bündelt alle Quellen sowie Anwendungen und Werkzeuge in einer intuitiven Benutzeroberfläche. Ob Präsentationsgeräte, Whiteboards, PCs, Medieninhalte von Lehrerund Schüler-Tablets, Live-Quellen oder Videokonferenz- Clients, die Nutzung kann unabhängig vom Standort der Teilnehmer in einer Lerngruppe erfolgen – sowohl lokal als auch vernetzt.

Durch Schnittstellen wie RS-232/IP lässt sich die App u. a. mit „Lecture Capture“-Systemen verbinden. Dadurch kann gemeinsames Lernen, das Aufzeichnen oder das Teilen von Inhalten und Ergebnissen vereinfacht werden.

Die intuitive Benutzerführung soll Technikhürden abbauen und unterstützt den Lehrenden bei den zunehmend digitalen Unterrichtsformen und Lernmethoden über eine individuell anpassbare Benutzeroberfläche. Dabei bietet sie den Zugriff auf Lerninhalte aus dem Netzwerk, der Cloud und den Lernbibliotheken.

Die Funktionen der Education App im Überblick (Bild: Immersion7)

Die kabellosen BYOD-Funktionen ermöglichen kollaborative Unterrichtsformen zwischen der App, Smartphones/Tablets und PCs. Das integrierte Unterrichtsmanagement erlaubt beispielsweise die Speicherung und Verteilung von Lehrinhalten und der Lernergebnisse. Und auch die Verwaltung von digitalen Hausaufgaben, digitalen Klassenbüchern oder Lernplattformen wie z. B. Anton, Moodle, Mebis & Co. lassen sich mit der App realisieren.

>> zurück zur Übersicht

Anwendungen

Zum Einsatz kommt die smartPerform Education App insbesondere an Schulen, Hochschulen oder Akademien – sie bietet eine Arbeitsumgebung zum Lernen, Lehren und Management des Unterrichts. Um die Education App nutzen zu können, ist als Basis ein Bildschirm oder Kurzdistanzprojektor sowie ein Windows-PC (Raum- und/oder Lehrer-PC) erforderlich.

Die Anwendung kann über Maus, Tastatur oder idealerweise über einen Touch-Bildschirm genutzt werden. Auch mehrere Bildschirme können dabei zu einer Arbeitsfläche vernetzt werden („Pro“-Version).

Um das Lernen im Raum und über die Raumgrenzen hinaus, etwa beim Fernunterricht oder Homeschooling, zu ermöglichen, können bevorzugte Videokonferenzlösungen integriert werden. Ausgewählte Inhalte der App, das Kamerabild oder Audiosignale von Lehrer*innen oder Schüler*innen werden übertragen und ermöglichen die Teilnahme am realen Unterricht.

Die Organisation variabler Unterrichtsformen wie beispielsweise die Mischung aus Präsenz- und Fernunterricht wird aktuell durch Herausforderungen wie Lehrer- und Raummangel, veränderte Präsenzzeiten oder Abstandsregelungen notwendig. So verbindet die App bei Bedarf auch Unterrichtsteilnehmer aus verschiedenen Klassenzimmern und Teilnehmer aus dem Fernunterricht zu einer Lerngruppe, die dann gemeinsam Lerninhalte bearbeiten kann – wahlweise mit eigenen smartPerform-Werkzeugen und/oder in Verbindung mit Videokonferenz-Clients.

Die Vernetzung der Education App mit den eigenen Smartphones oder Tablets der Schüler*innen im Raum vereinfacht die Zusammenarbeit im Unterricht. Für diesen Zweck bietet smartPerform eine eigene BYOD Mobile App (kompatibel zu iOS, Android, Web-Browser). Weiter unterstützt die Education App die integrierte AirServer-Technologie und weitere führende Systeme zur kabellosen Übertragung der Bildschirminhalte.

Die Integration der App in komplexere Lernplattformen wird durch Schnittstellen zu Lecture-Capture-Systemen zur Aufzeichnung und Verteilung des Unterrichts über Internetplattformen oder für die Anbindung von Gebäude- und Mediensteuerungen ermöglicht.

>> zurück zur Übersicht

Integration

Die Benutzeroberfläche der Education App ist Kern der Anwendung und integriert alle Medieninhalte, Live-Quellen und Funktionen für den Unterricht und zur Zusammenarbeit im Raum und darüber hinaus. Die Anpassung von Designs und Funktionen, die Auswahl von Sprachvarianten oder auch die Einstellung von IT-Funktionen erfolgen über das Konfigurationsmenü. Die Kosten für die Education App liegen bei 990,– Euro netto pro Raum-PC oder 297,– Euro für einen Lehrer-PC. Beide Varianten werden zur Miete („Software as a Service“) oder zum Kauf angeboten.

Die smartPerform Education Unit ist ein Komplettsystem, bestehend aus der App und Rechner. Diese Unit wird in mehreren Ausstattungsvarianten angeboten. Die Systemlandschaft setzt Breitband-Internet und ein LAN/WLAN-Netzwerk voraus. Herstellerunabhängige Hardware wie Bildschirme, Projektoren, Tablets und ein Windows-PC oder Laptop bilden die Basis-Plattform für den Einsatz der Education App – es lassen sich sowohl Bestandsgeräte als auch Neuanschaffungen integrieren.

Optionale Bestandteile der Anwendung sind je nach Bedarf Lautsprecher, Mikrofone oder Kameras, die beispielsweise für Videokonferenzen genutzt werden. Passende Komplettsysteme der Partner stehen ebenfalls zur Verfügung.

Vernetztes Lernen via Education App (Bild: Immersion7)

Ein „Pro“-Upgrade der Education App auf smartPerform Pro, z. B. für den Hochschulbereich, erweitert den Funktionsumfang der aktuellen App. Spezielle Kundenwünsche wie z. B. offenes Design, Funktionen wie vernetzte Bildschirme, Brainstorming, Analyse oder die erweiterte Anbindung an die Medien- und Raumsteuerung können durch ein Upgrade sehr schnell konfiguriert werden.

Zum Testen der neuen App wird Interessierten eine Demoversion zur Verfügung gestellt.

>> zurück zur Übersicht

Erste Projekte angelaufen

Mit dem seit 2019 geltenden DigitalPakt Schule unterstützt die Bundesregierung über die Länder die Schulen mit Fördermitteln für Investitionen in digitale Bildungsinfrastrukturen. Zusammen mit pädagogischen Konzepten sowie der gezielten Qualifizierung von Lehrkräften sollen diese im Bildungsbereich umgesetzt werden.

„Unsere bislang kreativen und spannenden Unterricht ist genau auf den aktuellen Bedarf im Bildungsbereich zugeschnitten“, so Geschäftsführer Stefan Schönfeldt. „Die Umsetzung erfolgt mit sehr überschaubarem zeitlichen und finanziellen Aufwand. Erste Projekte mit der neuen Education App laufen bereits, und wir freuen uns, einen zukunftsfähigen Beitrag zu digitalen Unterrichtsformen zu leisten.“

>> zurück zur Übersicht


// [13982]

Produkt: Professional System 05/2020 Digital
Professional System 05/2020 Digital
DigitalPakt Schule: Michael Hilpert bereitet ein chemisches Experiment mit Hilfe einer Dokumentenkamera vor. +++ Leyard Optoelectronics: Showroom der Leyard EMEA entdecken +++ Praxischeck Barco Clickshare Conference: CX-50 Basistation mit ClickShare Buttons +++ Collaboration Headset: Die „Traveller“-Version von beyerdynamic LAGOON ANC +++ Stadthalle Tuttlingen: RGB-Stimmungslicht und Außenbeleuchtung +++ EST & Messung: 4-Kanal Endstufe Crestron AMP-X300
Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.