Produkt: Professional System 03/2019
Professional System 03/2019
Special: AV & IT – GEFAHR ODER CHANCE? +++ SDVoE – Warum Interoperabilität wichtig ist +++ AES67, SMPTE ST 2110, AMWA NMOS – eine Übersicht +++ Variable Coverage im PHILIPS STADION EINDHOVEN +++ LED-Grundlagen: WÄRMEMANAGEMENT – Gewicht oder Geräuschentwicklung?
Gut untergebracht

Medienhalterungen von SmartMetals Mounting Solutions B.V.

Auf dem Papier ist das niederländische Unternehmen SmartMetals Mounting Solutions B.V., das offiziell 2011 gegründet wurde, noch sehr jung. Tatsächlich kann es aber auf 25 Jahre Erfahrung zurückgreifen, denn seine Wurzeln liegen in der 1989 ins Leben gerufenen Firma Sky-Lite Holland B.V.

Smart Metals Mounting Solutions

Anzeige

Diese startete ursprünglich mit der Vermietung von Licht- und Sound-Ausstattung, stieg dann in den Markt der Transportkoffer für AV-Ausstattung ein und entwickelte eigene Flightcases, die unter dem Markennamen TechnoCase erfolgreich vermarktet wurden.

„Im Lauf der Jahre haben wir aus der Branche auch immer wieder Anfragen in Sachen qualitativ hochwertiger Halterungen für Projektoren und Displays erhalten, so dass Sky-Lite im Jahr 2004 damit begann, eigene AV-Halterungen unter der Marke SmartMetals zu entwickeln“, berichtet Vincent Rekveldt, Hauptgeschäftsführer von SmartMetals.

Da beide Produktlinien sehr erfolgreich waren, fiel bei Sky-Lite 2011 die Entscheidung, das Unternehmen in zwei Firmen aufzuteilen, die sich jeweils auf ihr Kerngeschäft konzentrieren sollten: Sky-Lite auf Flightcases, SmartMetals auf AV-Halterungen. Das Resultat: Heute steht bei SmartMetals für feste Installationen und auch den Rental-Markt eine komplette Produktpalette an Stand-, Wand- und Deckenlösungen sowohl für Projektoren als auch Displays zur Verfügung.  Darüber hinaus hat sich das Unternehmen darauf spezialisiert, auf Kundenwunsch maßgeschneiderte Lösungen für AV-Halterungen zu entwickeln, darunter auch Gehäuse, Stelen und Kiosksysteme.

Produkte „Made in the Netherlands“

Jedes einzelne Produkt wird von der Entwicklung bis hin zur kompletten Fertigung ausschließlich in den Niederlanden hergestellt, entweder im unternehmenseigenen Werk oder bei namhaften Zulieferern. „Das ist für uns essentiell, um eine hochwertige Qualität auf neuestem technologischen Stand als auch schnelle Lieferzeiten garantieren zu können“, betont Vincent Rekveldt. „Auf diese Weise ist es uns möglich, 95 Prozent unserer Lösungen ab Lager zu liefern. Und da unsere Produkte fast komplett vormontiert sind, benötigen die Kunden deutlich weniger Zeit für die Installation.“

AV-Technik von SmartMetals Mounting

Smart-Metals legt zudem großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Kunden, so dass er genau das für sein jeweiliges Projekt passende Produkt erhält und auch neue Ideen und Visionen werden gerne aufgegriffen und realisiert. Hilfreich ist dabei, dass die meisten Produkte des Unternehmens universal einsetzbar und miteinander kombinierbar sind. Manche Lösungen bieten diese Möglichkeit von vornherein, für andere kann ein Smart-Metals Zubehörteil erforderlich sein.

„Außerdem kann fast jede unserer Halterungslösungen für Projektoren und Displays gegen Diebstahl gesichert werden und wir garantieren, dass all unsere Produkte ganz leicht zu installieren sind“, erklärt Vincent Rekveldt, der eine Reihe der beliebtesten Erzeugnisse aufzählt.  Breites Spektrum für Festinstallationen und Rental-Markt Sehr erfolgreich sind beispielsweise die Videowand-Lösungen des Unternehmens, dazu zählt auch das Anfang 2013 in den Rental-Markt gebrachte modulare Videowand-System Smart Rental Frame, das sich sowohl für den Bodenaufbau als auch für die Wand- und Trussmontage eignet.

„Es hat kompakte Maße für den Transport, eignet sich für die meisten am Markt erhältlichen Displays mit geringer Stegbreite, beinhaltet individuell auf die vorhandenen Displays angepasste Rahmen ebenso wie die Feinjustierung der Displays in vertikaler oder horizontaler Ausrichtung und ist vom TÜV zertifiziert“, fasst Vincent Rekveldt die Vorteile des Systems zusammen. „Und natürlich bieten wir unseren Kunden auch Videowand-Systeme für die feste Boden- oder Wandmontage an ebenso wie mobile Systeme und solche für die Befestigung zwischen Boden und Decke.“

Erfolgreich im Rental-Bereich sind ebenfalls die Projektor-Lösungen, die ganz ohne Werkzeug installiert werden können. Das Spektrum von SmartMetals reicht hier bis hin zu Traversenhalterungen für Projektoren mit 70 bzw. 150 kg Gewicht.

 Boden-Wand-Lift
Der Boden-Wand-Lift von SmartMetals ist bestens für den Einsatz im Educational- Bereich geeignet Quelle: SmartMetals

Newcomer im Bereich der Displayhalterungen ist die Light-Standfuß-Serie, die Anfang 2014 für die Leichtgewichte unter den Monitoren erstmals präsentiert wurde. Besonders stolz ist man bei Smart-Metals auch auf die breite Palette an Monitorständern mit Liftfunktion. „Ein tolles Beispiel ist unser Artikel 062.7275 – ein Trolleymonitorständer für (Touch-)Dis-plays bis maximal 120 kg“, erklärt Vincent Rekveldt.

„Was dieses Produkt so einzigartig macht, sind seine Flexibilität in Sachen Displays und seine einfache Installation, die in nur drei Schritten abgeschlossen ist. Es wird elektrisch in der Höhe angepasst und verfügt über einen integrierten Displayhalter, der für die meisten Screens geeignet ist.“

Beweglich in die Zukunft

Wo genau der zukünftige Trend in Sachen AV-Halterungen hingeht, ist für SmartMetals derzeit noch nicht absehbar. Anhand der aktuellen Produktentwicklungen, die sich stets an verstärkten Nachfragen der Kunden orientieren, lassen sich jedoch zwei Eigenschaften herausfiltern:

Zum einen wird die Gewichtsschraube zunehmend nach unten gedreht, da auch die Displays selber immer weniger Gewicht aufweisen.

Halterung von SmartMetals Mounting
Wenn die Wände nicht ausreichend Gewicht tragen können, bietet sich eine Decke-Boden-Konstruktion wie hier von SmartMetals an Quelle: SmartMetals

Zum anderen setzt SmartMetals aber ebenfalls auf flexible Beweglichkeit.  Ein Beispiel dafür ist der Tip & Touch-Monitorständer für Rollstuhlfahrer, der auch in Tischposition genutzt werden kann. Er verfügt über breitere Fußabstände, größere Rollen und die Option, einen PC an der Seite anzubringen. In der Höhe ist der Displayständer von 844 bis 1.504 mm elektrisch einstellbar und er bietet zugleich eine motorisierte 90 Grad Tip-Funktion.

„Momentan arbeiten wir außerdem intensiv an der Entwicklung eines Gehäuselifts für Displays und eines Deckenlifts für Projektoren“, schließt Vincent Rekveldt. „Wir hoffen, dass wir diese neuen Produkte zur ISE 2015 in Amsterdam präsentieren können.“

Produkt: Professional System 04/2019
Professional System 04/2019
AV am PoS/PoI – EMOTIONEN VISUALISIEREN! +++ MEDIENTECHNIK: Inspiration Wall im Merck Innovation Center +++ MARKT: Vorschau auf den Digital Signage Summit Europe 2019 +++ AUDIOTEST: 8-Kanal Hochleistungsendstufe Dynacord IPX10:8 +++ DIGITAL SIGNAGE: Grundlagen Content Management Systeme +++ PROJEKTION: 4K – Nativ oder Pixel-Shift +++ Markt R&D und Präsentation im Adam Hall Experience Center
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren