Produkt: Professional System 03/2019
Professional System 03/2019
Special: AV & IT – GEFAHR ODER CHANCE? +++ SDVoE – Warum Interoperabilität wichtig ist +++ AES67, SMPTE ST 2110, AMWA NMOS – eine Übersicht +++ Variable Coverage im PHILIPS STADION EINDHOVEN +++ LED-Grundlagen: WÄRMEMANAGEMENT – Gewicht oder Geräuschentwicklung?
ProMediaNews
Premium-Displayreihe SQ1 mit kabellosem Plug-and-Play-Präsentationssystem

Panasonic vereinfacht Nutzung drahtloser Präsentationssysteme

Panasonic präsentiert eine Weiterentwicklung der Premium-Displayreihe SQ1. Das zusätzlich erhältliche, kabellose Plug-and-Play-Präsentationssystem bietet ganz neue Chancen für Kommunikation und Zusammenarbeit in Unternehmen.

(Bild: Panasonic)

Anzeige

Mit den Wireless-Funktionen stellen die Mitarbeiter direkt die Verbindung zwischen ihren eigenen Geräten und den kompatiblen SQ1-Displays her. Das ist einfach – und spart zudem Zeit.

Wi-Fi Verbindung wird direkt zum Display aufgebaut

Die Anwender drücken einfach eine Taste auf dem, an den PC angeschlossenen Sender – und die Bildschirminhalte des PCs werden einfach zum Display übertragen und dort angezeigt. Damit werden ein HDMI-Kabel oder eine Softwareinstallation überflüssig. Dies gilt auch für die Umschaltfunktion, mit der Benutzer Inhalte von einem anderen PC aus anzeigen können. Mitarbeiter und Besucher haben somit eine direkte „Präsentationsverbindung“ zum Display . Man muss keine Kabel mehr transportieren und verlegen oder verschiedene Adapter zur Hand haben. Niemand muss sich mehr einzeln mit dem WLAN-Netzwerk eines Unternehmens verbinden. Da sich die eingebaute Infrastruktur des SB1-Kits als Plug-and-Play-Software auf dem Dongle befindet, bietet diese Lösung eine automatische Anbindung über die Sendertaste. Dazu sind weder Installationen noch Administratorrechte nötig, da das System sein eigenes Wi-Fi-Netzwerk einrichtet. Sensible Unternehmensdaten wie die WLAN-Infrastruktur mit SSID oder Passwort müssen nicht mehr weitergegeben werden. Und: Meetings lassen sich so deutlich schneller einrichten – und starten.
Der Receiver wird direkt in einen Erweiterungssteckplatz auf der Rückseite des Displays eingeschoben und bildet so eine Einheit mit den Präsentationssystemen. Video- und Audiosignal sowie die Stromversorgung funktionieren somit ohne platzraubende Installationsflächen und Kabel.

Gute AV-Bilder gemäß 1EEE802.11ac

Hochwertige Bilder werden durch die Hardwarekodierung erzielt, die eine Bildkompression und -dekompression für die Full-HD-Auflösung ermöglicht. Das System ist mit dem hohen Standard 1EEE802.11ac konform. Er steht für die beste Bildqualität bei der Bewegtbildübertragung.

Die zusätzlichen Funktionen des SB1-Kits steigern die Leistungsfähigkeit der SQ1-Serie für High-End-Unternehmensanwendungen. Die weitergehende Kompatibilität mit Intel-SDM-Erweiterungssteckplätzen bietet einfache Lösungen für den Präsentationsbetrieb.

„Integrierte Displaytechnologien für Präsentationen in Besprechungsräumen werden von Unternehmen sehr stark nachgefragt und genutzt. Die Unternehmen brauchen dazu effiziente Lösungen, die ohne Installationsaufwand und Sicherheitsbedenken von jedem Anwender eingesetzt werden können,“ sagt Eduard Gajdek, Field Marketing Manager bei Panasonic Business. „Diesen sehr berechtigten Anspruch auf ‚Keep High-End-technologies simple‘ erfüllt Panasonic durch die Integration einer Wireless-Funktion in seine Displays. So können die Mitarbeiter problemlos mit der Technologie interagieren und sich voll auf den Austausch und die inhaltliche Zusammenarbeit konzentrieren. Lästige Konnektivitätshürden, die bereits zu Beginn von Meetings die Konzentration stören und teilweise die gesamte Besprechung sprengen, gehören durch unser SB1-Funkübertragungskit der Vergangenheit an.“

Die zum SB1-Kit gehörigen Artikel TY-SB01WP und TY-SB01WPB werden ab Januar 2020 zum Kauf angeboten.

Weitere Informationen zu Panasonic Produkten finden Sie unter: business.panasonic.de/

Produkt: Professional System 03/2019
Professional System 03/2019
Special: AV & IT – GEFAHR ODER CHANCE? +++ SDVoE – Warum Interoperabilität wichtig ist +++ AES67, SMPTE ST 2110, AMWA NMOS – eine Übersicht +++ Variable Coverage im PHILIPS STADION EINDHOVEN +++ LED-Grundlagen: WÄRMEMANAGEMENT – Gewicht oder Geräuschentwicklung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren