Produkt: Professional System 03/2019
Professional System 03/2019
Special: AV & IT – GEFAHR ODER CHANCE? +++ SDVoE – Warum Interoperabilität wichtig ist +++ AES67, SMPTE ST 2110, AMWA NMOS – eine Übersicht +++ Variable Coverage im PHILIPS STADION EINDHOVEN +++ LED-Grundlagen: WÄRMEMANAGEMENT – Gewicht oder Geräuschentwicklung?
Cloudlösungen in der AV-Welt: QSC Reflect Enterprise Manager

QSC Reflect Enterprise Manager – Remote arbeiten und dabei alles im Griff haben

Ende Oktober will QSC seinen Reflect Enterprise Manager auf den Markt bringen, mit dem sich künftig das komplette Q-SYS Ecosystem überwachen und verwalten lässt. In einem späteren Schritt soll dann auch die Funktionalität des Q-SYS Designers, also die Konfiguration der Q-SYS Cores über das Cloud-Tool verfügbar sein. PROFESSIONAL SYSTEM gibt einen Überblick über die Funktionalitäten …

(Bild: Sven Schuhen (QSC/pixabay))

Inhalt dieses Features:

Anzeige


Die Features des QSC Reflect Enterprise Managers gliedern sich in drei verschiedene Lizenzstufen. Im Basispaket bringt das Tool ein Q-SYS-System grundsätzlich online und erlaubt damit eine einfache Remote-Sichtbarkeit. Die Grundeinstellungen und das Lizenz-Management des Q-SYS Cores können vorgenommen, das Cloud-Dashboard konfiguriert, User verwaltet sowie der Betriebszustand des Cores überwacht werden. Im Standardpaket sind Echtzeit-Status und Ereignisprotokollierung abrufbar und das System ist voll konfigurierbar. Darüber hinaus können Audiodateien auf den angebundenen Cores und Netzwerk-Dienste verwaltet werden.

Zudem wird es zu einem späteren Zeitpunkt noch das Professional-Paket geben, welches automatische Backups und damit natürlich auch Recovery-Funktionen erlaubt. Weiterhin erlaubt dieses Paket die Remote UCI-Steuerung über den Webbrowser und die Nutzung des Q-SYS Designers über die Cloud.

Kosten senken

QSC verspricht mit seinem Reflect Enterprise Manager, die Kosten für Support und Wartung von AV-System senken zu können. Vor allem durch vorbeugende Wartung soll reaktionäre Wartung vermieden werden – Letztere wird oftmals dann notwendig, wenn man das AV-System eigentlich dringend braucht. Durch eine umfassende Echtzeit-Systemüberwachung für das gesamte AV-System sollen Entscheidungen aus der Ferne proaktiv getroffen werden können, bevor es zu Ausfällen vor Ort kommt.

QSC Reflect Enterprise Manager
Übersichtsdiagram des QSC Reflect Enterprise Manager mit Anbindung über die API an IT-Management-Systeme wie splunk oder solarwinds. Über die Q-SYS Cores können auch Endgeräte von Drittanbietern integriert werden. (Bild: QSC)

Falls es dennoch mal zu Ausfällen kommt, erhält der Support-Mitarbeiter die anpassbaren Systemwarnungen und Ereignisbenachrichtigungen, die er für eine schnelle Behebung benötigt, direkt per Mail durch den Reflect Enterprise Manager.

Oft ist aber gar kein Problem im System vorhanden. Hierfür kann das Q-SYS UCI System aus der Ferne angezeigt und bedient werden, um Nutzern bei Problemen umgehend helfen zu können. Eine entsprechende Support-Funktionalität kann über die Cloud in jedem System auf den Bedienfeldern hinterlegt werden.

Betriebszeit erhöhen

Durch die Möglichkeit, die Q-SYS Core-Konfigurationen des gesamten Systems komplett in der Cloud zu sichern, lassen sich Austauschgeräte sehr leicht und ohne Aufwand austauschen und übernehmen umgehend die Einstellungen des Vorgängergerätes. Dies verringert vor allem in kritischen Situationen die Ausfallzeiten. Außerdem können vor Änderungen, wie zum Beispiel Updates oder Systemanpassungen, Backups durchgeführt und im Falle von unerwarteten Problemen schnell wieder rückgängig gemacht werden. Auch hierdurch können Ausfallzeiten vermieden und somit die Betriebszeit des Systems erhöht werden.

Echtes IT-Management

Um die QSC Cloud nutzen zu können, muss lediglich ein Q-SYS Core mit dem Internet verbunden sein; alle weiteren, mit diesem Core verbundenen Cores sowie alle mit diesen verbundenen Q-SYS Perepheriegeräte werden automatisch im Reflect Enterprise Manager erfasst.

Überblick über das QSC Ecosystem
Überblick über das QSC Ecosystem, welches über Q-SYS zur Verfügung steht. Mit der NV-Serie erweitern neuerdings auch Video En- und Decoder die Möglichkeiten in einer QSC AV-Umgebung. Darüber hinaus lassen sich über Dante etliche weitere Audiogeräte integrieren. (Bild: QSC)

Außerdem kann der Reflect Enterprise Manager mithilfe einer API in weitere IT-Managementsysteme wie Splunk oder Solarwinds integriert werden, um so tiefere Einblicke in die übrige vorhandene IT-Infrastruktur zu erhalten.

Vorraussetzungen

Um den Q-SYS Reflect Enterprise Manager nutzen zu können, benötigt es neben einem Q-SYS Core mit bestehender Internetverbindung auch die Q-SYS Designer Software ab Version 8.1. Außerdem ist die Nutzung des Reflect Enterprise Managers derzeit auf die USA, UK, Australien und Deutschland beschränkt, weitere Regionen sollen aber zeitnah hinzukommen.

Weblink

www.qsc.com/reflect


//[10841]

Produkt: Professional System 06/2019
Professional System 06/2019
AV-Technik für Collaboration & Education +++ Markt: Managed Service in der Praxis +++ Audiotest: Aktives Subwoofer-Satelliten-System Audac SONA 2.3 +++ Medientechnik: Standardisierte Konferenzräume bei EY +++ Digital Signage: Samsung Discovery Day 2019 +++ AV-Basics: USB-C – AV-Übertragungsstandard der Zukunft? +++ Architekturlicht: Licht für Lernräume
Anzeige

Kommentar zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. Q-Sys Reflect Enterprise Manager von QSC online | Professional System

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren