ProMediaNews
Neues Produkt

Crestron stellt BYOD-Konnektivität in DM Lite-Sendern und -Empfängern vor

Crestron Electronics,  Anbieter von Lösungen für Workplace Collaboration, kündigt die Erweiterung der Digital Media Content Distribution Platform um neue DM Lite-Transmitter und -Receiver an.

DM-Lite(Bild: Creston)

Anzeige

Die Produktlinie erweitert Peripheriegeräte wie Kameras und Lautsprecher in Anwendungen verschiedener Größen und rationalisiert die gemeinsame Nutzung von Inhalten in Bring-Your-Own-Device-Umgebungen (BYOD) mit einer vereinfachten Plug-and-Display-Funktion, die für eine erhöhte Funktionalität in größeren oder komplexeren Anwendungen erweitert werden kann. Mit dieser Einführung werden Konnektivitäts-, Signal- und Steuerungslösungen eingeführt, die Anschlüsse, einschließlich USB-C und HDMI, unterstützen und mit dem Crestron DMPS Lite und DM Lite Ecosystem kompatibel sind.

DM Lite-Sender und -Empfänger ermöglichen die Nutzung von BYOD-Inhalten, indem sie Adapter, Dongles oder Konverter überflüssig machen und gleichzeitig Fehlerquellen und schlechte Signalintegrität beseitigen sollen. Sie unterstützen periphere Erweiterungen und bieten gleichzeitig Videoauflösungen bis zu 4K40 4:4:4. Darüber hinaus unterstütze DM Lite Sicherheitsprotokolle in Unternehmensqualität und den neuesten Sicherheitsstandard für den Schutz von Unternehmensinhalten, HDCP 2.3, der in Adaptern und Dongles nicht zu finden ist.

Da USB-C ein wichtiger Verbindungspunkt für persönliche Geräte ist, habe Crestron die Notwendigkeit erkannt, diese Konnektivität zu unterstützen und die Entfernungsbeschränkung zu überwinden. Als Teil der DM Lite-Serie ermöglichen die Sender mit USB-C-Konnektivität die Anzeige und Konvertierung von Inhalten über diese Anschlüsse über Entfernungen von bis zu 30 Metern.

Neben der USB-C-Konnektivität und -Übertragung bieten die neuen Produkte der DM Lite-Serie auch HDMI-Integration und das Aufladen von Geräten. Die Lösungen erfordern keine benutzerdefinierte Programmierung und sind direkt einsatzbereit, was die Installation vereinfachen soll.

„Die heutigen hybriden Arbeitsplätze erfordern vielseitigere und nahtlosere Lösungen für die gemeinsame Nutzung und Verteilung von Inhalten, die der Signalintegrität und Sicherheit über größere Entfernungen als bisher Vorrang einräumen“, sagte Aalap Patel, Group Product Manager of Digital Media bei Crestron. „Die neuen DM Lite-Sender und -Empfänger von Crestron unterstützen auf einzigartige Weise Sicherheitsstandards der Enterprise-Klasse, Skalierbarkeit und Kontrolle – und machen die gemeinsame Nutzung und Verteilung von Inhalten für so viele Menschen und Orte wie möglich problemlos.“

Unternehmen können die Vorteile erweiterter Bereitstellungsoptionen, Anwendungen und Funktionen nutzen, wenn sie mit Crestron HD Presentation Switches verbunden werden, die eine webbasierte Einrichtung von Endpunkten und eine automatische Stromversorgung ermöglichen, um den Verschleiß des Systems zu reduzieren.

Wie alle Produkte des Crestron DigitalMedia-Portfolios ist auch die DM Lite-Linie innerhalb des breiteren Ecosystems der Crestron Workplace Lösungen interoperabel. IT-Manager können die Crestron XiO Cloud Technology Operations Management Platform für eine nahtlose, skalierbare Implementierungen und System-Upgrades nutzen.

Weitere verfügbare Funktionen sind Audio Embedding und De-Embedding, Steuererweiterung und ein Audio-Rückkanal. Die DM Lite-Sender und -Empfänger werden ab Ende August 2022 ausgeliefert.

Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.